Kongress „Innovative Gebäudetechnik“ beim BMVBS: Wirtschaft trifft Politik

07.12.2010

BHKS-Vizepräsident Klaus Betz: Nichtwohnbereich spielt entscheidende Rolle bei der Erreichung der Klimaschutzziele.

Kongress „Innovative Gebäudetechnik“ beim BMVBS: Wirtschaft trifft Politik

Klaus Betz, Geschäftführer der Imtech Deutschland GmbH und Vizepräsident des BHKS (Foto: Deckbar Photographie, Berlin)

Im Rahmen des Kongresses „Innovative Gebäudetechnik“ am 17. November 2010 beim BMVBS – Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung in Berlin stellte der Vizepräsident des BHKS – Bundesindustrieverband Heizungs-,Klima-, Sanitärtechnik/Technische Gebäudesysteme e.V., Klaus Betz, die besondere Bedeutung des Nichtwohnbereichs zur Erreichung der Klimaschutzziele der Bundesregierung heraus. „Auf den Nichtwohnbereich entfallen immerhin rund 60 Prozent des Endenergieverbrauchs für Wärme in Gebäuden. Das Einsparpotenzial in der Betriebsführung durch Gebäudeautomation liegt hier bei etwa 20 Prozent. Durch Energiespar-Contracting können Einsparungen von 30 bis zu 40 Prozent der Jahresenergiekosten realisiert werden. Im öffentlichen Bereich wäre bei einer mittleren Einsparung der Energiekosten (ca. 4,1 Mrd. €) von nur 10 Prozent eine Haushaltsentlastung von 410 Mio. € jährlich möglich“, erklärte Betz.

Kritik übte Betz an der derzeit, insbesondere im Bereich der öffentlichen Hand, üblichen Vergabepraxis. Aufträge würden zunehmend an Generalunternehmen vergeben. Hierbei entscheide teilweise ausschließlich der günstigste Preis. Die Qualität der angebotenen Leistung spiele leider vielfach eine untergeordnete Rolle. Dies führe dazu, dass zu wenig Augenmerk auf die Energieeffizienz von Gebäuden gelegt werde. Bei der Betrachtung des Lebenszyklus von Gebäuden ist eine energetisch optimale Planung und Ausführung Grundvoraussetzung zur Reduktion der Energiekosten. Während der Nutzungsdauer eines Gebäudes fallen immerhin rund 40 Prozent der Kosten auf Energie.

Der Kongress „Innovative Gebäudetechnik“ fand zum ersten Mal mit rund 260 Teilnehmern unter Federführung des BMVBS mit Unterstützung u.a. des BHKS statt. Er bietet eine Plattform zum Dialog zwischen Politik, Verwaltung, Forschung und Industrie. Ziel der Veranstaltung ist es, die Bedeutung der Gebäudetechnik-Branche als wichtigen Wirtschaftsfaktor und deren herausragende Rolle im Rahmen der Klimaschutzpolitik der Bundesregierung stärker in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken.

Weitere Artikel zum Thema

BTGA gründet Fachbereich Elektrotechnik

22.09.2021 -

Im Rahmen einer Gründungsveranstaltung in Darmstadt rief der BTGA – Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e.V. Mitte September 2021 seinen Fachbereich “Elektrotechnik” ins Leben. Zum Vorsitzenden des neuen BTGA-Fachbereichs wurde Roland Fischer, Geschäftsführer der Elevion GmbH, gewählt; sein Stellvertreter ist Filippo Salvia, Geschäftsführer der Salvia Group GmbH.

Mehr lesen
Direkt zur Produktauswahl im

PumpSelector

NEUESTE NACHRICHTEN

  • Advertisement
  • STELLENMARKT