Neue Umwälzpumpen für Wärmeübertragungsanlagen

09.03.2010

Die jüngste Generation einstufiger Spiralgehäusepumpen der Baureihe Etanorm SYT wurde speziell für den Einsatz in modernen Wärmeübertragungsanlagen (DIN 4754) und in der Heißwasserumwälzung entwickelt.

Neue Umwälzpumpen für Wärmeübertragungsanlagen

Die neue Etanorm SYT für Wärmeübertragungsanlagen und zur Heißwasserumwälzung. (Foto: KSB)

Die Aggregate sind in der Lage, Heißwasser sowie mineralische und synthetische Wärmeträgeröle mit einer Temperatur von bis zu 350 Grad Celsius zu fördern. Die neue Pumpe ist besonders für den Einsatz im rauen Umfeld einer Wärmeübertragungsanlage geeignet. Ihr stabiles Rippendesign und die verstärkte Lagerung machen sie unempfindlich gegenüber äußeren Kräften.

Insbesondere die zunehmend zum Einsatz kommenden hocheffizienten Synthetiköle stellen eine Herausforderung für die Pumpentechnik da. Die Etanorm SYT bietet deshalb wesentliche technische Neuerungen, so zum Beispiel ein innovatives Entlüftungsdesign, das für eine zuverlässige Abscheidung von Gasen während des Betriebs sorgt. Für besonders kritische Medien kann nun auch eine Variante mit doppeltwirkender Gleitringdichtung angeboten werden. Als Gleitlager steht neben der standardmäßigen Kohle- eine SiC-Ausführung zur Wahl.

Dank einer strömungsoptimierten Hydraulik sind die Pumpen sehr energieeffizient. Vor der Auslieferung erhält jede Pumpe einen Laufraddurchmesser, der exakt auf den Betriebspunkt der Anlage, in der sie später eingebaut wird, angepasst ist. Kombiniert mit einer Vielzahl von Baugrößen ist sichergestellt, dass sich für fast jeden Betriebspunkt eine Pumpe auswählen lässt, die immer nahe an ihrem Betriebsoptimum arbeitet und damit sehr sparsam betrieben werden kann. Alle Aggregate verfügen standardmäßig über IE2-Sparmotoren. Drehzahlregelsysteme sind optional lieferbar.

Die überarbeitete Baureihe Etanorm SYT wird auf der diesjährigen Wärmeträgermesse WTT in Karlsruhe (27. bis 29. April) erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

Weitere Artikel zum Thema

ABB kündigt Wechsel der Leiter der Geschäftsbereiche in der Konzernleitung an

02.03.2022 -

ABB hat einen Wechsel in der Leitung von zwei Geschäftsbereichen innerhalb der Konzernleitung bekannt gegeben. Die Änderungen treten zum 1. April 2022 in Kraft. Morten Wierod, derzeit Leiter des Geschäftsbereichs Antriebstechnik, übernimmt die Leitung des Geschäftsbereichs Elektrifizierung, und Tarak Mehta, derzeit Leiter des Geschäftsbereichs Elektrifizierung, wird Leiter des Geschäftsbereichs Antriebstechnik.

Mehr lesen

Hocheffiziente Motorenreihe von Siemens durchgängig in der Wirkungsgradklasse IE4

06.04.2021 -

Siemens präsentiert im Rahmen der Digital Enterprise Virtual Experience zur Hannover Messe 2021 die Motorenreihe Simotics SD. Diese wird in der Standardausführung durchgängig in der Wirkungsgradklasse Super Premium Efficiency (IE4) angeboten – über das gesamte Leistungsspektrum von 2,2 bis 1.000 kW und für die Polzahlen 2, 4, sowie ab 75 kW für 6 Pole und ab 55 kW für 8 Pole.

Mehr lesen