LEWA realisiert mit DIN EN ISO 2858-konformen NIKKISO Spaltrohrmotorpumpen Förderhöhen von 90 Metern

13.05.2020
Die Nachfrage des europäischen Marktes nach Pumpen für Zirkulations- und Transferaufgaben von leicht entflammbaren, explosiven und toxischen Fluiden ist nach wie vor ungebremst.
LEWA realisiert mit DIN EN ISO 2858-konformen NIKKISO Spaltrohrmotorpumpen Förderhöhen von 90 Metern

Seit April 2020 sind die letzten vier der insgesamt zwölf verschiedenen Pumpengrößen der NIKKISO Spaltrohrmotorpumpen, die nach DIN EN ISO 2858 ausgeführt sind, verfügbar. (Bildquelle: LEWA GmbH)

Besonders in der chemischen und petrochemischen Industrie werden diese robusten Aggregate benötigt. Der Leonberger Pumpenspezialist LEWA hat daher sein Portfolio sukzessive um verschiedene Modelle der bewährten Non-Seal Spaltrohrmotorpumpen des japanischen Mutterkonzerns NIKKISO Co. Ltd erweitert. Seit April 2020 sind die letzten vier der insgesamt zwölf verschiedenen Pumpengrößen, die nach DIN EN ISO 2858 ausgeführt sind, verfügbar.

Mit den DIN EN ISO 2858-Modellen 50-32-160, 50-32-200, 50-32-250 und 65-40-250 komplettierte NIKKISO im April 2020 sein Angebot an Spaltrohrmotorpumpen für chemische und petrochemische Transferaufgaben für den europäischen Markt. Alle Pumpen der Reihe bieten sich durch ihren kompakten und robusten Aufbau sowie ihre schwingungsarme Arbeitsweise als sichere und zuverlässige Alternative zu Standardkreiselpumpen an. Durch die Markteinführung der vier neuen Pumpengrößen sind nun auch Förderhöhen bis zu 90 m möglich. Die maximale Fördermenge beträgt bis zu 80 m³/h. Dabei können Fluide in einem Temperaturbereich von -60° Celsius bis +400° Celsius problemlos gefördert werden. Zusätzlich zur Anpassung an die europäische Norm zur Standardisierung von Kreiselpumpen sind alle ISO-Modelle nach der Richtlinie ATEX 2014/34/EU für den Einsatz in explosionsgefährdeten Arbeitsumgebungen zertifiziert. LEWA bietet die NIKKISO Non-Seal Pumpen auch in kundenspezifischen Versionen an, beispielsweise in API 685 konformer Ausführung für den Einsatz in der petrochemischen Industrie.

Quelle: LEWA GmbH

Weitere Artikel zum Thema

Prozesspneumatik mit kleinen Maßen und großer Sicherheit

16.06.2022 -

In der Prozess- und Verfahrenstechnik hat Pneumatik einen hohen Stellenwert, denn Druckluft ist einfach über Rohrleitungen zu verteilen, gut speicherbar, sauber und trocken. Die hohen Strömungsgeschwindigkeiten ermöglichen zudem einen schnellen Funktionsablauf. Um die benötigte Luftleistung sicher zu schalten, bieten sich Ventilblöcke oder Ventilinseln an.

Mehr lesen

Pumplösung für hohe Temperaturen

14.03.2022 -

Für die Verwendung von Schacht-Pumpen in gefährdeten Atmosphären sind entsprechende Technologien und Erfahrungen gefragt. In der Egger Produktionsstätte in Cressier in der Schweiz wurden in den letzten Monaten zahlreiche Pumpen für die die Salzindustrie hergestellt.

Mehr lesen

Neue HERMETIC Vertretung in der Schweiz

03.03.2022 -

Die HERMETIC-Pumpen GmbH, Hersteller von Spaltrohrmotorpumpen, und die auf Dienstleistungen rund um Pumpen und Armaturen spezialisierte aran ag haben eine Partnerschaft geschlossen. Mit Wirkung vom 01. Januar 2022 ist das in Lausen ansässige Unternehmen exklusiver Vertriebs- und Servicepartner für dichtungslose Pumpen von HERMETIC.

Mehr lesen

Neue Pumpengrößen der Membrandosierpumpe Ecosmart von LEWA

28.01.2022 -

Mit der Ecosmart-Membrandosierpumpe bietet die deutsche LEWA GmbH seit vielen Jahren ein sicheres Modell an, mit dem Förderströme bis 300 l/h bewältigt werden können. Für den Einsatz in Anwendungen mit höheren Fördermengen erweitert LEWA nun seine Produktpalette um zwei neue Größen: Die Ecosmart wird zukünftig auch in den leistungsstärkeren Varianten LCC und LCD verfügbar sein.

Mehr lesen