WILO SE: Dortmunder Pumpenspezialist firmiert ab sofort als europäische Aktiengesellschaft

31.07.2008

Die WILO AG (Dortmund) firmiert seit dem 24. Juli 2008 als WILO SE.

WILO SE: Dortmunder Pumpenspezialist firmiert ab sofort als europäische Aktiengesellschaft

Die Wilo-Zentrale in Dortmund (Foto: Wilo, Dortmund).

Mit diesem Wechsel der Rechtsform von der deutschen zur europäischen Aktiengesellschaft (Societas Europaea = SE) trägt das 1872 gegründete Familienunternehmen, einer der weltweit führenden Hersteller von Pumpen und Pumpensystemen für die Heizungs-, Kälte- und Klimatechnik sowie die Wasserversorgung und Abwasserentsorgung, der rasanten Internationalisierung seiner Aktivitäten Rechnung. Derzeit hat die Gruppe Vertretungen in mehr als 70 Ländern und beschäftigt weltweit rund 6.000 Mitarbeiter. Im Jahr 2007 hat Wilo einen Umsatz von 927,3 Mio. Euro erzielt.

Oliver Hermes, Wilo-Vorstand Finanzen, Controlling und Personal, fasst die Hintergründe, Ziele und Chancen des Rechtsformwechsels folgendermaßen zusammen: „Die seit 2004 mögliche europäische Aktiengesellschaft verkörpert ein wichtiges Element der Harmonisierung europäischen Rechts. Sie entspricht idealtypisch unserem unternehmerischen Selbstverständnis als europäische Gruppe mit weltweiten Aktivitäten. Die neue SE wird uns helfen, die Wertschöpfungskette zu optimieren, nationale Schranken abzubauen, internationale Akquisitionen vorzunehmen, ausländische Führungskräfte zu gewinnen, effizienter auf den Kapitalmärkten zu agieren und unsere Marke weltweit zu positionieren. Von dieser Stärkung werden mittel- und langfristig auch unsere Kunden vielfältig profitieren.“

Mit dieser gesellschaftsrechtlichen Anpassung an veränderte Rahmenbedingungen hat Wilo in seiner Branche zugleich eine Vorreiterposition übernommen. Renommierte Großunternehmen anderer Bereiche haben diesen Schritt bereits vollzogen. Dazu zählen Allianz, BASF, Fresenius, Porsche und Strabag.

Quelle: WILO SE

Weitere Artikel zum Thema

Kompakter Stellantrieb von EAZY Systems

15.06.2021 -

Der Regelungsspezialist EAZY Systems hat mit dem „EAZY Drive Serie 3“ jetzt einen sehr schmalen und zugleich energieeffizienten elektro-thermischen NC-Stellantrieb auf den Markt gebracht. Mit einer Baubreite von nur 33 mm kann er selbst bei geringen Ventilabständen installiert werden.

Mehr lesen

BTGA-Gremium mit neuem Vorsitzenden

16.02.2021 -

An der Spitze eines wichtigen Gremiums des BTGA – Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e.V. gab es einen Wechsel: Das Präsidium des BTGA ernannte Dr. Martin Stoltefuß zum neuen Vorsitzenden des Fachausschusses für Rechtsfragen (FAR). Er übernahm den Vorsitz von Rechtsanwältin Birgit Kluge.

Mehr lesen
Direkt zur Produktauswahl im

PumpSelector

NEUESTE NACHRICHTEN

  • Advertisement
  • STELLENMARKT