Gamma Vacuum führt eine neue gesinterte NEG-Pumpenserie ein

20.10.2022
NEG-Pumpen (NEG = non evaporable getter) bieten eine ganze Reihe funktioneller und ergonomischer Vorteile für Anwendungen, die kostengünstige und zuverlässige Ultrahochvakuum-Bedingungen erfordern.
Gamma Vacuum führt eine neue gesinterte NEG-Pumpenserie ein

Gamma Vacuum führt eine neue gesinterte NEG-Pumpenserie für Forschung, Medizin, Industrie und Analytik ein. (Bildquelle: Gamma Vacuum)

Im Gegensatz zu den meisten Vakuumpumpen handelt es sich bei NEG, um Gas bindende Pumpen. Dies geht einher mit einem niedrigen Energieverbrauch, geringer Geräuschentwicklung und ausbleibenden Vibrationen. NEG-Pumpen haben überdies keine beweglichen Teile und sich daher wartungsfrei.

Verbesserte Pumpenleistung
Mit diesen Eigenschaften sind sie prädestiniert für eine ganze Reihe von Anwendungen in Forschung, Medizin, Industrie und Analytik. In diesen Bereichen erreichen sie aufgrund ihres Funktionsprinzips Drücke von weniger als 1x10-10 mbar. Eine entscheidende Anforderung in solchen Anwendungen ist die Abwesenheit von Staubpartikeln, da sie die Kundenanwendungen negativ beeinflussen. Im Allgemeinen gilt, dass gesintertes NEG-Material den Eintrag solcher Partikel in die Anwendung stark reduziert. Daher hat Gamma Vacuum seine neuen, auf gesintertem Material basierenden NEG-Pumpen entwickelt. „Weitere Vorteile liegen im höheren Saugvermögen dieser NS-Serie im Vergleich zu unserer konventionellen NP-Serie (NEG-Pumpen aus gepresstem Material) und in der größeren Wasserstoffkapazität im Vergleich zu anderen auf dem Markt erhältlichen NEG-Pumpen“, sagt Dr. Stefan Lausberg, Produktmanager bei Gamma Vacuum.

Großer Saugvermögenbereich
Das Saugvermögen der NEG-Serie reicht von 50 l/s bis zu 400 l/s: 50NS, 100NS, 200NS, 300NS, 400NS, 410NS. Sämtliche Pumpen sind auf einem DN 40 CF (2,75“ CF) Flansch montiert. Die ersten fünf Pumpen besitzen eine marktübliche 3-polige Stromdurchführung. Um Kundenanforderungen zu erfüllen, ist die 410NS mit einer speziellen 4-polige Stromdurchführung ausgestattet. Sie verfügt über das gleiche Saugvermögen wie die 400NS.

Überragendes Wasserstoff-Saugvermögen
NEG-Vakuumpumpen kommen in einem breiten wissenschaftlichen und medizinischen Anwendungsspektrum zum Einsatz – wie etwa in Elektronenmikroskopen, Beschleunigern für Forschung und Medizin oder in der Oberflächentechnik. Aufgrund ihres überragenden Wasserstoff-Saugvermögens eignen sie sich sehr gut für den Ultrahochvakuum-Bereich, in dem Wasserstoff das am häufigsten vorkommende Gas ist.

Energieeffizient, vibrationsfreifrei und geräuschlos
Nach dem Aufheizen der NEG-Pumpe, verbraucht sie bis zur Sättigung keinen Strom. „Das macht sie zu einer energieeffizienten, vibrationsfreien und geräuschlosen Pumpe“, betont Produktmanager Dr. Stefan Lausberg. Ein weiterer Vorteil: Eine NEG-Pumpe kann in jeder Lage, auch bei beengten Platzverhältnissen, installiert und betrieben werden und bietet eine praktische Möglichkeit, niedrige Drücke im Ultrahochvakuum-Bereich über einen langen Zeitraum aufrechtzuerhalten.

Quelle: Gamma Vacuum

Weitere Artikel zum Thema

Coval erweitert Produktpalette an mehrstufigen Vakuumpumpen für Heavy-Duty-Sauganwendungen

18.10.2022 -

Mit der neuen CMS HD Serie modulierbarer mehrstufiger Vakuumpumpen bietet COVAL eine robuste und leistungsstarke Lösung für Anwendungen, die eine hohe Saugleistung für die Vakuumsteuerung bei einer großen Bandbreite an Objekten erfordern. Diese Vakuumpumpen eignen sich ideal für Greif- und Transfervorgänge in Anwendungen, wie z. B. die Handhabung von porösen Teilen oder das Leeren großer Tanks.

Mehr lesen