WEDECO gewinnt Großauftrag in den USA

18.02.2004

Die WEDECO AG Water Technology hat über ihre nordamerikanische Tochter WEDECO UV Technologies mit Sitz in Charlotte, North Carolina, einen bedeutenden Großauftrag für ihr TAK55 System erhalten.

Wie der Vorstandsvorsitzende der WEDECO AG, Herr Werner Klink, mitteilte, wurde der Auftrag von der Northern Water Reclamation Facility (NWRF) erteilt und umfasst zwei getrennte UV Desinfektionssysteme inklusive elektronischer Steuerung.

Die Ingenieurbüros Montgomery Watson Harza (MWH) und Brown & Cadlwell waren mit der Planung und letztendlich mit der Auswahl des infrage kommenden UV-Anbieters beschäftigt. Den Auftragswert bezifferte Klink mit annähernd 1,3 Mio. Dollar.

Auf der Kläranlage Colorado Springs wird das Abwasser der in der Region lebenden Menschen aufbereitet. Vor dem Einleiten in den Fluss Monument Creek erfolgt die UV-Desinfektion des Abwas-sers. Die zweite TAK-Anlage wird zu Beginn des Betriebes ebenfalls für die klassische Abwasserdesinfektion eingesetzt. Sie soll aber im Laufe der Zeit schrittweise auf eine sehr viel höhere Desinfektionsleistung ausgebaut werden, um eine Wiederverwendung des aufbereiteten Abwassers zu ermöglichen.

An diese UV-Anlagen werden sehr viel höhere Anforderungen bezüglich der Desinfektionsleistung gestellt, als an UV-Anlagen, die für die klassische Abwasserdesinfektion eingesetzt werden. So darf das desinfizierte Abwasser gemäß der strengen Title 22 Anforderungen nur 2,2 Total Koliforme Keime in 100 Millilitern aufweisen. Bei der klassischen Abwasserdesinfektion sind ca. 126 coliforme Einheiten zulässig.

Laut Klink wurde bei der Vergabe des Auftrages von Seiten der NWRF sehr intensiv die drei existierenden UV-Lampensysteme getestet: Niederdruckniederleistungs- (LPLI), Niederdruckhoch-leistungs- (LPHI) und Mitteldruck- (MP) Anlagen. Die Testkriterien waren: Jährliche Betriebskosten, Gesamtkosten, Zuverlässigkeit, Investitionskosten, Energieverbrauch und vorhandene Zulassungen für den Einsatz von UV-Anlagen zur Desinfektion von Abwasser, das anschließend wieder verwendet werden soll. Aufgrund der im Vergleich zu Mitteldruckanlagen bis zum Faktor 3 niedrigeren Energiekosten und der hohen Zuverlässigkeit fiel die Entscheidung eindeutig zugunsten WEDECO’s aus.

WEDECO AG:

Die WEDECO AG mit Hauptsitz in Düsseldorf ist der weltweit führende Hersteller chemikalienfreier Wasserdesinfektions- und Wasseroxidations-Systeme. Zum Einsatz kommen ultraviolettes Licht und Ozon. Mehr als 200.000 Anlagen ersetzen jährlich über 160.000 Tonnen Chlor und leisten so einen wichtigen Beitrag zum Umwelt- und Gesundheitsschutz. Das Unternehmen ist an der Deutschen Börse im Segment TecDAX notiert und verfügt über Produktionsstätten in Deutschland, den USA, Italien, Frankreich, Ungarn und Korea. Annähernd 800 Mitarbeiter arbeiten für WEDECO in 17 Län-dern auf allen Kontinenten.

Quelle: Xylem Inc.

Weitere Artikel zum Thema

Saubere Sache – Biologische Abwasseraufbereitung mit regenerierter Aktivkohle spart Entsorgungskosten

07.03.2019 -

Die optimale Aufbereitung von Abwasser ist in der Öl- und Gas-Industrie ein wichtiges Thema. Siemens bietet mit dem Wet Air Regeneration (WAR)-System ein Verfahren, das in Kombination mit dem (PACT)-System, einer Behandlung mit Aktivkohle in Pulverform, funktioniert, bis zu 90 Prozent der benötigten Aktivkohle recycelt, die absorbierten Schadstoffe sicher vernichtet und Schlamm in Asche verwandelt.

Mehr lesen
Direkt zur Produktauswahl im

PumpSelector

NEUESTE NACHRICHTEN

  • Advertisement
  • STELLENMARKT