Bau- und Bergbaumaschinenbranche bereiten sich auf die bauma 2022 vor

21.01.2022
Gut zehn Monate bevor die bauma von 24. bis 30. Oktober in München stattfindet, kann die Weltleitmesse für Baumaschinen, Baustoffmaschinen, Bergbaumaschinen, Baufahrzeuge und Baugeräte einen sehr positiven Zwischenstand vermelden: Bereits jetzt wurden 97 Prozent der angebotenen Fläche durch die ausstellenden Unternehmen bestätigt.
Bau- und Bergbaumaschinenbranche bereiten sich auf die bauma 2022 vor

Bau- und Bergbaumaschinenbranche bereiten sich auf die bauma 2022 vor. (Bildquelle: Messe München GmbH)

Zahlen, die Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München, sehr optimistisch stimmen: „Dieses Feedback zeigt deutlich, dass unsere Kunden die bauma fest eingeplant haben. In persönlichen Gesprächen hören wir immer wieder, wie sehr sich Aussteller und Besucher auf den persönlichen Austausch und natürlich die besondere Atmosphäre der bauma freuen. Ich bin sehr zuversichtlich, dass sich die Lage in nächster Zeit so weit entspannt, dass wir eine beeindruckende bauma mit hoher internationaler Beteiligung erleben werden.“

Mining-Bereich erneut stark
Erneut stark präsentiert sich dabei auch wieder der Mining-Bereich, in dem die bauma europaweit führend ist. Neben bekannten Branchengrößen wie beispielsweise BHS Sonthofen, Herrenknecht, Komatsu, Liebherr, Schulte Strathaus, oder Zeppelin Baumaschinen werden in diesem Jahr unter anderem Matrix Design Group aus den USA, Resemin aus Peru, Roco9 aus Großbritannien, Tesab Engineering aus Großbritannien sowie Weber Mining & Tunneling aus Frankreich erstmals vertreten sein. Wieder mit dabei ist Minearc Systems aus dem – für die Mining-Branche attraktiven – Markt Australien.

Innovation Hub
Aber nicht nur im Mining-Bereich, auch in allen anderen Branchensegmenten nimmt die bauma einen hohen Stellenwert ein, gilt sie doch mit den zahlreichen Innovationen der Aussteller seit vielen Jahren als unumstrittener weltweiter Innovation Hub. Untermauert wird dieser Anspruch darüber hinaus durch die Innovationshalle LAB0 mit den Sonderbereichen bauma Forum, Virtual Reality, MIC 4.0, Startups und Science Hub. Zudem wird auch die Think Big Nachwuchsförderung als wichtiges Thema der Branche erneut abgebildet.

Webinarreihe zu fünf Leitthemen
Auch thematisch nimmt die bauma eine Vorreiterrolle ein: Im Fokus stehen 2022 vor allem die fünf Leitthemen, die von den Ausstellern und im Rahmenprogramm sowie in der erstmals organisierten Webinarreihe abgedeckt werden: „Null-Emission“, „Digitale Baustelle“, „Bauweisen und Materialien von morgen“, „Der Weg zu autonomen Maschinen“ und „Bergbau – nachhaltig, effizient, zuverlässig“. Die Webinare starten ab März und werden in englischer Sprache angeboten. Branchenexperten werden in diesem neuen Format die Leitthemen der bauma in ihrer Tiefe beleuchten.

Weitere Artikel zum Thema

Xylem gewinnt bei den Global Water Awards als “Net Zero”-Champion

25.05.2022 -

Der weltweite Wassertechnologieführer Xylem wurde bei den Global Water Awards 2022 zum „Net Zero Carbon Champion“ ernannt und würdigte damit die Arbeit des Unternehmens zur Beschleunigung der Dekarbonisierung des Wassersektors. Zusätzlich zu seinen eigenen Verpflichtungen, Netto-Null-CO2-Emissionen zu erreichen, arbeitet Xylem mit Versorgungsunternehmen, Unternehmen und Wassermanagern auf der ganzen Welt zusammen, um ihren CO2-Fußabdruck zu reduzieren.

Mehr lesen

Endress+Hauser tritt der European Clean Hydrogen Alliance bei

30.03.2022 -

Endress+Hauser ist der European Clean Hydrogen Alliance beigetreten und unterstützt damit die Entwicklung einer sauberen und wettbewerbsfähigen Wasserstoffwirtschaft in Europa. Ziel ist es, mit der Einführung von Wasserstofftechnologien bis zur Mitte des Jahrhunderts CO2-Neutralität zu erreichen. Im Verbund mit anderen Industrie-Partnern will Endress+Hauser so die Bemühungen um eine nachhaltige Zukunft unterstützen.

Mehr lesen