SERO Seitenkanalpumpen bieten minimierten CO2-Footprint über den gesamten Lebenszyklus

17.01.2024
Seitenkanalpumpen von SERO PumpSystems zeichnen sich in der Prozesstechnik als energieeffiziente und ökologisch verträgliche Förderlösung aus. Darüber hinaus leisten sie im Einsatz einen wichtigen Beitrag zur Treibhausgasvermeidung und Dekarbonisierung in der Prozesstechnik, beispielsweise in Einsatzfeldern wie der LPG-Logistik, in Dual-Fuel-Schiffsantrieben oder bei der CO2-Abscheidung und -Speicherung (Carbon Capture Storage, CCS).
SERO Seitenkanalpumpen bieten minimierten CO2-Footprint über den gesamten Lebenszyklus

Seitenkanalpumpen von SERO PumpSystems wie SHPmarine für hybride und umweltschonende Schiffsantriebe stehen für einen reduzierten ökologischen Fußabdruck, denn sie erfüllen über ihren gesamten Lebenszyklus eine Vielzahl relevanter Anforderungen an umweltfreundliche Pumpensysteme. (Bildquelle: SERO PumpSystems GmbH)

Da SERO PumpSystems sich in Entwicklung, Herstellung, Vertrieb und Service ausschließlich auf diesen Pumpentyp spezialisiert hat, bietet das Unternehmen eine über Jahrzehnte gewachsene Expertise hinsichtlich der ganzheitlichen Nachhaltigkeitsbetrachtung der Pumpen über ihren gesamten Lebenszyklus.

Nachhaltigkeit in Konstruktion und Materialauswahl
Die Umsetzung von Nachhaltigkeitsaspekten beginnt bereits in der Produktentstehung. Die Seitenkanalpumpen sind radial geteilte, mehrstufig segmentierte Gliedergehäusepumpen, die in Modulen konstruiert, prozess- und energieeffizient gefertigt und anwendungsspezifisch zu Pumpen mit optimalem Betriebspunkt und Wirkungsgrad konfiguriert werden. Konstruktive Maßnahmen an Hauptfertigungsteilen wie Saug- und Druckgehäuse, Laufräder, Lager oder Wellendichtungen sowie moderne Montage- und Prüfprozesse gewährleisten dabei ein Höchstmaß an Fertigungssicherheit sowie die Minimierung von Produktions- und Materialausschuss. So hat SERO PumpSystems erst kürzlich einen Hochleistungs-Prüfstand für seine Seitenkanalpumpen in Betrieb genommen, der in drehzahlgeregelten, vollautomatischen Prüfläufen in Echtzeit Schwingungen und Lagertemperaturen misst, Volumenströme und Drücke erfasst und auswertet sowie Grenzwerte überwacht. Die umfeldspezifische Auslegung – alleine für das Pumpengehäuse stehen unterschiedliche Werkstoffe wie Grauguss, Sphäroguss, Edelstahl und diverse Sonderwerkstoffe zur Verfügung – gewährleistet hohe Standzeiten im Feld. Im Zusammenspiel mit dem passenden Instandhaltungsmanagement ist so über viele Jahre ein effizienter und ressourcenschonender Pumpenbetrieb gewährleistet.

CO2-Footprint auch im Produktionsumfeld minimiert
Bei SERO PumpSytems orientiert sich auch die Infrastruktur an umfassenden Nachhaltigkeitsvorgaben. Eingesetzte Lager- und Transporthilfsmittel wie Kisten, Paletten, Verpackungen und Füllmaterialien erfüllen zeitgemäße ökologische Standards und eignen sich so für eine effiziente Kreislaufführung und Mehrfachverwendung. Dadurch fällt nur in minimalem Umfang Entsorgungsmaterial an. Die Beleuchtung der Betriebshalle erfolgt ausschließlich mit LED-Lampen – und spart so etwa 50 Prozent des sonst erforderlichen Energiebedarfs ein. Für die Bearbeitung von Rohteilen wie auch für die Montageprozesse kommen energiesparende Maschinen zum Einsatz, die zudem mit Strom aus der 71 MWh-Photovoltaikanlage auf der Fertigungshalle und dem Dach des Verwaltungsgebäudes versorgt werden. Ergänzt wird die Kraft der Sonne durch eine leistungseffiziente Gas-Wärme-Pumpe in Verbindung mit einer Geothermieanlage, so dass das Unternehmen seinen Primärenergiebedarf zu einem signifikanten Anteil regenerativ decken kann. Dieser soll mit der geplanten Erweiterung der Photovoltaikanlage im Jahr 2024 weiter steigen. Im Oktober 2023 wurde zudem eine neue Lackierkabine in Betrieb genommen. Sie zeichnet sich durch prozessoptimierte Lackauftrags- und Trocknungsverfahren aus, die den Material- und Energieeinsatz minimieren sowie das Entstehen von Aerosolen vermeiden. Schließlich spart die effizienzoptimierte Drucklufttechnik beim Betrieb der Maschinen etwa 3.500 kWh pro Jahr ein.

