BLUE PLANET Berlin Water Dialogues 2023: Kreislaufwirtschaft im Wasser weltweit vorantreiben

07.12.2023
Die BLUE PLANET Berlin Water Dialogues verzeichneten am 8. November 2023 eine Rekordbeteiligung. Mit einer beeindruckenden Zahl von über 800 Anmeldungen aus mehr als 70 Ländern widmete sich die Veranstaltung dem Thema "Closing the Loop - Circular Water Economy" und demonstrierte damit das konsequente Engagement für Nachhaltigkeit in der globalen Wasserlandschaft.
BLUE PLANET Berlin Water Dialogues 2023: Kreislaufwirtschaft im Wasser weltweit vorantreiben

(Bildquelle: German Water Partnership e.V.)

Seit ihrer Gründung im Jahr 2011 ist BLUE PLANET eine bekannte Veranstaltungsreihe, die den dynamischen Austausch von Wissen, Ideen und Erfahrungen fördert, um die globale Wassersituation zu verbessern. Die Konferenz, die als Reaktion auf die Covid-19-Pandemie in den Jahren 2020/2021 auf digitale Formate umgestellt wurde, hat sich zu einer wichtigen digitalen Austauschplattform für Fachleute der Wasserwirtschaft entwickelt und ihre globale Reichweite erweitert. Gefördert durch die Exportinitiative Umweltschutz – GreenTech "Made in Germany" des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) und die Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe (SenWEB) entwickeln sich die BLUE PLANET Berlin Water Dialogues weiter zu einem globalen Knotenpunkt für die Präsentation von Innovationen im Wassersektor.

Die Konferenz wurde mit Grußworten von Boris Greifeneder, Geschäftsführer von German Water Partnership (GWP) und Prof. Dr. Martin Jekel, Geschäftsführer des Kompetenzzentrums Wasser Berlin (KWB), eröffnet. Dr. Severin Fischer, Staatssekretär in der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe, betonte die zentrale Rolle Berlins bei der Bewältigung der globalen Wasserprobleme und sprach sich für die Beseitigung von Ungleichheiten auf globaler Ebene aus.

Mit inspirierenden Keynotes, Projektpräsentationen, einer dynamischen Podiumsdiskussion und thematischen Break-Out-Sessions befasste sich die Veranstaltung mit wichtigen Themen wie dem Erreichen der Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (SDGs), Prinzipien der Kreislaufwirtschaft, Wasserstress, Technologiepartnerschaften, Nährstoffrückgewinnung und Wärmerückgewinnung aus Abwasser.

Highlights:
• Anna Delgado (World Bank) stellte das Dokument "Water in Circular Economy and Resilience" (WICER) vor, das die Diversifizierung von Wasserquellen, die Rückgewinnung von Ressourcen und die Optimierung der Ressourcennutzung thematisiert.
• Dr. Anne Kleyböcker (KWB) sprach das kritische Thema der Wasserknappheit an und stellte den Water Europe Marketplace als Lösung vor.
• Dr. Christian Kabbe (EasyMining Deutschland) erörterte sektorübergreifende Partnerschaften für die Umsetzung einer groß angelegten Wasserkreislaufwirtschaft.
• Timo Paul (Vattenfall Wärme Berlin) und Heinrich Gürtler (Berliner Wasserbetriebe) stellten das Potenzial der Wärmerückgewinnung aus Abwasser durch das Projekt InfraLab Berlin vor.
• Samuela Guida (International Water Association IWA) stellte die IWA und deren aktuellen Aktivitäten vor.
• Die Podiumsdiskussion, moderiert von Dr. Christian Remy (KWB), beleuchtete das Zusammenspiel von Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit und betonte die Notwendigkeit klarer Definitionen und Standards, wobei die Rolle des Gesetzgebers als treibender Faktor im Vordergrund stand.

Zusammenfassend unterstrichen die BLUE PLANET Berlin Water Dialogues 2023 die zentrale Rolle der Kreislaufwirtschaft bei der Bewältigung globaler Herausforderungen, wobei der Schwerpunkt auf der dringenden Notwendigkeit eines nachhaltigen Wassermanagements lag. Die vielfältigen Vorträge und Diskussionen der Veranstaltung boten eine umfassende Perspektive auf aktuelle Entwicklungen und zukünftige Herausforderungen in diesem wichtigen Sektor.

Weitere Artikel zum Thema

Roadmap für die Zukunft: Online-Konferenz BLUE PLANET Berlin Water Dialogues 2023 zum Potenzial der Kreislaufwirtschaft im Wassersektor

13.10.2023 -

Renommierte Expert:innen aus dem Wassersektor werden bei der mit Spannung erwarteten nächsten Ausgabe der BLUE PLANET Berlin Water Dialogues am 8. November 2023 vertreten sein. Teil des Programms sind unter anderem die World Bank, die International Water Association (IWA), das Kompetenzzentrum Wasser Berlin (KWB), das Umweltbundesamt (UBA) sowie die Technische Universität Berlin (TU Berlin).

Mehr lesen

Xylem gewinnt bei den Global Water Awards als “Net Zero”-Champion

25.05.2022 -

Der weltweite Wassertechnologieführer Xylem wurde bei den Global Water Awards 2022 zum „Net Zero Carbon Champion“ ernannt und würdigte damit die Arbeit des Unternehmens zur Beschleunigung der Dekarbonisierung des Wassersektors. Zusätzlich zu seinen eigenen Verpflichtungen, Netto-Null-CO2-Emissionen zu erreichen, arbeitet Xylem mit Versorgungsunternehmen, Unternehmen und Wassermanagern auf der ganzen Welt zusammen, um ihren CO2-Fußabdruck zu reduzieren.

Mehr lesen