Umrichtereinbaugerät mit erweitertem Leistungsbereich

23.11.2007

Auf der diesjährigen SPS/IPC/Drives stellt Siemens Automation and Drives (A&D) das kompakte Umrichtereinbaugerät Sinamics G130 mit einem erweiterten Leistungsspektrum vor. Das modulare Antriebssystem deckt jetzt Leistungen von 75 kW bis 800 kW ab.

Umrichtereinbaugerät mit erweitertem Leistungsbereich

Das kompakte Umrichtereinbaugerät Sinamics G130 von Siemens A&D hat jetzt ein erweitertes Leistungsspektrum.

Der Umrichter ist für Antriebsaufgaben ohne Netzrückspeisung bei Pumpen, Lüftern, Kompressoren, Extrudern, Mixern und Mühlen geeignet.

Mit seinem modularen Aufbau erlaubt der Sinamics G130 Maschinen- und Anlagenbauern individuelle und anwendungsbezogene Lösungen für die Integration in den Schaltschrank. Das Gerät besteht aus den beiden eigenständigen Komponenten Power Module und Control Unit. Der Aufbau kann räumlich getrennt oder als Einheit erfolgen. Sinamics G130 lässt sich über das Bedienfeld AOP30 oder am PC mit der Software Starter schnell in Betrieb nehmen und einfach bedienen. Durch vordefinierte Schnittstellen fügt sich der Sinamics G130 nahtlos in übergeordnete Automatisierungssysteme ein.

Insbesondere bei Applikationen mit quadratischem Momentenverlauf wie Pumpen, Lüftern und Kompressoren arbeitet der Sinamics G130 sehr energieeffizient. So nimmt das Antriebssystem durch den drehzahlvariablen Betrieb immer nur die Leistung auf, die gerade gebraucht wird. Auf diese Weise können bis zu 50 Prozent der Energie eingespart werden, die bei einem Antrieb mit Festdrehzahl erforderlich ist. Zusätzliche Einsparpotenziale bringt die Optimierung des magnetischen Flusses im Motor. Vor allem bei Antrieben für Pumpen und Lüfter erhöht sich hierdurch die Energieeffizienz im Teillastbetrieb nochmals, und es können weitere zehn Prozent an Energie eingespart werden.

Weitere Artikel zum Thema

ABB kündigt Wechsel der Leiter der Geschäftsbereiche in der Konzernleitung an

02.03.2022 -

ABB hat einen Wechsel in der Leitung von zwei Geschäftsbereichen innerhalb der Konzernleitung bekannt gegeben. Die Änderungen treten zum 1. April 2022 in Kraft. Morten Wierod, derzeit Leiter des Geschäftsbereichs Antriebstechnik, übernimmt die Leitung des Geschäftsbereichs Elektrifizierung, und Tarak Mehta, derzeit Leiter des Geschäftsbereichs Elektrifizierung, wird Leiter des Geschäftsbereichs Antriebstechnik.

Mehr lesen

Hocheffiziente Motorenreihe von Siemens durchgängig in der Wirkungsgradklasse IE4

06.04.2021 -

Siemens präsentiert im Rahmen der Digital Enterprise Virtual Experience zur Hannover Messe 2021 die Motorenreihe Simotics SD. Diese wird in der Standardausführung durchgängig in der Wirkungsgradklasse Super Premium Efficiency (IE4) angeboten – über das gesamte Leistungsspektrum von 2,2 bis 1.000 kW und für die Polzahlen 2, 4, sowie ab 75 kW für 6 Pole und ab 55 kW für 8 Pole.

Mehr lesen