Störungen durch Hochwasser

20.08.2002

Dresden, 20.08.2002 – IMPELLER.NET – das Online Pumpenmagazin mit dem globalen PumpSelector – ist auf Grund der Überflutungen in Dresden zeitweilig nur eingeschränkt verfügbar.

Störungen durch Hochwasser

Dresdens Straßen unter Wasser

In Sachsen spricht man von der größten Naturkatastrophe, die das Land jemals heimgesucht hat. Das Hochwasser forderte auf der deutschen Seite mindestens 15 Todesopfer und richtete ungeahnte Zerstörungen in großen Teilen Sachsens an. Mittlerweile bedroht die Katastrophe Sachsen-Anhalt und Regionen weiterer Bundesländer. In Dresden haben unterdessen die Aufräumungsarbeiten begonnen. Hier sind alle Stadtgebiete bis auf Niedergohlis, wo die Evakuierung auf Grund des sehr hohen Grundwasserspiegels anhält, wieder frei zugänglich. Die ersten Brücken der Stadt sind wieder befahrbar.

Auf Grund von Unregelmäßigkeiten in der Energieversorgung kam es in den letzten Tagen zu Einschränkungen der Verfügbarkeit von IMPELLER.NET. Bereits in der letzten Woche mussten die Internet Server aus dem stark betroffenen Gebiet in Dresdener Altstadt an einen Ausweichstandort umziehen. Durch das Engagement des Technikpartners DSI und mit Hilfe der Einsatzkräfte konnten die Server dann am neuen Standort wieder in Betrieb genommen werden.

Während in der letzten Woche nur ein Notbetrieb in der Redaktion von IMPELLER.NET durchgeführt wurde, konnte der reguläre Geschäftsbetrieb am Montag wieder aufgenommen werden. Glücklicherweise blieben die Räumlichkeiten von VSX – VOGEL SOFTWARE, dem Herausgeber von IMPELLER.NET, trotz der unmittelbaren Elbnähe von direkten Hochwasserschäden verschont.

Weitere Artikel zum Thema