ViscoTec ist Mitglied bei FERA

07.03.2018

Der Verein FERA (Forschungs- und Entwicklungsverein für Robotik- und Automationslösungen e.V.) bringt das Know-How von Spezialisten und Marktführern aus dem Bereich der Automation und des Maschinenbaus zusammen.

ViscoTec ist Mitglied bei FERA

Dosieren von Zuckerguss auf ein Lebkuchenherz mit dem ViscoTec Hygienic Dispenser (Foto: ViscoTec)

Ziel des Zusammenschlusses ist es, durch modulare Automatisierungslösungen, Innovationen in bereits bestehende Anlagen zu integrieren. Durch den gezielten Zugriff auf Fachwissen in der gesamten Wertschöpfungskette können Markttrends in konkrete Lösungskonzepte überführt werden und innovativ handelnde Unternehmen im Bereich Industrie 4.0 eine Vorreiterrolle einnehmen.

Zum 1. Januar 2018 ist ViscoTec mit dem Geschäftsbereich Food & Cosmetics dem FERA-Verein beigetreten. Mit dieser Mitgliedschaft erhofft sich ViscoTec Synergieeffekte und einen hohen Erfahrungsaustausch mit anderen Vereinsmitgliedern. Dem Kunden werden durch die Zusammenarbeit mit den im Packaging- und Foodbereich tätigen Unternehmen individuelle und perfekte Lösungen geboten. Die Bündelung der jeweiligen Kernkompetenzen in einem Projekt, einer Maschine oder einer Anlage ermöglicht die Umsetzung der perfekten Lösung mit den besten Komponenten.

Mit jahrelangem Know-How und Expertise vertritt ViscoTec bei FERA den Bereich Dosier- und Abfülltechnik. Mit dem bewährten Endloskolben-Prinzip, auf dem die Technologie von ViscoTec basiert, können selbst komplizierte Anwendungen mit hochviskosen, feststoffbeladenen und schersensitiven Materialien im Rahmen einer Gesamtanlage umgesetzt werden.

Ein weiterer Vorteil, den die FERA-Mitgliedschaft für ViscoTec bietet, ist die Zusammenarbeit mit Forschungseinrichtungen und wissenschaftlichen Instituten. Dieser Aspekt ist ein wichtiger Ansatz um im Lebensmittelbereich Verbesserungen und innovative Prozesse rund um das Dosieren und Abfüllen im Zusammenspiel mit Robotik und Automation zu generieren.

Weitere Artikel zum Thema

Die neue GHS VSD+ Vakuumpumpenreihe bietet eine intelligente Vernetzung von Vakuumpumpe und Prozess

17.05.2022 -

Aufbauend auf der innovativen GHS VSD+ Baureihe drehzahlgeregelter Schraubenvakuumpumpen mit Öleinspritzung hat Atlas Copco mit der neuen Baureihe GHS 1402-2002 VSD+ einen weiteren Schritt nach vorn gemacht. Die Pumpenreihe verfügt über ein neues Design für bessere Leistung, eine optimale Ölabscheidung sowie eine kleinere Stellfläche und eine innovative neue Steuerung, die den Kunden fit für die Industrie 4.0 macht.

Mehr lesen

RFID-Lösungen der GEMÜ Membranen

04.04.2022 -

Der neue TIP 2.0 des Ventilherstellers GEMÜ bietet eine optimierte Möglichkeit, Membranen im Hinblick auf Industrie 4.0 kommunikationsfähig zu machen. Durch RFID-Chips in Kombination mit CONEXO können Membranen eindeutig identifiziert und relevante Daten ausgelesen werden.

Mehr lesen

Elektropneumatische Druckregler der Serie ITV#-IL mit IO-Link für Industrie 4.0-Anwendungen

01.02.2022 -

Die stufenlose Drucksteuerung mittels elektrischer Signale übernehmen in Branchen wie Automotive, Life Science oder Lebensmittel- und Verpackungsindustrie hochpräzise Regler. Eine genaue und damit sichere Prozessüberwachung ermöglichen die elektropneumatischen Druckregler der Serie ITV#-IL von SMC, die mit erweiterter Ausstattung über IO-Link die Anbindung an übergeordnete Steuerungen erlauben.

Mehr lesen

Partnerschaft von SMC und INSYS icom für umfassendes Condition Monitoring und sicheren Fernzugriff

21.01.2022 -

Null Produktionsausfälle: Das ist das Ziel jedes Anlagenbetreibers. Denn jede Minute, die eine Maschine stillsteht, kostet Geld, bedeutet Aufwand und verschlingt wertvolle Ressourcen bei der Behebung des Problems. Beste Voraussetzung für eine reibungslose Produktion ist ein umfassendes Condition Monitoring von der Teilkomponente über einzelne Maschinen bis hin zu kompletten Anlagen.

Mehr lesen