Wilo erhält „Ausbildungspreis 2010“

19.03.2010

Für sein vorbildliches Ausbildungskonzept und ein besonderes Engagement in der Berufsausbildung erhielt jetzt der Dortmunder Pumpenhersteller Wilo den Ausbildungspreis 2010 des Handelsunternehmens Wollschläger.

Wilo erhält „Ausbildungspreis 2010“

Zurzeit werden an den deutschen Wilo-Standorten Dortmund, Oschersleben und Hof insgesamt rund 130 Auszubildende in verschiedenen Berufen ausgebildet. (Foto: Wilo)

Das in Bochum ansässige Unternehmen für technische Produkte wie Präzisionswerkzeuge, Zerspanungstechnik und Werkzeugmaschinen stiftet jährlich 4.500 Euro als Förderpreis für Betriebe mit einer beispielhaften Ausbildungsstruktur. Mit der Preisverleihung an Wilo würdigt Wollschläger die qualitativ gute, gründliche und moderne Ausbildung zukünftiger Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Pumpenspezialisten. Zudem werden hiermit beispielhafte Initiativen des Herstellers zur Steigerung der Qualität und Attraktivität in der beruflichen Bildung sowie die Unterstützung anderer Betriebe in der Ausbildung – z. B. durch Übernahme von Partnerschaften – anerkannt.

Gunnar Thiel, Senior Vice President Group Human Resources der WILO SE, nahm den Preis im Beisein von Auszubildenden und ihren Ausbildern aus den Händen von Geschäftsführer Frank Wollschläger entgegen. „Unsere Auszubildenden bekommen eine Ausbildung beim größten industriellen Ausbildungsbetrieb am Standort Dortmund, die sehr am praktischen Tagesgeschäft orientiert ist. So halten sich z. B. die gewerblich/technischen Auszubildenden möglichst kurz in der Lehrwerkstatt auf und arbeiten dann regelmäßig in unterschiedlichen Abteilungen im Betrieb mit“, beschrieb der Personalleiter das ganzheitliche Konzept seines Unternehmens. Er verwies in diesem Zusammenhang nicht nur auf den hohen Praxisbezug der Ausbildung, sondern auch auf vielfältige Chancen, sich nach der Ausbildung im Unternehmen – etwa im Rahmen dualer Ingenieurstudiengänge – weiterzuqualifizieren. „Wir freuen uns, dass unser engagierter Einsatz in der Aus- und Weiterbildung bei Wilo mit dem Ausbildungspreis der Firma Wollschläger eine so erfreuliche Anerkennung findet“, so Thiel.

Zurzeit werden an den deutschen Wilo-Standorten Dortmund, Oschersleben und Hof insgesamt rund 130 Auszubildende in den Berufen Fachinformatiker, Industriemechaniker, Elektroniker, Mechatroniker, Maschinen- und Anlagenführer, Zerspanungsmechaniker, Industriekaufleute, Bachelor of Arts, Bachelor of Science und Technischer Produktdesigner ausgebildet. Wie das Unternehmen betont, können alle Ausbildungsplätze – trotz des demografischen Wandels – regelmäßig mit geeigneten Bewerbern besetzt werden.

Quelle: WILO SE

Weitere Artikel zum Thema

26. Praktikerkonferenz Graz – Ein Highlight der Pumpenbranche

26.09.2022 -

Die 26. Praktikerkonferenz Graz „Pumpen in der Verfahrens-, Kraftwerks- und Abwassertechnik“ fand von 12. bis 14. September 2022 im Congress Graz statt. Wie jedes Jahr konnte die Praktikerkonferenz Graz 2022 wieder eine ganze Reihe von Höhepunkten aufweisen, wobei am ersten Tag insbesondere die Betreiber die Latte für alle Teilnehmenden extrem hoch angesetzt haben.

Mehr lesen

HOMA feiert 75-jähriges Jubiläum

24.01.2022 -

Vor 75 Jahren eröffnete der Elektromaschinenbauer Hans Hoffmann sen. kurz nach seiner Ausbildung im Rhein-Sieg-Kreis, in der Nähe von Köln, eine Reparaturwerkstatt für Elektromotoren. Damals rechnete er wohl kaum damit, dass der kleine Handwerksbetrieb innerhalb von drei Generationen zu einem internationalen Industrieunternehmen heranwachsen würde.

Mehr lesen