Voith gewinnt schottischen Preis für die Nutzbarmachung von Erneuerbaren Energien

06.01.2012

Voith Hydro Wavegen, die schottische Voith-Tochter im Bereich der Wellenkraft, hat einen Preis für herausragende Leistungen bei der Nutzbarmachung von Erneuerbaren Energien gewonnen.

Voith gewinnt schottischen Preis für die Nutzbarmachung von Erneuerbaren Energien

Der schottische First Minister Alex Salmond (rechts im Bild) überreicht den Preis an Matthew Seed, CEO von Voith Hydro Wavegen. (Foto: Voith Hydro)

Mit der Verleihung an Voith würdigt der schottische Rat für Industrie und Entwicklung (Scottisch Council for Development and Industry) die Lieferung des weltweit ersten kommerziell arbeitenden Wellenkraftwerks im nordspanischen Mutriku. 16 Wellsturbinen wurden in den dortigen Wellenbrecher eingebaut. Sie haben eine Gesamtleistung von 300 Kilowatt und produzieren ausreichend Strom für 250 Haushalte.

Der schottische Ministerpräsident Alex Salmond überreichte den Preis im November in Glasgow. In der Laudatio hieß es, Voith habe die gesamte Industrie mit der Fertigstellung des an das Stromnetz angeschlossenen Wellenkraftwerks auf ein neues Niveau gehoben. Die Anlage in Mutriku ist das erste Wellenkraftwerk überhaupt, das alle für den kommerziellen Betrieb erforderlichen Garantien übernimmt.

„Der steigende Bedarf an sauberem Strom treibt die Einführung innovativer Formen erneuerbarer Energie weltweit voran - dafür werden jetzt die Weichen gestellt“, sagte Dr. Roland Münch, Sprecher der Geschäftsführung von Voith Hydro. „Mutriku ist ein Meilenstein in der Entwicklung der Wellenkraft, nicht nur für uns als Firma, sondern auch für die gesamte Industrie. Dieses Projekt demonstriert unsere Leistungsfähigkeit, zuverlässige Technologie für internationale, kommerzielle Projekte zu liefern, ein äußerst wichtiger Punkt für Investoren.“

Dieser Preis sei natürlich auch Ansporn, so Matthew Seed, CEO von Voith Hydro Wavegen: „Wir haben global ein großes Potenzial für Wellenkraft und einige Standorte im Blick. Das momentan wichtigste Projekt befindet sich auf den Äußeren Hebriden.“ Dort soll das Wellenkraftwerk Siadar gebaut werden, das nach seiner Fertigstellung das größte Wellenkraftwerk der Welt sein wird.

Informationen zur Wellenkraft

Die Wellenkrafttechnologie von Voith Hydro kann sowohl in bestehende Wellenbrecher und Hafenmauern als auch in Neubauten integriert werden. Die Voith Hydro OWC-Technologie (oscillating water column = oszillierende Wassersäule) ist die heute einzige unter kommerziellen Bedingungen erprobte. Auf der schottischen Insel Islay betreibt Voith Hydro bereits seit über zehn Jahren das Wellenkraftwerk Limpet, das über 70.000 Stunden am Netz ist und Strom in industriellem Maßstab einspeist. Das weltweite Potenzial der Meeresenergien liegt bei 1,8 Terawatt und steht erst am Beginn seiner weltweiten Erschließung.

Weitere Artikel zum Thema

ANDRITZ erhält Auftrag für das Wasserkraftwerk Ialy, Vietnam

19.09.2022 -

Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ hat einen Auftrag von Vietnam Electricity (EVN), einem der führenden Wirtschaftsunternehmen am vietnamesischen Energiemarkt, für die komplette elektromechanische Ausrüstung und technische Dienstleistungen für das Ialy-Wasserkraftwerkserweiterungsprojekt im Sa Thay-Distrikt, Provinz Kon Tum, und Chu Pah-Distrikt, Provinz Gia Lai, Vietnam, erhalten.

Mehr lesen