Xylem fertigt Schutz-Visiere für lokale Einrichtungen am Wasserzähler-Standort Sensus in Ludwigshafen

08.06.2020
Der internationale Wassertechnologie-Anbieter Xylem produziert beim Tochterunternehmen Sensus am Standort Ludwighafen Gesichtsschilde, so genannte „face shields“, die weltweit an Krankenhäuser, Pflege- und Hilfseinrichtungen geliefert werden.
Xylem fertigt Schutz-Visiere für lokale Einrichtungen am Wasserzähler-Standort Sensus in Ludwigshafen

Udo Diehl (links) präsentiert mit einem Kollegen bei Sensus Ludwigshafen die Produktion von Visieren mit der halbautomatisierten Fertigungsanlage. (Bildquelle: Xylem)

Sensus stellt seit 129 Jahren hochwertige Wasserzähler her und ist einer der ältesten Betriebe in Ludwigshafen und Umgebung. Die Idee der Produktion von Gesichtsschutz-Visieren entstand in der amerikanischen Xylem-Zentrale. Weltweit wurden an mehreren Produktions­standorten Entwicklungs- und Produktionskapazitäten abgestimmt sowie die Herstellung eng koordiniert. Das Team in Ludwigshafen hat in kürzester Zeit einen Prototyp entwickelt und dafür ein Spritzgusswerkzeug angefertigt. „Unsere halbautomatisierten Fertigungsanlagen schaffen 1.500 Stück pro Tag“, erklärt Udo Diehl, Anwendungstechniker und Watermark Champion. Insgesamt will Xylem 200.000 Schutzmasken am Standort Ludwigshafen produzieren.

Die Herstellung wird von Xylem Watermark durchgeführt. Watermark ist ein gemeinnütziges Programm des Unternehmens, bei dem sich Mitarbeiter und Kunden weltweit für Projekte einsetzen, in denen Herausforderungen, Krisen und Katastrophen rund um Wasser bewältigt werden. Zudem unterstützt Xylem mit Watermark weltweit andere gemeinnützige Organisationen. Bereits mehrere Einrichtungen in Ludwigshafen konnte Xylem mit Masken beliefern. Weitere Übergaben deutschlandweit sind geplant.

Weitere Artikel zum Thema

Endress+Hauser weiht Erweiterungsbauten in Stahnsdorf ein

04.05.2022 -

Endress+Hauser hat sein Kompetenzzentrum für Silizium-Drucksensoren in Stahnsdorf bei Berlin für über zwölf Millionen Euro ausgebaut. Um die hohe Nachfrage nach Silizium-Druckmesstechnik zu bedienen, wurde eine neue Produktionshalle an das bestehende Gebäude angebaut. Zudem umfasst die Erweiterung ein neues Büro- und Laborgebäude sowie eine große Außenanlage und Parkplätze.

Mehr lesen

KSB startet kraftvoll ins neue Jahr

29.04.2022 -

Mit einem starken Auftakt ist der Frankenthaler Pumpen- und Armaturenhersteller KSB sehr erfolgreich in das Geschäftsjahr 2022 gestartet. Der Auftragseingang erhöhte sich deutlich um 27,1 % auf 763 Mio. € (Vorjahr 600 Mio. €). Auch der Umsatz legte zu. Er stieg um 3,5 % auf 558 Mio. € (Vorjahr 539 Mio. €).

Mehr lesen