Online-Schulungen zu Trinkwasserkonzepten

25.08.2020
Fachplaner stehen bei der Konzeption von Trinkwasseranlagen für Gebäude vor der Herausforderung, die verschiedene Anforderungen an Hygiene, Warmwasser-Komfort und Energieeffizienz miteinander zu vereinen. Uponor unterstützt dabei mit einer ganzheitlichen Lösung aus technischem Konzept und effizienten Planungsservice.
Online-Schulungen zu Trinkwasserkonzepten

In den Online-Schulungen zeigt Uponor Fachplanern eine technische Lösung für die Konzeption von Trinkwasseranlagen für Mehrfamilienhäuser. (Bildquelle: Uponor)

Im Herbst bietet der Trinkwasserspezialist daher mehrere Online-Schulungen zum Thema an.

Die Anforderungen an moderne Trinkwasserkonzepten für Mehrfamilienhäuser sind vielfältig: Sie müssen den geltenden Hygieneanforderungen genügen und sollen den Warmwasser-Komfortansprüchen der Bewohner gerecht werden. Dabei sollten sie möglichst nachhaltig und energieeffizient sein. All diese Aspekte in Einklang zu bringen, ist eine Herausforderung für Fachplaner. Uponor bietet einen vielfältigen Planungsservice und unterstützt Fachplaner im ganzen Prozess. Mit einer neuen Online-Schulung zum Thema Trinkwasserkonzept können Fachplaner jetzt eine sichere Lösung für diese Herausforderung kennenlernen. An vier Terminen im Herbst stellt der Trinkwasserspezialist in einer einstündigen Einheit sein technisches Konzept aus dezentraler Trinkwassererwärmung im Durchlaufprinzip, Durchschleif-Ringinstallation und bedarfsgerechter Hygienespülung vor. Interessierte können sich für die Schulung online anmelden.

Das erfahren Fachplaner in der Schulung
Mit den drei Bausteinen dezentrale Trinkwassererwärmung, Durchschleif-Ringinstallation und bedarfsgerechte Hygiene-Spülung erfüllen Trinkwasserkonzepte alle normativen und werkvertraglich vereinbarten Anforderungen sicher. Das Verkeimungsrisiko durch Legionellen ist minimiert, da erwärmtes Trinkwasser nicht zirkuliert und gespeichert wird – es kommt also nicht zur Stagnation in ungünstigen Temperaturbereichen. Die thermische Entkopplung von warm- und kaltgehenden Rohrleitungen in separaten Installationsschächten sowie die nutzungsunabhängige, vollständige Durchströmung aller Leitungsteile der Stockwerksinstallation gewährleisten Trinkwasserhygiene. Eine Hygienespülung sichert zusätzlich Nutzungsunterbrechungen ab. Hohe Warmwasserkomfort-Anforderungen erfüllen Trinkwasserkonzepte, wenn Fachplaner die Leitungsführung optimieren und den bestmöglichen Standort der Wohnungsstation wählen. Auch in Sachen Energieeffizienz und Nachhaltigkeit punktet das Konzept: Nah- und Fernwärme, Brennwerttechnik sowie solarer Heizungsunterstützung lassen sich optimal einbinden und der Primärenergieverbrauch wird reduziert.

Organisatorische Infos zur Schulung

  • Termine: Do, 24.09.2020 / Mi, 07.10.2020 / Di, 20.10.2020 / Do, 22.10.2020
  • Dauer: 60 Minuten
  • Preis: kostenlos
  • Zielgruppe: Fachplaner von Trinkwasseranlagen

Quelle: Uponor GmbH

Weitere Artikel zum Thema

Energiesparpumpen von Vortex: Sind Hygiene- und Energiesparziele miteinander vereinbar?

08.07.2021 -

Natürlich nicht. Vortex kennt das Technische Regelwerk und ist sich seiner Verantwortung bewusst. So ist es möglich, die Anforderung zur „Verminderung des Legionellenwachstums“ mit beiden Energiesparpumpen sehr einfach zu erreichen. Voraussetzung sind Fachkenntnisse des SHK-Handwerks: Im 1-/2-Familienhaus mindestens 50 °C Wassertemperatur ab Trinkwassererwärmer, einer hydraulisch abgeglichenen Zirkulation und fachgerechter Dämmung des Rohrleitungssystems. Den vorgeschriebenen periodischen […]

Mehr lesen
Direkt zur Produktauswahl im

PumpSelector

NEUESTE NACHRICHTEN

  • Advertisement
  • STELLENMARKT