Neue Solarpumpe und Regler von Wilo

04.04.2001

Intelligentes Doppel für maximale Solarernte

In Zeiten steigender Energiepreise entscheiden sich nicht nur umweltbewusste Hausbesitzer für die Nutzung der Sonnenenergie. Vor allem die Solarthermie, die Erwärmung von Brauchwasser durch die Sonne, findet immer mehr Anhänger. Bis zu 60 Prozent des benötigten Warmwassers können in einem Einfamilienhaus von der Sonne geliefert werden. Wer eine optimale Solarernte "einfahren" will, muss allerdings auf die richtigen Anlagenteile achten. Eine zentrale Rolle für den wirtschaftlichen Betrieb der Solaranlage spielen die Solarpumpe und ihr Regler. Die Wilo GmbH, Dortmund, hat mit der Wilo-Star STE eine Pumpe entwickelt, die speziell für den Einsatz in Solarkreisläufen ausgelegt ist. Gemeinsam mit dem Regler Wilo-StarControl ST bildet sie ein intelligentes Doppel, das eine maximale Solarausbeute garantiert.

Vollautomatisch regelt die StarControl den Betrieb der Anlage: Bei starker Sonneneinstrahlung steigt die Wassertemperatur im Kollektor. Sobald sie einige Grad über der Temperatur im Warmwasserspeicher liegt, lässt der Regler die Pumpe anspringen. Kaltes Wasser wird so in die Kollektoren transportiert und dort erwärmt. Wird wenig Warmwasser benötigt oder lassen dichte Wolken das Wasser in den Kollektoren kalt, läuft die Pumpe langsamer oder wird ganz ausgeschaltet. Selbstregelnd passt sich die Anlage den veränderten Bedingungen an.

Über ein Display können sich die Hausbewohner jederzeit über die erfasste Wärmemenge, die Temperaturen im Kollektor sowie im Speicher und sogar über die eingesparten Kohlendioxid-Emissionen informieren. Weiteres Plus: Der Wärmemengenzähler, der für die Beantragung von staatlichen Fördergeldern vorgeschrieben ist, ist bereits in die Wilo-StarControl integriert.

Quelle: WILO SE

Weitere Artikel zum Thema

ProMinents DULCOLEVEL-Sensor macht Füllstandmessung leicht

16.07.2024 -

Ein Sensor für jede Anwendung – egal welche Flüssigkeit – das ist mit den neuartigen Radar-Füllstandsensoren keine Utopie mehr. In der Praxis erweist sich diese Technik seit rund 2 Jahren als Universalgenie: schäumende, aggressive, trübe oder transparente flüssige Medien – die Radarsensoren sind imstande, die Füllstände überall sehr genau und zuverlässig zu messen.

Mehr lesen

Intelligentes Regenwassermanagement für Überflutungsschutz und nachhaltige Bewässerung

10.07.2024 -

Aufgrund von immer häufiger werdenden Starkregenereignissen führen dichte Bebauung und die zunehmende Versiegelung von Flächen in Ballungszentren immer öfter zu überfluteten Stadtgebieten. Gleichzeitig ist bei langanhaltenden Trockenperioden und Wassermangel eine nachhaltige Bewässerung erforderlich, um für Stadtgrün zu sorgen. OPTIGRÜN und FRÄNKISCHE haben mit der Wasserbilanzsteuerung ein System entwickelt, das für beide Probleme eine zukunftsweisende Lösung bietet.

Mehr lesen

Mikrodosierpumpen mit Linearantrieb sorgen für dynamische Dosierung

09.07.2024 -

Mikrodosierpumpen mit Linearantrieb lernte das Fachpublikum erstmals vor vier Jahren auf der Achema kennen. Jetzt bewähren sie sich in der Praxis. Anwender müssen oft Klein- und Kleinstmengen exakt dosieren, benötigen ein hochdynamisches Dosierprofil oder müssen wechselnde Dosieraufgaben bewältigen. Zudem suchen viele Nutzer verschleiß- und wartungsarme Pumpen als Stand-alone-Lösung. Hierfür eignen sich Mikrodosierpumpen, die sehr kompakt, flexibel und zuverlässig sind.

Mehr lesen