NETZSCH präsentiert Facelift der TORNADO T1 Drehkolbenpumpe

13.10.2022
Um den Mehrwert für die Kundinnen und Kunden weiter zu erhöhen, hat NETZSCH Pumpen & Systeme der bewährten TORNADO T1 Drehkolbenpumpe ein Facelift verpasst. Dieses verspricht eine Reduzierung der Reparaturzeiten um mehr als 40 Prozent sowie eine deutlich gesteigerte Energieeffizienz. Bestehende Systeme können auch upgegradet werden.
NETZSCH präsentiert Facelift der TORNADO T1 Drehkolbenpumpe

Das Facelift der TORNADO T1 Drehkolbenpumpe von NETZSCH verspricht deutlich reduzierte Reparaturzeiten und eine stark verbesserte Energieeffizienz. (Bildquelle: NETZSCH Pumpen & Systeme GmbH)

Die Bedürfnisse der Kundinnen und Kunden stehen bei NETZSCH seit jeher im Fokus. Aus diesem Grund erweitert und überarbeitet der Pumpenhersteller sein Produktportfolio kontinuierlich. Maßgeschneiderte Lösungen für jede Anwendung sind das Ziel. Der globale Spezialist für komplexes Fluidmanagement hat der TORNADO T1 Drehkolbenpumpe einen neuen Anstrich verpasst und es mit einem Upgrade ausgestattet. Neben einer Neuanschaffung können auch bestehende Systeme mit dem Facelift upgegradet werden. Im Fokus des Upgrades standen neben dem äußeren Erscheinungsbild vor allem technische Neuerungen.

Erstes Stichwort ist hier die Wartung. Um den Pumpenraum auszutauschen, musste man in der Vergangenheit 36 Schrauben lösen. Eine durchdachte Konstruktion des neuen Modells sorgt dafür, dass zukünftig nur noch 24 Schrauben nötig sind. Zudem sorgen patentierte Dichtungshülsen, die so angebracht sind, dass sie nicht mit dem Medium in Berührung kommen, für die Möglichkeit eines schnellen Austausches im Wartungsfall. Hohe Servicekosten und lange Reparaturzeiten gehören damit der Vergangenheit an.

Neben dem überarbeiteten Design sorgt die innovative und einzigartige GSS-Technologie (Gleichlaufgetriebe-Schutz-System) dafür, dass Pumpen- und Getrieberaum räumlich getrennt sind. Dadurch wird ein Eindringen des Mediums in das Gleichlaufgetriebe sowie das Eindringen des Getriebeöls in den Pumpenraum verhindert und möglichen Ausfallkosten entgegengewirkt.

Um den aktuell explodierenden Energiekosten entgegenzuwirken, wurden die Drehkolben der TORNADO T1 Drehkolbenpumpe so optimiert, dass die benötigte Antriebsleistung verringert wird und sie bis zu 25 Prozent Energie einsparen.

Ein Upgrade geht zumeist auch mit einem gesteigerten Leistungsspektrum einher. So auch bei der überarbeiteten TORNADO T1 Drehkolbenpumpe von NETZSCH. Das neue Modell kann zukünftig ohne Probleme Drücke bis zu zehn bar fördern. Ein strömungsoptimierter Ein- und Ausgang des Pumpenraums sorgt zudem dafür, dass weniger Pulsation und Vibration entsteht. Zusätzlich zur gesteigerten Leistung wird das System auch noch flexibler für die verschiedensten Anwendungen. Bis zu vier verschiedene Gleitringdichtungskonzepte sind einsetzbar und können auch nachträglich noch geändert werden. Auch das Spektrum an Dichtungsvarianten wurde erweitert, sodass insgesamt nun 50 verschiedene Ausführungen für die Drehkolbenpumpe verfügbar sind.

Das neue Lagerkonzept der TORNADO T1 Drehkolbenpumpe von NETZSCH trägt zu einer deutlich erhöhten Standzeit bei. Durch eine stabilere Lagerung der Drehkolben und der Antriebswelle wird der Verschleiß verringert und die Standzeit um bis zu 100 Prozent erhöht.

Alle Varianten sind zudem ATEX und CE zertifiziert.

Weitere Artikel zum Thema

NETZSCH feiert Eröffnung des neuen NOTOS Schraubenspindelpumpen-Werks in Brasilien

06.05.2024 -

Ende März hat NETZSCH Pumpen & Systeme das neue NOTOS Schraubenspindelpumpen-Werk in Pomerode, Santa Catarina, Brasilien offiziell eröffnet. Die Errichtung des neuen Werks im Stadtteil Testo Central markiert einen wichtigen Meilenstein in der über siebzigjährigen Geschichte von NETZSCH. Die Bauarbeiten begannen im August 2021 und konnten trotz unzähliger Herausforderungen in weniger als drei Jahren abgeschlossen werden.

Mehr lesen