SPX stellt neue Pumpenserie vor

05.07.2012

Die zweiströmigen längsgeteilten Pumpen der Serie ClydeUnion Uniglide-e von SPX erschließen den Anwendern eine hohe Wirtschaftlichkeit und reduzieren gleichzeitig Wartungskosten und Wartungsdauer.

SPX stellt neue Pumpenserie vor

SPX

Die Pumpen wurden unter Verwendung neuester 3D- und FEA-Software entwickelt, wobei auch vielfältige Rückmeldungen der Kunden aus den Bereichen Wasserbehandlung, Entsalzung und allgemeine Prozesstechnik einbezogen wurden.

Im Rahmen eines Programms zur kontinuierlichen Optimierung konnte die Effizienz der ClydeUnion Pumpen durch alternative Beschichtungen und PEEK-Materialien (Polyetheretherketon) erneut gesteigert werden. Die Pumpen arbeiten in Leistungsbereichen bis zu 1,5 MW, hier haben auch kleinste Verbesserungen bei der Energieeffizienz eine hohe Bedeutung. Im Normalfall kosten die Pumpen der Serie Uniglide-e 30 Prozent weniger als herkömmliche Ausführungen mit teilbarem Gehäuse, ein zusätzlicher Vorteil sind die geringeren Abmessungen der Systeme. Bei der Konstruktion stand dieser geringe Raumbedarf ganz vorn im Pflichtenheft, denn Anwender aus den Bereichen Wasseraufbereitung und Entsalzung haben regelmäßig mit Platzproblemen zu kämpfen. Hier wird auch die Möglichkeit zur vertikalen Installation zum wichtigen Erfolgsfaktor der Uniglide-e Pumpen, denn dadurch können bis zu 70 Prozent der horizontalen Montagefläche eingespart werden.

Eine weitere wichtige Anforderung war die umfassende Modularisierung der Serie Uniglide-e: Die 48 Pumpen-Rahmenformate aus den sieben modularen Wellengruppen nutzen standardisierte gekapselte Lager- und Dichtungsbaugruppen. Die umfassende Hydraulik-Erfahrung aus den herkömmlichen Modellen mit teilbarem Gehäuse erlaubte in Verbindung mit der 3D- und der FEA-Software eine Reduzierung auf nur 7 Hauptkomponenten. Damit wird die Wartung für die Anwender simpel und kostengünstig, Probleme durch die Anforderungen von Gesundheits- und Arbeitsschutz entfallen. Für die Pumpen der SPX Marke ClydeUnion ist dieses ein besonders wichtiges Alleinstellungsmerkmal.

So vereinfacht die Konstruktion des teilbaren Gehäuses unter anderem auch dadurch die Wartung, dass der Zugang zu den Pumpenrotoren ohne Arbeiten an der Verrohrung oder den Antrieben möglich ist. Dazu können die Lagerkapseln und die Dichtungen in einem Bruchteil der Zeit gewechselt werden, die bei einem System mit herkömmlichem längsgeteiltem Gehäuse erforderlich ist. Um den Aufwand bei der Einstellung der Abstandsmaße möglichst klein zu halten, sind bei Gusseinheiten standardmäßig austauschbare metallische Verschleißschutzringe vorgesehen, um Druckverluste zu reduzieren und die Gesamteffizienz zu steigern. Bei Systemen aus Stahllegierungen sind hier standardmäßig Verbundstoff-Verschleißschutzringe vorgesehen.

Das bekannte Problem des Radialdrucks wird durch die Doppelspiralkonstruktion auch für kleinste Rahmen vermindert. Ergebnis ist eine höhere Effizienz, minimale Vibrationen und eine längere Lebensdauer von Lagern und Dichtungen. Momentan liegt die Lagerstandzeit im Normalfall bei über 100.000 Stunden.

Der hydraulisch ausbalancierte Impeller weist eine optimierte Geometrie auf, was für hohe Leistung bei niedrigem NPSH und minimiertem Achsialdruck sorgt. Auch dies kommt der Lebensdauer von Lagern und Dichtungen zugute.

Schon jetzt wurde die SPX Reihe der ClydeUnion Uniglide-e Pumpen mit dem Product Award der British Pump Manufacturers Association ausgezeichnet. Die Systeme sind für Einsatzgebiete mit Stromfrequenzen von 50 Hz und 60 Hz ausgelegt und werden in Ausführungen für beide Drehrichtungen angeboten. Die Pumpen bieten eine Leistung von bis zu 4000 m³/h und Förderhöhen von bis 200 Meter. Gleichzeitig sind Maximaltemperaturen bis 80°C und Geschwindigkeiten bis 1800 U/min zulässig. Für das Fördern von nicht-korrosiven und korrosiven Medien wie z.B. Meerwasser steht eine breite Palette angepasster Materialien zur Verfügung. Dazu zählen u.a. Stahlguss, rostfreier Stahl, Duplex und Super-Duplex. Ausführungen in weiteren Materialien sind auf Anfrage ebenfalls lieferbar.

Weitere Artikel zum Thema

Online-Fortbildungen bei Grünbeck finden großen Anklang

25.02.2021 -

Aufgrund der Corona-bedingten Situation können keine Präsenzveranstaltungen stattfinden. Deshalb bietet die Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH bereits seit einigen Monaten sehr erfolgreich digitale Seminare zu unterschiedlichen Themen in den Bereichen Hygiene, Enthärtungs-, Filter- und Dosiertechnik sowie zur Heizungswasseraufbereitung nach VDI 2035 über Virtual Classroom an.

Mehr lesen
Direkt zur Produktauswahl im

PumpSelector

NEUESTE NACHRICHTEN

  • Veranstaltungen

    « April 2021 » loading...
    MDMDFSS
    29
    30
    31
    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10
    11
    17
    18
    19
    23
    24
    25
    26
    27
    28
    29
    30
    1
    2
  • STELLENMARKT

    22.03.2021

    Elektriker als Service-Techniker (m/w/d)

    Jung Pumpen GmbH
      Raum Karlsruhe (PLZ-Gebiete 76, 77 und 79)
      Raum Heidelberg/Bergstraße (PLZ-Gebiete 64700-64759 sowie 69)
      Raum Düsseldorf (PLZ-Gebiete 40, 41 und 47)