Sicher, klein, leistungsstark: Neue ATEX-zertifizierte Seitenkanalpumpe

10.07.2020
Für die Förderung ätzender, giftiger und brennbarer Medien sowie für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen der Zone 1 + 2 für den Temperaturbereich T1 - T4 hat SERO PumpSystems die ATEX-zertifizierte Seitenkanalpumpe SOHM entwickelt.
Sicher, klein, leistungsstark: Neue ATEX-zertifizierte Seitenkanalpumpe

Die ATEX-zertifizierte Seitenkanalpumpe SOHM wird für die Förderung ätzender, giftiger und brennbarer Medien sowie in explosionsgefährdeten Bereichen eingesetzt. (Bildquelle: SERO PumpSystems GmbH)

Aufgrund der Permanentmagnet-Kupplung zwischen Welle und Antrieb benötigt sie keine Wellendichtung – dadurch ist der Produktraum der Pumpe vollständig abgedichtet. Die SOHM entspricht den gesetzlichen Arbeits-, Sicherheits- und Umweltrichtlinien, wie sie für die Förderung beispielweise gefährlicher Medien gelten. Ihre kompakte Blockbauweise, ihr geringes Gewicht und die unterschiedlichsten Materialkombinationen erlauben eine einfache und zugleich wirtschaftliche Integration in anspruchsvolle Einsatzumgebungen.

Die selbstansaugende Seitenkanalpumpe SOHM ist für ein Fördervolumen bis 7 m³/h, Förderhöhen bis 120 Meter, einen Nenndruck bis 16 bar sowie Medientemperaturen zwischen -20 °C und +120 °C spezifiziert. Gasbeladene Medien, wie Destillate, Kraftstoffe, Lösungs- oder Kältemittel, die temperatur- bzw. prozessbedingt zum Ausgasen neigen, können als 2-Phasen-Strömung mit der SOHM stabil und zuverlässig gefördert werden, ohne dass der Förderstrom abreißt. Die Seitenkanalpumpe SOHM steht in verschiedenen Varianten zur Verfügung, die eine einfache Umsetzung applikations- oder anwenderspezifischer Anforderungen ermöglicht.

 

Sicherheit über ATEX hinaus

Die ATEX-Zertifizierung gewährleistet einen sicheren Betrieb der SOHM in explosionsgefährdeten Bereichen. Darüber hinaus bietet die Seitenkanalpumpe mit Magnetkupplung dem Anwender in vielerlei Hinsicht ein Höchstmaß an Sicherheit. Die berührungslose Drehmomentübertragung vom Motor auf die Pumpenwelle ermöglicht die vollkommene Abdichtung vom Produktraum hin zur umgebenden Atmosphäre. Die Pumpenwelle wird ausschließlich durch flüssigkeitsgespülte Gleitlager stabilisiert. Selbstzentrierende Laufräder gewährleisten einen hydraulischen Axialschubausgleich und somit einen wartungsfreien Betrieb. All diese konstruktiven Merkmale der SOHM ermöglichen die Förderung einer Vielzahl gesundheitsschädlicher oder gefährlicher Medien, ohne dass Bedien- oder Servicepersonal oder -umfeld mit diesen Stoffen in Kontakt kommt. Der montagesichere Prozessanschluss erfolgt per PN 16-Ovalflansch für Rohrleitungsnennweiten von 1“, 1 ¼“ und 1 ½“.

Weitere Artikel zum Thema

Prozesspneumatik mit kleinen Maßen und großer Sicherheit

16.06.2022 -

In der Prozess- und Verfahrenstechnik hat Pneumatik einen hohen Stellenwert, denn Druckluft ist einfach über Rohrleitungen zu verteilen, gut speicherbar, sauber und trocken. Die hohen Strömungsgeschwindigkeiten ermöglichen zudem einen schnellen Funktionsablauf. Um die benötigte Luftleistung sicher zu schalten, bieten sich Ventilblöcke oder Ventilinseln an.

Mehr lesen

GEMÜ führt neue Stellungsrückmelder und Ventilanschaltungen ein

10.02.2022 -

Der Ventilhersteller GEMÜ erweitert sein Produktportfolio an Automatisierungskomponenten für die Prozessindustrie. Die neuen Stellungsrückmelder GEMÜ 1240, 1241 und 1242 sowie die Ventilanschaltungen GEMÜ 4240, 4241 und 4242 sorgen für eine zuverlässige Erfassung der Endlagen von Ventilen und bilden die Basis für eine erfolgreiche Prozessautomatisierung – auch in explosionsgefährdeten Bereichen.

Mehr lesen