Kreiselpumpen der Baureihe CEA-CA in Edelstahl 1.4404

06.06.2005

Größte Aufmerksamkeit für Anwendertechnologien und kontinuierliche Forschung zur Entwicklung von leistungsfähigen Produkten, diese beiden Merkmale zeichnen Lowara S.r.l., ein Unternehmen des ITT-Konzerns aus, wenn es um die Realisierung von zukunftsorientierten Lösungen in der Wasserförderung geht.

Kreiselpumpen der Baureihe CEA-CA in Edelstahl 1.4404

In diesem Zusammenhang ist die Erweiterung der Baureihe CEA-CA von Kreiselpumpen mit einem Laufrad / zwei Laufrädern zu sehen: Die Produktpalette wird jetzt durch die Baureihe CEA-CA – Version N – mit Edelstahl-Hydraulik 1.4404 für weitere Einsatzfelder interessant.

Die neuen Pumpen ergänzen die bestehenden, bereits für ihre Zuverlässigkeit bekannten Modelle aus Edelstahl 1.4301 und können noch spezifischere Anwendungsbereiche abdecken. Das bedeutet, die neue N-Version der Baureihe CEA-CA eignet sich hervorragend für aggressive Fördermedien, wie Säuren oder Wasser mit hohem Korrosionspotenzial.

Die Einsatzmöglichkeiten reichen von industriellen Waschanlagen und bis hin zur Wasseraufbereitung, z. B. Umkehrosmose. Auch für den Einsatz in der Schmuckherstellung, in der Thermalwasserförderung, in Chlordosierungsanlagen für Schwimmbäder oder im sekundären Bereich der Getränkeherstellung sind diese Pumpen ideal.

Die neue Baureihe CEA-CA aus Edelstahl 1.4404 umfasst mehr als 40 Modelle in Drehstrom- und Wechselstromausführung, die Nennleistungen von 0,37 - 3 kW erbringen und Fördermengen bis 520 l/min sowie Nullförderhöhen bis 62 m erreichen. Die neuen Blockpumpen von Lowara sind in einem Temperaturbereich von -10° C bis +110° C flexibel einsetzbar. Ausgestattet sind jene Pumpen mit einem Lowara-Motor in Aluminiumgehäuse, der Dank der Verwendung von atoxischen Harzen sehr umweltfreundlich ist und einen niedrigen Geräuschpegel garantiert. Durch praktische Klemmen ist der feuchtigkeitsgeschützte Motor (abgedichtete Lager, Motor und hinteres Motorschild aus einem Stück) einfach zu verkabeln.

Die Erweiterung der Baureihe CEA-CA belegt die Kompetenz von Lowara und sein stetes Engagement, weltweit hocheffiziente Lösungen für vielfältige Pumpanwendungen anzubieten.

Weitere Artikel zum Thema

Corona-Pandemie beeinträchtigt Geschäftsentwicklung von KSB

14.08.2020 -

Der Frankenthaler Pumpen- und Armaturenhersteller KSB hat die Folgen der Corona-Pandemie im ersten Halbjahr zu spüren bekommen. Bedingt durch staatlich verordnete Lockdowns in wichtigen KSB-Produktionsländern, Zurückhaltung der Kunden bei Neuinvestitionen und verschobenen Service-Aufträgen sind Auftragseingang, Umsatz und Ergebnis im ersten Halbjahr deutlich zurückgegangen.

Mehr lesen
Direkt zur Produktauswahl im

PumpSelector

NEUESTE NACHRICHTEN

  • Advertisement
  • STELLENMARKT