Wilo: Werkskundendienst neu aufgestellt

07.06.2007

Die Wilo AG hat ihren Werkskundendienst komplett restrukturiert und neu aufgestellt. Ausgangspunkt war die konsequente Ausrichtung auf die Schnittstelle Kunde. Die daraus entstandene neue Organisationsstruktur ersetzt....

Wilo: Werkskundendienst neu aufgestellt

Neue Maßstäbe bei der Handwerker-Unterstützung, Ersatzteil-Versorgung, Reparaturen, Inbetrieb-nahme, technischem Service und der Qualitätsanalyse setzt der neu aufgestellte Wilo-Werkskundendienst...(Foto: Wilo AG)

....die gewachsenen, nicht mehr optimal an die Marktanforderungen zugeschnittenen Systeme. Zentrales Ziel war dabei, die Wünsche und Bedürfnisse des SHK-Fachhandwerks noch besser zu erfüllen. Wilo ist nun mit 52 lokal agierenden Werkskundendienst Technikern 365 Tage im Jahr flächendeckend am deutschen Markt präsent. Die hohen Qualitätsstandards beinhalten beispielsweise Beratungen hinsichtlich der bestmöglichen Erfüllung der jeweiligen technischen Anforderungen, Inbetriebnahmen sowie-nach jedem Einsatz- die Information an den beauftragenden Handwerksbetrieb per Telefon und Wilo Standard Servicebericht.

Optimale Unterstützung leistet dabei das werkseigene Servicecenter in Dortmund, wo alle Anfragen aufgenommen und bearbeitet werden. Durch diese Struktur ist sichergestellt, dass jeder Nutzer der bundesweit einheitlichen Servicenummer kurzfristig einen kostenfreien Rückruf erhält. Die schnelle Erfassung aller relevanten Daten erlaubt auch bei Außendienst-Einsätzen die jederzeitige Verfügbarkeit der jeweiligen Kunden- und Produkthistorie.

Auch der Ersatzteilservice von Wilo setzt in der Branche Maßstäbe. Alle gängigen Teile werden innerhalb von 24 Stunden ausgeliefert. Mit der Warenkorbfunktion via Internet kann schnell und unkompliziert eine Ersatzteil-Einkaufsliste erstellt werden. Dadurch wird die Abwicklung beim Fachgroßhandel erleichtert und verkürzt. Zur Leistungspalette zählen auch eine tagesaktuelle Ersatzteildokumentation und– auf Wunsch– eine individuelle Sonderteilbevorratung.

Die Durchführung von Werksreparaturen erfüllt ebenfalls höchste Ansprüche. Nach einer Schadensdiagnose und Kosten-Nutzen Analyse erhält der Handwerksbetrieb innerhalb von drei Tagen ein Angebot. Pumpenreparatur und optische Aufbereitung erfolgen spätestens drei Tage nach Auftragsfreigabe. Die Zustellung geschieht frachtkostenfrei. Soll in besonderen Fällen die Ursache einer Betriebsstörung ermittelt werden, so führt Wilo auf Wunsch kostenfrei- eine vertiefende Fehleranalyse mit mikroskopischer Fotodokumentation durch.

Wachsende Bedeutung kommt der Inspektion durch den Werkskundendienst zu. Dazu Peter Glauner, Service-Leiter Deutschland: "Über die Hälfte der uns gemeldeten Notfälle und Serviceeinsätze hätten sich bei regelmäßiger Inspektion vermeiden lassen." Daher bietet Wilo den Anlagenbetreibern- allerdings nur in Abstimmung mit dem Fachhandwerk individuelle Festpreis-Servicepakete an, die alle Standards nach DIN, EN, BGB und AGB erfüllen. Die Terminierung, Organisation und Inspektionen vor Ort erfolgen durch Wilo-Techniker. Die Erfahrung belege so Glauner–, dass die Betreiber diese Zusatzleistung als Service-Partnerschaft des Handwerks begrüßen, über das auch die Rechnung abgewickelt werden kann.

Werner Pacha, Leiter Service International, zeigt sich bei einer ersten Zwischenbilanz sehr zufrieden mit den Ergebnissen der Neuausrichtung: "Bei einer kürzlich erfolgten Zufriedenheitsstudie haben 92 Prozent der befragten Auftraggeber unsere Durchführungsqualität bei Kundendienstaufträgen als sehr gut bzw. gut bewertet. Auch neutrale Fachleute bestätigen uns, dass unser Servicekonzept Vorbildcharakter hat über die SHK-Branche hinaus."

Weitere Informationen bietet die neue "Wilo Werkskundendienst Leistungsbroschüre", die kostenlos abgerufen werden kann bei: WILO AG, Nortkirchenstraße 100, 44263 Dortmund

Tel.: +49 (0) 2 31 / 41 02-0, Fax: +49 (0) 2 31 / 41 02-7575

E-Mail: wilo@wilo.de, www.wilo.de

Quelle: WILO SE

Weitere Artikel zum Thema

ZUWA: 30 Jahre – Eine Pumpe!

15.08.2019 -

Da staunte Geschäftsführer Simon Mangelberger nicht schlecht, als sich Herr Denk von der Unterfurtner Ges.m.b.H. aus Braunau meldete, um für seine Impellerpumpe aus dem Jahr 1980 einige Ersatzteile anzufordern. Viele Ersatzteile sind, auch nach 30 Jahren, immer noch bei ZUWA erhältlich und so kann der inzwischen verschlissene Impeller problemlos ersetzt werden.

Mehr lesen

Neue Servicezentale von Busch

24.02.2017 -

Die Dr.-Ing. K. Busch hat in Deutschland eine neue Servicezentrale am Hauptstandort in Maulburg in Betrieb genommen. Auf 3.000 Quadratmetern Grundfläche ist ein äußerst modernes Reparatur- und Logistikzentrum mit internem Trainingszentrum entstanden.

Mehr lesen
Direkt zur Produktauswahl im

PumpSelector

NEUESTE NACHRICHTEN

  • Advertisement
  • STELLENMARKT