Energieeffiziente Vakuumtechnologie für die Wärmebehandlung von Busch

06.09.2019

Busch stellt sein neues energieeffizientes und wartungsarmes Vakuumsystem Combi BRV vor. Dieses besteht aus einer ölgeschmierten R 5 Drehschieber-Vakuumpumpe der neusten Generation als Vorpumpe und einem Panda Vakuum-Booster. Solche Vakuumsysteme sind darauf ausgelegt, für jedes Verfahren und jede spezifische Kombination von verschiedenen Wärmebehandlungsarten das optimale Vakuum zu liefern.

Energieeffiziente Vakuumtechnologie für die Wärmebehandlung von Busch

Das neue COMBI BRV Vakuumsystem für den Einsatz in der Wärmebehandlung von Busch. (Foto: Busch Vakuumpumpen und Systeme)

Combi Vakuumsysteme sind die perfekten Vakuumerzeuger, um die Bedürfnisse in Wärmebehandlungsanlagen optimal zu erfüllen. Sie vereinen einen Panda Vakuum-Booster und eine Vorpumpe in einem kompakten Pumpstand. Erhältlich sind Combi Vakuumsysteme in zwei Ausführungen: Vakuum-Booster und Vorpumpe auf einem Grundrahmen direkt aufeinander geflanscht oder in ein Rahmengestell eingebaut. Im Falle des neuen Combi BRV Vakuumsystems ist eine R 5 RD Drehschieber-Vakuumpumpe als Vorpumpe eingesetzt. Die neue RD Baureihe basiert technisch auf den bewährten R 5 Drehschieber-Vakuumpumpen. Mit der neuen Generation von Drehschieber-Vakuumpumpen setzt Busch als führender Hersteller von industrieller Vakuumtechnik neue Maßstäbe in Bezug auf Energieeffizienz, Betriebssicherheit und Wartungsfreundlichkeit. Der hohe Wirkungsgrad und energieeffiziente Antrieb zeichnen diese Baureihe aus und ermöglichen mindestens 20 Prozent Einsparungen beim Energieverbrauch der Vakuumpumpe. Kombiniert mit einem Panda Vakuum-Booster ermöglicht das Vakuumsystem Combi BRV neben einem hohen Saugvermögen bei niedrigen Enddrücken auch schnelle Evakuierungszeiten.

Weitere Artikel zum Thema

Neue Lecksuchgeräte von Busch

17.01.2022 -

Zwei neue Lecksuchgeräte hat die Firma Busch Vacuum Solutions jetzt auf den Markt gebracht. Sie eignen sich hervorragend dazu, die Dichtheit von Vakuumsystemen oder einzelner Vakuumkomponenten zu prüfen und eventuelle Leckagen zu lokalisieren und deren Leckrate zu quantifizieren.

Mehr lesen