Rhenus Lub expandiert in Lateinamerika

04.05.2010

Um die Präsenz in Lateinamerika weiter auszubauen, hat das Mönchengladbacher Unternehmen die Tochtergesellschaft Rhenus Lub Lubricantes Limitada Anfang des Jahres unter eigene Leitung gestellt.

Von Santiago de Chile aus bieten Pedro Fischer und sein sechsköpfiges Vertriebsteam gemeinsam mit drei Distributionspartnern Kunden in allen Regionen des Andenstaates die gesamte Bandbreite der Hochleistungsschmierstoffe von Rhenus Lub, eine optimale technische Beratung und umfassende Services an.

„Im nächsten Schritt werden wir von Chile aus nun unsere Vertriebskanäle in Lateinamerika strategisch ausbauen. Bereits jetzt verfügen wir über ausgezeichnete Kontakte zu wichtigen Industrieunternehmen in Argentinien, Kolumbien, Mexiko, Uruguay und Peru. Zugleich erschließen wir uns konsequent den chilenischen Markt“, erläutert Pedro Fischer, der als Country Group Manager für die Südamerika-Geschäfte von Rhenus Lub zuständig ist. Um zukünftig noch näher am Markt präsent zu sein, ist er Ende des letzten Jahres mit seiner Familie in den Andenstaat gezogen.

Für die nächsten Jahre hat sich Rhenus Lub in Südamerika ehrgeizige Ziele gesteckt: Bis 2012 will das Mönchengladbacher Unternehmen Marktführer für Schmierstoffe auf dem amerikanischen Subkontinent werden. Besonders in der chilenischen Bergbau- und Minenindustrie können Hochleistungsfette aus Mönchengladbach einen wichtigen Beitrag zu mehr Prozesssicherheit und Wirtschaftlichkeit leisten. Denn Förderanlagen und Erzmühlen, Großbagger und Transportfahrzeuge, Bohrgeräte und Waschanlagen laufen vielfach vollautomatisch – und dies unter extremen Bedingungen. Besonders wichtig ist es hier, dass alle Konstruktionselemente absolut zuverlässig und möglichst über die gesamte Lebensdauer hinweg fehlerfrei funktionieren.

Extreme Temperaturschwankungen, Trockenheit und Staubentwicklung stellen höchste Anforderungen an die eingesetzten Schmierstoffe. Hochleistungsfette von Rhenus Lub, die speziell für diese Aufgaben formuliert sind, schützen nicht nur vor Korrosion, sondern sind zudem temperaturstabil und biologisch abbaubar. Mit ihrer Hilfe vermeiden Kunden wie der größte Kupferproduzent der Welt, Codelco (Corporacion Nacional del Cobre de Chile), kostspielige Ausfälle ihrer Transportbänder, Brecher- und Siebanlagen. Auch Straßenbau, Schifffahrt, Forst- und Landwirtschaft sowie die chilenische Lebensmittelindustrie, die weitaus mehr hervorbringt als nur erstklassige Weine, bieten interessante Einsatzgebiete für Schmierstoffe von Rhenus Lub. „Gerade in Fragen der Prozesskosten und der Wertschöpfung denkt die Industrie in Chile ähnlich wie wir. Die dortigen Unternehmen legen ebenso großen Wert auf langfristig angelegte Partnerschaften, die auf Vertrauen und beiderseitigem Nutzen basieren“, erklärt Dr. Max Reiners, der bereits mehrfach nach Südamerika gereist ist, um Land, Leute und Wirtschaft noch besser kennen zu lernen.

Weitere Artikel zum Thema

BTGA öffnet Zertifizierungsprogramm für Nichtmitglieder

01.12.2022 -

Aufgrund der großen Nachfrage hat der BTGA – Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e.V. seine Aus- und Weiterbildungsoffensive für Nichtmitglieder geöffnet: Die Zertifizierungsprogramme “Bauleitender Obermonteur BTGA”, “Bauleiter BTGA” und “Servicemonteur BTGA” stehen ab 2023 auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Unternehmen offen, die nicht Mitglied der BTGA-Organisation sind.

Mehr lesen

Junge Innovatoren treten ein, um Gemeinden auf der ganzen Welt bei der Lösung dringender Wasserprobleme zu helfen

28.11.2022 -

Eine wachsende globale Bewegung junger Innovatoren hilft dem Wassersektor dabei, Fortschritte bei dringenden Herausforderungen wie Wasserzugang und -sicherheit zu erzielen. Brillante junge Köpfe tragen dazu bei, eine nachhaltigere Welt zu gestalten, indem sie innovative Wege zum Umgang mit Wasser entwickeln und andere in ihren Gemeinden über Wasserprobleme aufklären.

Mehr lesen