Sulzer präsentiert Produkte für Kläranlagen vor Ort

15.05.2018

Seit Anfang April ist Sulzer mit der "Time for Change"-Aktion vor Ort bei Kläranlagen präsent. Der Van enthält Beispiele aus der gesamten Produktpalette wie Pumpen, Rührwerke und Laufräder.

Sulzer präsentiert Produkte für Kläranlagen vor Ort

Sulzer stellt seine Pumpen und Lösungen für Kläranlagen im Rahmen der „Time for Change“-Aktion bundesweit bei Kläranlagen vor Ort vor. (Foto: Sulzer)

Die Aktion ermöglicht es den Betreibern, sich einfach und schnell auf ihren Anlagen darüber zu informieren, wie defekte Aggregate oder ältere Installationen gegen moderne und ökonomischere Lösungen ausgetauscht werden können. Anlagenbetreiber können das „Time for Change“-Fahrzeug kostenlos bei Sulzer in Bonn anfordern.

Mit der „Time for Change“-Aktion will Sulzer den Betreibern von Kläranlagen vor Ort auf den Anlagen die Vorteile seiner Lösungen und Produkte aufzeigen. Rafael Lellesch, Prokurist und Leiter Vertrieb und Service im Bereich kommunales und industrielles Abwasser bei Sulzer, sagt: „Oft tauschen Betreiber ältere Aggregate einfach durch neue identische Maschinen aus, ohne auf veränderte Bedingungen oder die heutigen Möglichkeiten einzugehen. Wir wollen zeigen, wie einfach der Wechsel zu energieeffizienteren, wartungsärmeren und damit ökonomischeren Lösungen ist.“ Beispiele dafür sind IE3-Motoren, verzopfungsresistente Contrablock-Plus-Laufräder, Wartungsschlitten für die einfache Demontage und Wartung von Pumpen durch eine Person sowie moderne Tauchmotorpumpen.

Für alle diese Bereiche sind im Van Beispielaggregate aufgebaut. Damit ist eine ebenso gründliche wie bequeme Information möglich. Darüber hinaus zeigt eine Bildschirmpräsentation alle Produkte und Anwendungen, welche im Kläranlagenmobil nicht mitgeführt werden können.

Bei älteren Pumpwerken steigt die Anzahl der technischen Störungen an den verbauten Pumpen und somit auch das Ausfallrisiko erheblich an. Ein Austausch der vorhandenen Pumpen durch Sulzer-Tauchmotorpumpen des Typs ABS XFP ist durch Adapter sehr einfach. Die Adapter passen auf die Führungssysteme aller gängigen Hersteller. Diese Pumpen verbrauchen weniger Energie, haben einen geringen Wartungsaufwand und reduzieren das Verstopfungsrisiko erheblich. Die verwendeten Contrablock-Plus-Laufräder sind speziell darauf ausgelegt, Feststoffe und Feuchttücher störungsfrei zu fördern.

Die Roadshow beginnt im Raum Frankfurt am Main, danach folgen im Mai Süddeutschland mit Bayern und ab dem vierten Quartal 2018 geht es dann in den Osten und Norden von Deutschland. Während der IFAT in München steht das Kläranlagenmobil auf dem Freigelände zwischen den Hallen B1 und B2 neben Tor 8.

Weitere Artikel zum Thema

Maximale Effizienz in der Belebung dank AERZEN Drehkolbenverdichter

24.06.2022 -

Noch spielt der digitale Zwilling in der Abwasserbranche keine nennenswerte Rolle. Doch das Potenzial hinsichtlich Prozessoptimierung ist enorm. Als erste Kläranlage Europas hat die neue ARA (Abwasserreinigungsanlage) Oberengadin in der Schweiz den Schritt in die Zukunft gewagt und zeigt, wie sich mit modernsten Technologien und einem nachhaltigen Energiekonzept Gewässerschutz und Kosteneffizienz optimal in Einklang bringen lassen.

Mehr lesen