Erweiterung der Schmutzwasserpumpenbaureihe KS

02.07.2001

EMU erweitert die bewährten Baureihe KS durch zwei neue Pumpentypen. Durch die Pumpe KS 220 mit 22 kW Nennleistung wurde der bisherige hydraulische Bereich wesentlich vergrößert.

Diese Pumpe fördert bis zu 72 m Förderhöhe und bis max. 110 l/s. Durch ein optimales Baukastensystem können vier verschiedene Hydrauliken angeboten werden. Da die Anforderungen auf Baustellen, im Über- und Untertage-Bergbau, im industriellen und kommunalen Entsorgungsbereich, sowie auch in der Offshore-Industrie ständig steigen, ging man bereits bei der Planung darauf ein. Schwerpunkte wurden unter anderem in die Werkstofftechnik gelegt.

Nicht nur austauschbare Werkstoffe aus Polyurethan, Hochleistungspolyamid und Abrasit finden ihren Einsatz, sondern auch eine komplette serienmäßige Keramikbeschichtung. Die Abdichtung zwischen Pumpe und Motor erfolgt durch eine Kassettendichtung mit zwei innenliegenden Gleitringdichtungen aus massivem Siliziumkarbid und einem zusätzlichen Radialwellendichtring. Die Dichtungskammer wird serienmäßig mit physiologischen unbedenklichen Spezialöl bzw. mit Wasser und Frostschutzzusatz gefüllt.

Auf gleicher Höhe liegt eine zusätzliche Leckagekammer zur optimalen Überwachung; beide Kammern sind von außen zugänglich. Alle Stahlteile, unter anderem auch das Saugsieb sind in rostfreier Ausführung. Bei der Festlagerung wurde ein weiterer Schwerpunkt gesetzt. Das Lagergehäuse besteht aus GG, die Lagerkräfte werden von einem TM-Lager aufgenommen. Dieses Lager kennzeichnet sich duch einen hohen a2 Faktor (Materialfaktor) aus, außerdem werden als Schmiermittel nur Hochleistungsfette eingesetzt. Die komplette Maschinenfederung übernehmen 6 Gummipuffer.

Ein eigenes Steuergerät steht für die Überwachungen zur Verfügung. Es werden Unterspannung, Drehfeld / Phasenausfall, Übertemperatur sowie Dichtraum und der Leckageraum überwacht.

Steckerfertig montiert, steht die Pumpe für einen sofortigen Einsatz bereit. Durch die umfangreiche, serienmäßige Ausstattung bieten wir für viele Zwecke die optimale Lösung.

Die Pumpentype KS 23 wurde bezüglich ihres Designs neu entwickelt. Die Gehäuseteile sind überwiegend aus dem Werkstoff G-AlSi12. Das Laufrad ist serienmäßig aus GGG 50 gehärtet; als Alternativen stehen die Werkstoffe 1.4581, G-CuSn10 bzw. Abrasit zur Verfügung. Über eine Sonderausführung ist auch eine Keramikbeschichtung erhältlich. Die Abdichtung übernehmen zwei Gleitringdichtungen in Tandemanordnung. Die Besonderheit dieser Pumpe ist das Kabel. Das serienmäßig polyesterummantelte Spezialkabel erlaubt es, die Pumpe in den Schacht abzulassen und auch wieder herauszuziehen. In Verbindung mit dem EMUBIL-Transportwagen ist ein leichtes Handling garantiert.

Quelle: WILO SE

Weitere Artikel zum Thema

Kompakter Stellantrieb von EAZY Systems

15.06.2021 -

Der Regelungsspezialist EAZY Systems hat mit dem „EAZY Drive Serie 3“ jetzt einen sehr schmalen und zugleich energieeffizienten elektro-thermischen NC-Stellantrieb auf den Markt gebracht. Mit einer Baubreite von nur 33 mm kann er selbst bei geringen Ventilabständen installiert werden.

Mehr lesen
Direkt zur Produktauswahl im

PumpSelector

NEUESTE NACHRICHTEN

  • Advertisement
  • STELLENMARKT