Störungen im Abwassersystem: Vogelsang unterstützt Kommunen und Abwasserbetriebe mit Zerkleinerungslösungen

08.04.2020
Der Zerkleinerungsspezialist Vogelsang will Kommunen und Abwasserbetriebe mit einem Vermietungsmodell für seine Abwasser-Zerkleinerungslösungen schnell und unkompliziert helfen.
Störungen im Abwassersystem: Vogelsang unterstützt Kommunen und Abwasserbetriebe mit Zerkleinerungslösungen

Der weiterentwickelte XRipper XRG186 für große Kanäle und hohe Durchflussmengen. (Bildquelle: Vogelsang GmbH & Co. KG)

Denn die Corona-Krise und das Arbeiten aus dem Home-Office wirken sich nun auch auf die örtlichen Kläranlagen und Abwassersysteme aus. Das Hamstern von Toilettenpapier der einen führt dazu, dass andere Teile der Bevölkerung auf vermeintliche Alternativen, zum Beispiel Taschen-, Küchen- oder Feuchttücher, zurückgreifen. Diese Stoffe zersetzen sich jedoch nur langsam. Die Folge: Sie verstopfen Pumpen und Kanalisation und erfordern einen höheren Wartungsaufwand in Kläranlagen.

„Die Situation verschärft sich. Es besteht akuter Handlungsbedarf, um eine reibungslose Funktion der Abwassersysteme sicherzustellen. Mit unserem Vermietungsmodell ermöglichen wir Kommunen und Abwasserbetrieben, kurzfristig auf die zusätzliche Belastung zu reagieren und Blockaden in den Pumpwerken zu verhindern“, sagt Harald Vogelsang, Geschäftsführer der Vogelsang GmbH & Co. KG.

Abwasserbetriebe sind systemrelevant
Die Idee: Betreiber können die Abwasser-Zerkleinerer von Vogelsang mieten. In einem telefonischen Beratungsgespräch klären die Fachansprechpartner zunächst, ob und welche Zerkleinerungslösung zur Anlage passt. Vogelsang liefert das ausgewählte Modell aus und vermietet es an den Betreiber. Dabei entfällt die Miete für die ersten vier Wochen der Nutzung. Harald Vogelsang: „Abwasserbetriebe sind systemrelevant. Ihre Mitarbeiter sorgen dafür, dass Kanalisation und Kläranlagen einwandfrei funktionieren. Auch diesen stillen Helden gilt unser Dank und die bestmögliche Unterstützung.“

Von großen Kanälen bis hin zu minimalem Platzbedarf
Die Abwasser-Zerkleinerer der XRipper-Reihe sind in der Lage, Feuchttücher, Putzlappen und andere Störstoffe im Abwasser so zu zerkleinern, dass sie problemlos die Pumpwerke im Abwassersystem passieren. Mit dem Flüssigkeitsstrom gelangen die Feststoffe zum XRipper und werden dort von den monolithischen Ripper-Rotoren zerkleinert. Von Modellen wie dem weiterentwickelten XRipper XRG186 für große Kanäle und hohe Durchflussmengen bis hin zu platzsparenden Varianten wie dem XRipper XRP für die Inline-Montage in Rohrleitungen, bietet Vogelsang eine breite Palette an Zerkleinerungslösungen an. Die extra schmalen Modelle der Baureihe XRipper XRC100 lassen sich zudem auch in offenen Kanälen mit nur 30 cm Breite installieren.

Weitere Artikel zum Thema

Maximale Effizienz in der Belebung dank AERZEN Drehkolbenverdichter

24.06.2022 -

Noch spielt der digitale Zwilling in der Abwasserbranche keine nennenswerte Rolle. Doch das Potenzial hinsichtlich Prozessoptimierung ist enorm. Als erste Kläranlage Europas hat die neue ARA (Abwasserreinigungsanlage) Oberengadin in der Schweiz den Schritt in die Zukunft gewagt und zeigt, wie sich mit modernsten Technologien und einem nachhaltigen Energiekonzept Gewässerschutz und Kosteneffizienz optimal in Einklang bringen lassen.

Mehr lesen