Wilo und Hellmann unterzeichnen Vertrag über weltweite Logistik-Kooperation

19.02.2021
Pumpenhersteller Wilo und der global agierende Full-Service-Dienstleister Hellmann Worldwide Logistics unterzeichnen einen Vertrag zur Steuerung der globalen Warenströme des Dortmunder Unternehmens. Hierfür wird Hellmann ab 2022 im Raum Dortmund ein neues Zentrallager für Produktionsmaterial und Fertigwaren betreiben, um von dort aus die globale Distribution für Wilo sowie die Produktionsversorgung der neuen Dortmunder Smart Factory sicherzustellen.
Wilo und Hellmann unterzeichnen Vertrag über weltweite Logistik-Kooperation

(v.l.n.r.) Sven Eisfeld, Managing Director Germany Hellmann Worldwide Logistics, Georg Weber, Chief Technology Officer WILO SE, Stefanie Hirschmann, Senior Vice President Group Procurement & Supply Chain Management WILO SE, Volker Sauerborn, Chief Operating Officer Hellmann Worldwide Logistics und Mathias Weyers, Chief Financial Officer WILO SE bei der Vertragsunterzeichnung auf dem Wilopark in Dortmund. (Bildquelle: WILO SE)

Dafür entwickelte Hellmann ein zukunftsfähiges und gleichzeitig flexibel anpassbares Lager- und Logistikkonzept: So wird das neue Zentrallager nahe des Hauptsitzes von Wilo strategisch günstig in direkter Anbindung zum Werk in Dortmund liegen und gleichzeitig über exzellente logistische Anbindungen an die europäischen Produktionsstätten sowie globalen Absatzmärkte verfügen. Mit Hellmann als erfahrenen Kontraktlogistik-Dienstleister wird der Dortmunder Technologiespezialist seine Logistikprozesse länderübergreifend optimieren und gleichzeitig durch den Einsatz smarter und anforderungsgerechter IT-Lösungen seine Digitalisierungsstrategie weiter vorantreiben. Der digitale Pionier der Pumpenindustrie setzt bei diesem Vorhaben auf die Kompetenz des ausgewählten Partners, der seine Expertise auf diesem Themengebiet in zahlreichen Kundenprojekten nachweislich unter Beweis stellen konnte.

Damit bauen die beiden Familienunternehmen ihre Zusammenarbeit, die sich bisher auf die Transportlogistik beschränkte, maßgeblich aus. Auf dieser Basis soll die Kooperation entlang der gesamten Supply-Chain künftig erweitert und eine auf Langfristigkeit angelegte strategische Partnerschaft etabliert werden. Gemeinsam wollen die beiden Partner ein nachhaltiges, profitables Wachstum für die Zukunft sichern – Wilo als starker Innovations- und Technologieführer und Hellmann als Logistik-Partner, der weltweite Transport & Logistikkonzepte aus einer Hand realisiert und so eine lückenlose Supply-Chain sicherstellt.

„Uns war es wichtig, ein Logistikunternehmen mit globalem Footprint für eine strategische Partnerschaft entlang der gesamten Supply-Chain zu finden. Hellmann hat uns mit einem innovativen Gesamtkonzept überzeugt, das der Wachstumsstrategie von Wilo entspricht und zugleich die digitale Transformation der Logistikprozesse unterstützt. Zudem haben wir durch unsere bisherige Zusammenarbeit Hellmanns ausgewiesene Expertise im Bereich Transportlogistik bereits zu schätzen gelernt“, so Georg Weber, Chief Technology Officer, WILO SE.

„Wir freuen uns, mit Wilo gemeinsam und vor allem auch langfristig auf Wachstumskurs zu gehen und nun auch unsere Stärke als globaler Full-Service-Dienstleister unter Beweis stellen zu können. So werden wir ab 2022 gemeinsam den weltweiten Markt mit Qualitätsprodukten von Wilo versorgen“, so Volker Sauerborn, Chief Operating Officer Contract Logistics, Hellmann Worldwide Logistics.

Quelle: WILO SE

Weitere Artikel zum Thema

Uponor Gruppe ernennt Thomas Fuhr zum Chief Technology Officer und Mitglied des Executive Committee

04.08.2022 -

Die Uponor Gruppe mit Sitz in Finnland hat Thomas Fuhr (M.Sc., Mech. Eng., geb. 1965) zum Chief Technology Officer (CTO) und Mitglied des Executive Committee ernannt. Er tritt seine neue Rolle zum 1. Oktober 2022 an und wird eine neu gegründete Technology Organisation leiten. Sie zielt darauf ab, Innovationen zu beschleunigen sowie die Fertigungseffizienz und die Resilienz der Supply Chain zu steigern.

Mehr lesen

Wilo und das Team Deutschland-Achter: erfolgreiche Partnerschaft in der neuen Wettkampfsaison 2022 und darüber hinaus

21.06.2022 -

Beim Medientag im Ruderleistungszentrum in Dortmund hat das Team Deutschland-Achter seine neuen Besetzungen für den Deutschland-Achter sowie für den Zweier und den Vierer ohne Steuermann vorgestellt. Die neuen Mannschaften zeugen von einem Umbruch im erfolgreichen Team, das nach drei Welt- und acht Europameisterschaften in Folge im vergangenen Jahr auch olympisches Silber in Tokio gewann.

Mehr lesen