Perfekte Schwarzmalerei: Orion Engineered Carbons vertraut auf den Hauschild Speedmixer

22.11.2021
Viele Unternehmen der Polymer-, Lack- und Druckfarbenindustrie nutzen Eirich Mischer, Dreiwalzenstühle oder auch Schüttelmischer sowie Dissolver, um homogene Lacke oder Beschichtungen herzustellen. Die Orion Engineered Carbons verwendet für die Homogenisierung von Flüssigbestandteilen zusätzlich den Zentrifugalmischer „Hauschild SpeedMixer“. Damit können durch eine ausgeklügelte Mischtechnik in wenigen Minuten homogene Multimaterial-verbindungen wie Flüssigkeiten, hochviskose Pasten und Pulver ohne Rührwerkzeug hergestellt werden.
Perfekte Schwarzmalerei: Orion Engineered Carbons vertraut auf den Hauschild Speedmixer

Hauschild SpeedMixer mischt in wenigen Minuten blasenfreie Lacke, Ruße oder Beschichtungen. (Bildquelle: Hauschild GmbH & Co KG (Hauschild Engineering))

Orion Engineered Carbons (Orion) ist ein weltweiter Lieferant von Carbon Black. Das luxemburgische Traditionsunternehmen mit Standorten in den USA, Deutschland und China produziert eine breite Palette von Carbon Blacks, die hochleistungsfähige Spezialgas-Ruße, Acetylen-Ruße, Ofen-Ruße, Lampen-Ruße, Thermal-Ruße und andere Rußarten umfassen. Diese dienen dazu, Polymere, Kunststoffe, Farben und Beschichtungen, Tinten und Toner, Textilfasern, Kleb- und Dichtstoffe, Reifen und andere mechanische Gummiwaren zu tönen, zu färben und deren Leistung zu verbessern.

Als namhafter Hersteller und Lieferant von Spezialrußen für verschiedene Industriezweige wie beispielsweise Polymer-, Lack- und Druckfarbenindustrie prüft Orion in seinen branchenbezogenen Innovationslabors die anwendungstechnische Performance seiner Spezialrußqualitäten in verschiedenen Flüssigsystemen. Orion erarbeitet für seine Kunden Richtrezepturen und stellt im Rahmen von Produktentwicklungen lösemittel- und wasserbasierte Pigmentpräparationen her. Für alle Arbeiten, bei denen Rezepturbestandteile abgemischt werden müssen, nutzen die Labors die Hauschild SpeedMixer DAC 400 FVZ.

Die Druckfarben Anwendungstechniker der Orion Engineered Carbons sagen: “Mit den Hauschild SpeedMixern können wir bei kurzen Mischzeiten sehr effizient Flüssigbestandteile homogenisieren. Wir schätzen die einfache Handhabung und Reinigung des SpeedMixers, da für den speziellen Mischprozess keine Rührwerkzeuge benötigt werden.“

Fabio Boccola, CEO von Hauschild Engineering, erläutert: „In vielen Unternehmen werden zum Herstellen von Lacken bzw. Beschichtungen noch Eirich Mischer, Dreiwalzenstühle oder auch Schüttelmischer sowie Dissolver verwendet. Das ist zeit- und damit kostenintensiv. Unsere Hauschild SpeedMixer arbeiten anstatt mit Rührwerkzeugen mit den Kräften der Natur: Zentrifugal- und Scherkräfte sorgen dafür, dass sich die Bestandteile selbst von äußerst zähflüssigen Materialien homogen vermischen.“

Blasenfreie, homogene Mischung
Bei dieser DAC (Dual Asymmetric Centrifuge)-Technologie, die in den Hauschild SpeedMixern zum Einsatz kommt, wird bereits während des Mischprozesses eine nahezu 100-prozentige Entgasung durchgeführt. Selbst kleinste Mikroblasen werden entfernt. Ein zusätzlicher Entgasungszyklus entfällt. Für eine vollständige Entlüftung gibt es den Hauschild SpeedMixer mit Vakuumtechnik. Programmierbare Zyklen gewährleisten eine absolut identische, reproduzierbare Mischung jeder Charge und führen zu einer erheblichen Beschleunigung des Entwicklungsprozesses. Durch das Mischen in Einwegbechern oder individuellen Behältnissen kann auf eine Reinigung und den zusätzlichen Einsatz von Chemikalien vollends verzichtet werden. Die Abmessungen der Mischbecher und Misch-Eimer reichen von ein paar Gramm bis zu zehn Kilogramm und wenigen Millilitern bis zu 16 Litern Nennkapazität - je nachdem, wie groß die Charge sein soll.

Weitere Artikel zum Thema