Neue Maßstäbe in der Digitalisierung von Pumpen und ihrer Nutzung

16.09.2022
Technische Unterlagen gibt es wie Sand am Meer, und wirklich aktuell sind die wenigsten. Hinzu kommt, dass es schwierig ist, alle Unterlagen an einem Ort aktuell vorzuhalten. Viele Hersteller bieten bisher lediglich digitale Unterlagen zum Download an. So weit, so gut. Bei Herborner denkt man weiter.
Neue Maßstäbe in der Digitalisierung von Pumpen und ihrer Nutzung

Die intelligente Online-Pumpenverwaltung: Zukunft für Bäder – jetzt! (Bildquelle: Herborner Pumpentechnik GmbH & Co KG)

Seit Langem arbeitet Sascha Korupp, Technical Director des Unternehmens, mit seinem Team daran, sämtliche Unterlagen zu den Pumpen von Bädern digital und einfach abrufbar zu machen und um weitere nützliche Tools zu ergänzen. „Damals standen uns die Mittel nicht zur Verfügung, die wir heute nutzen können“, so Korupp. „Unser Ziel vor Augen sind wir den Digitalisierungsweg konsequent weitergegangen und haben frühzeitig ein Kompetenzteam aufgebaut, das uns heute die notwendigen Tools bereitstellt und mit allen anderen Schnittstellen wie Servicemonteuren, Außendienst und Kunden interagiert, um dem Kunden die bestmögliche Lösung zu bieten. Zum einen können Kunden nun digitale Tools nutzen, die direkt für ihre marktspezifischen Anforderungen programmiert wurden, und zum anderen sind sie Teil einer stetig wachsenden Community, die mit ihren Anregungen zur permanenten Optimierung der Tools beiträgt.“

Die entstandene Plattform für die Anlagen- oder Objektsicht in das Bad verbauter Pumpen hat bei Herborner den Namen HP.OBJECT erhalten. Sie ist Teil der Digitalisierungsstrategie HP.INTELLIGENCE, die unter anderem das intelligente Pumpenauswahlprogramm PAHN AI und den Pumpencontroller HP.MIND sowie die Cloudlösung HP.IOT beinhaltet. So lassen sich Pumpen in Echtzeit überwachen und steuern.

HP.OBJECT setzt hier neue digitale Maßstäbe. Über die Ansicht aller im Objekt enthaltenen Herborner Pumpen hat der Kunde Zugriff auf alle digitalen Dokumente. Nach der Anmeldung gelangt man direkt zu den gewünschten, stets aktuellen Dokumenten, Tools und Bedienungsanleitungen. Technische Änderungen sind somit in Sekundenschnelle im Dokument enthalten – weltweit.

Zur umfassenderen Unterstützung der Kunden sind viele weitere Möglichkeiten in HP.OBJECT eingeflossen. Im digitalen Produktpass finden sich auch das Datenheft zur betrachteten Pumpe sowie ergänzende Filme, die das Handling im Pumpenalltag vereinfachen. Eine weitere Ansicht ermöglicht das Aufrufen der Pumpenkennlinie als digitales Kennfeld mit der Funktion einer echten Betriebspunktabbildung – auch bei Drehzahlregelung über Umrichter. Mit dem realen Abbild der gefahrenen Pumpenkennlinie zeigen sich für den Betreiber Möglichkeiten zur Betriebspunktanpassung, um die Pumpen in einem energieeffizienteren oder schonenderen Bereich zu fahren. Natürlich unterstützt bei Fragen zur Energieeffizienz auch der zuständige Außendienst, wobei dieser sich über die Plattformlösung bereits auf digitaler Ebene mit der Aufgabenstellung beschäftigen kann. Im Ergebnis spart der Betreiber auf Dauer Geld und Ressourcen und verringert die Wahrscheinlichkeit eines Pumpenausfalls.

Über den HP.OBJECT-Kalender werden die Arbeiten des Personals gesteuert und digital verfolgt, ohne etwas zu vergessen. Wartungsarbeiten wie Schmierfristen zur Lagerschmierung der Pumpen sind hierüber ebenso planbar wie interne Arbeiten im Bereich der Anlagentechnik.

Problemlos können Betreiber ihre Anlage auch aktualisieren, sofern ältere Pumpen im Laufe der Jahre ausgetauscht wurden. Daneben können die Pumpen strukturiert und bezüglich Anlagenkomponenten digital zusammengestellt werden. Hierzu ermöglicht HP.OBJECT das Gruppieren installierter Pumpen, um einen hilfreichen Überblick über die installierten Pumpen in einzelnen Badbereichen oder einzelnen Attraktionen zu erhalten. Selbstverständlich steht Herborner Pumpen für einen permanenten Support zur Verfügung.

Sollten Ersatzteile oder Zubehör notwendig sein, bietet HP.OBJECT inzwischen auch einen integrierten Ersatzteilkatalog mit entsprechendem Onlineshop. Bestellungen sind für den Betreiber somit künftig einfach und rund um die Uhr möglich, um Zeitverluste bei der Abwicklung der Aufträge zu vermeiden.

Um einen informativen Mehrwert zu generieren, erhalten Kunden zudem fachspezifische Informationen aus aktuellen Veröffentlichungen der Fachpresse. Damit wird ein Mehrwert, weit über die Pumpenthemen hinaus geboten.

HP.OBJECT bietet dem Betreiber eine komplett neue Sicht auf sein gesamtes Bad und einzelne Anlagenkomponenten sowie deren jeweilige Pumpen. Vielfältige Hilfen und Dokumente vereinfachen den Umgang mit den Pumpen. Das Tool bietet Möglichkeiten, Ressourcen zu schonen, und vereinfacht Prozesse wie z. B. die Ersatzteilbestellung. Herborner Pumpentechnik bietet seinen Kunden mit HP.OBJECT eine Plattformlösung, die in den kommenden Jahren gezielt und unter Einbindung der Kunden und Betreiber der Anlagentechnik permanent weiterentwickelt wird.

Und das Beste ist: HP.OBJECT wird genau wie das Pumpenauswahlprogramm PAHN AI kostenlos zur Verfügung gestellt.

Weitere Artikel zum Thema