Neue Stahlguss-Schieber mit Schweißenden

24.08.2016

Anfang Juli 2016 brachte die KSB, Frankenthal, eine Erweiterung Ihrer Stahlguss-Schieberbaureihe Ecoline GT 40 auf den Markt. Neben der Flanschausführung ist nun auch eine Version mit Schweißenden erhältlich.

Neue Stahlguss-Schieber mit Schweißenden

Die neue Schieberbaureihe Ecoline GT 40 mit Schweissenden ist für nicht korrosive Medien wie Wasser, Dampf, Gas und Öl konzipiert. (KSB, Frankenthal)

Die neue Schweißenden-Ausführung ist von der Nennweite DN 50 bis zur Nennweite DN 600 und in den Druckstufen bis PN 40 lieferbar. Die Schieber sind standardmäßig mit vorgeschuhten Stutzen aus hochwertigem Schmiedestahl ausgeführt. Die Baureihe wurde speziell für Einsätze im Industriebereich konzipiert und ist für nicht korrosive Medien wie zum Beispiel Wasser, Dampf, Gas oder Öl geeignet.

Bei der Konstruktion legte man großen Wert auf eine hohe Sicherheit bei der Abdichtung nach außen. Das erreichten die Konstrukteure durch die Verwendung einer beidseitig gekammerten Deckeldichtung aus Grafit sowie durch die beidseitige Kammerung der Grafit-Stopfbuchspackung. Die räumliche Begrenzung lässt kein Fließen des Dichtungsmaterials zu.

Eine serienmäßig eingeschraubte Rückdichtung entlastet die Spindelabdichtung, wenn der Flexikeil ganz geöffnet ist und dient bei einem eventuellen Störfall als Ausblassicherung für die nichtdrehende Spindel mit ihrem prägepolierten Schaft. Extra lange mit Stellit gepanzerte Sitz-Dichtflächen sorgen auch im nachgeschliffenen Zustand für eine hohe Dichtheit im Durchgang und ermöglichen eine lange Lebensdauer.

Der Bügelkopf ist für die Aufnahme eines Flansches gemäß DIN-ISO 5210 und somit zum Aufbau von elektrischen Antrieben geeignet.

Die Armaturen erfüllen die Sicherheitsanforderungen des Anhangs I der Europäischen Druckgeräterichtlinie 2014/68/EU (DGR) für Fluide der Gruppen 1 und 2. Da sie keine eigene potenzielle Zündquelle aufweisen, kann man sie gemäß ATEX 2014/34/EU auch in explosionsgefährdeten Bereichen der Gruppe II, Kategorie 2 (Zone 1+21) und Kategorie 3 (Zone 2+22) einsetzen. Eine TA-Luft-Ausführung für Temperatureinsätze gemäß VDI 2440 bis maximal 400 °C ist ebenso erhältlich.

Weitere Artikel zum Thema

ProMinents DULCOLEVEL-Sensor macht Füllstandmessung leicht

16.07.2024 -

Ein Sensor für jede Anwendung – egal welche Flüssigkeit – das ist mit den neuartigen Radar-Füllstandsensoren keine Utopie mehr. In der Praxis erweist sich diese Technik seit rund 2 Jahren als Universalgenie: schäumende, aggressive, trübe oder transparente flüssige Medien – die Radarsensoren sind imstande, die Füllstände überall sehr genau und zuverlässig zu messen.

Mehr lesen

Intelligentes Regenwassermanagement für Überflutungsschutz und nachhaltige Bewässerung

10.07.2024 -

Aufgrund von immer häufiger werdenden Starkregenereignissen führen dichte Bebauung und die zunehmende Versiegelung von Flächen in Ballungszentren immer öfter zu überfluteten Stadtgebieten. Gleichzeitig ist bei langanhaltenden Trockenperioden und Wassermangel eine nachhaltige Bewässerung erforderlich, um für Stadtgrün zu sorgen. OPTIGRÜN und FRÄNKISCHE haben mit der Wasserbilanzsteuerung ein System entwickelt, das für beide Probleme eine zukunftsweisende Lösung bietet.

Mehr lesen

Mikrodosierpumpen mit Linearantrieb sorgen für dynamische Dosierung

09.07.2024 -

Mikrodosierpumpen mit Linearantrieb lernte das Fachpublikum erstmals vor vier Jahren auf der Achema kennen. Jetzt bewähren sie sich in der Praxis. Anwender müssen oft Klein- und Kleinstmengen exakt dosieren, benötigen ein hochdynamisches Dosierprofil oder müssen wechselnde Dosieraufgaben bewältigen. Zudem suchen viele Nutzer verschleiß- und wartungsarme Pumpen als Stand-alone-Lösung. Hierfür eignen sich Mikrodosierpumpen, die sehr kompakt, flexibel und zuverlässig sind.

Mehr lesen

Neuer Bierschaumabscheider reduziert Wasserverluste und erhöht die Produktionseffizienz

08.07.2024 -

Atlas Copco hat kürzlich eine neue innovative Lösung für den Bierabfüllprozess vorgestellt. Der Bierschaumabscheider BFS 900 ist für den Einsatz in Kombination mit der Industrie 4.0-kompatiblen GHS VSD+ Schraubenvakuumpumpe konzipiert und soll die Energieeffizienz verbessern, die Lebenszykluskosten senken und die Ausscheidungsrate von über- und unterfüllten Flaschen im Prozess verringern.

Mehr lesen