Die neue Technik kleiner Membranpumpen

02.10.2003

VACUUBRAND Membranpumpen der Baureihe MD sind dreistufige, absolut ölfreie mechanische Vakuumpumpen.

Die neue Technik kleiner Membranpumpen

MD 1 und MD 1 VARIO-SP

Sie können in einem breiten Anwendungsgebiet zum Evakuieren oder Umpumpen von Gasen, häufig alternativ zu ölgedichteten Drehschieberpumpen eingesetzt werden. Die MD 1 mit präzise geführter Flachmembran weist - im Vergleich zu zweistufigen Membranpumpen – ein überlegenes Saugvermögen auch bei niedrigen Drücken auf.

Sie zeichnet sich durch besondere Laufruhe und lange Lebensdauer der Membrane aus. Die MD 1 VARIO-SP entspricht mechanisch der dreistufigen Membranpumpe MD 1. Durch den drehzahlvariablen Antrieb werden für Saugvermögen und Endvakuum wesentlich höhere Werte erreicht. Die äußerst kompakte Bauweise und die variablen Befestigungsmöglichkeiten machen diesen Pumpentyp zur idealen Einbau- und Systempumpe.

Durch ihre kompakten Abmessungen, das hohe spezifische Saugvermögen auch bei niedrigen Drücken sowie den guten Enddruck sind die MD 1, MD 1C und MD 1 VARIO-SP besonders leistungsfähig:

Anwendung

  • bei Einsatz in Analysegeräten
  • als Vorpumpe für Weitbereichs-Turbomolekular-Pumpen bis zu einem Saugvermögen von 150 l/s, auch für kritische Anwendungen (hohe Gaslast, hoher Wasserstoffgehalt etc.)
  • zur Regeneration von Kryopumpen

Zwei Versionen

VACUUBRAND bietet zwei unterschiedliche Materialversionen:

Aluminium-Version: Aus Aluminium, FPM (wie z.B. Viton®) und PE. Sie sind saugseitig mit einer Schlauchwelle oder Kleinflansch und auslaßseitig mit einem Schalldämpfer ausgerüstet.

Chemie-Version "C": Hier kommen die abgepumpten Gase nur mit optimal chemikalienbeständigen Fluorkunststoffen in Berührung, z.B. mit einer PTFE-Sandwichmembran, ETFE-Spannscheibe mit Versteifungskern, PTFE/ETFE-Zylinderkopf, Perfluorelastomer-Ventilen (z.B. Kalrez®), PTFE/EFTE-Verbindungen. Saugseitig mit Kleinflansch bzw. Schlauchwelle und druckseitig mit Schlauchwellen.

Vorteile

MD 1 / MD 1C

  • kontinuierliches, ölfreies Pumpen von Gasen
  • optimierte Lebensdauer der Membrane und Ventile von (in der Regel) über 10.000 h
  • konstante Leistungsdaten über die gesamte Membran- und Ventillebensdauer
  • hohes Saugvermögen auch bei tiefen Drücken durch präzise geführte Flachmembran
  • dreistufiger Aufbau mit hohen Leistungsreserven im Vergleich zu zweistufigen Pumpen
  • flexibler Einbau durch variable Befestigungselemente
  • lageunabhängige Aufstellung bzw. Montage und kompakte Abmessungen

MD 1 VARIO-SP

  • VARIO-SP = mit variabler Drehzahl: Schnelles Abpumpen mit höherem Saugvermögen und langsamer, vibrations- und geräuscharmer Dauerbetrieb bei niedrigem Gasanfall (ohne Netzteil und Controller)
  • hohe Laufruhe im Vergleich zu zweizylindrigen Pumpen durch neues vier zylindriges Antriebssystem

Weitere Artikel zum Thema

Direkt zur Produktauswahl im

PumpSelector

NEUESTE NACHRICHTEN

  • Advertisement
  • STELLENMARKT