Nachhaltigkeit über die gesamte Einsatzdauer…
Seitenkanalpumpen zählen entsprechend der Ökodesign-Richtlinie 2009/125/EG zu energieverbrauchsrelevanten Produkten, deren Umweltwirkungen es unter Berücksichtigung des gesamten Lebensweges zu minimieren gilt. SERO PumpSystems erreicht dies durch ein Bündel sich ergänzender Maßnahmen. So kann produktseitig durch den Einsatz energieeffizienter Motoren sowie von Frequenzumrichtern zur Drehzahlregelung mit Blick auf einen nachhaltigen Betrieb bereits viel erreicht werden. Eine weitere Maßnahme ist die richtige Auslegung von Pumpensystemen. Es geht dabei um den optimalen Betriebspunkt der Pumpe mit der optimal energieeffizienten Drehzahl des elektrischen Antriebes. Zudem arbeitet das Unternehmen kontinuierlich daran, den Wirkungsgrad der Pumpenhydraulik zu verbessern, um beispielsweise mit weniger Energiezuführung mehr Förderleistung zu generieren.

Neben der Auslegung und Anpassung von Seitenkanalpumpen an ihre jeweilige Förderaufgabe sind auch die Früherkennung möglicher Ausfälle sowie ein einsatzgerechtes Instandhaltungsmanagement Schlüsselfaktoren für einen effizienten Umgang mit Energie und Rohstoffen – also einen nachhaltigen Pumpenbetrieb. Daher bietet SERO PumpSystems neben den eigenen Instandsetzungskapazitäten im Stammwerk Meckesheim über das Tochterunternehmen SMW Service und Pumpentechnik umfangreiche Wartungs- und Instandsetzungsdienstleistungen an, die neben einer bestmöglichen Verfügbarkeit der Pumpen auch signifikant zu deren nachhaltiger Nutzung beitragen. Einen weiteren Schwerpunkt bilden präventive Maßnahmen wie beispielsweise Schwingungs- und Auswuchtmessungen, mit denen mögliche Ausfallrisiken schon frühzeitig erkannt und behoben werden können.

…und auch danach
Vermeiden, wiederverwenden, verwerten und erst als letztes Mittel umweltgerecht entsorgen – das ist die Nachhaltigkeitsphilosophie von SERO PumpSystems für die Zeit nach der Betriebsphase der Seitenkanalpumpem. Hilfreich bei der Umsetzung sind hierbei entscheidende Merkmale der Förderaggregate, beispielsweise ihr modularer Aufbau und ihre zerstörungsfrei demontier- und austauschbaren Module und Komponenten. Diese Teile können in der Reparatur- und Recyclingabteilung mit modernen Maschinen auf Verschleiß geprüft und bei Bedarf vor der Wiederverwendung fachgerecht und ressourcenschonend aufgearbeitet werden. Kommt eine Instandsetzung nicht mehr in Frage, können die verschiedenen Werkstoffe der Seitenkanalpumpen sortenrein getrennt, recycelt und in Wertstoffkreisläufen wiederverwendet werden. Durch all diese Merkmale und Maßnahmen erreicht SERO PumpSystems bei den Seitenkanalpumpen des Unternehmens eine hohe Recyclingquote.

Weitere Artikel zum Thema