Wilo: Schnelle Pumpeninfos „auf einen Klick“

25.07.2008

Mit der innovativen Zusatzfunktion „DocumentFinder“ hat der Dortmunder Pumpenspezialist jetzt seinen Internetauftritt noch benutzerfreundlicher gemacht.

Wilo: Schnelle Pumpeninfos „auf einen Klick“

Der neue "DocumentFinder" auf der Wilo Internetseite (Foto: Wilo, Dortmund).

Wer auf www.wilo.de Informationen zum Produktprogramm für bestimmte Anwendungsbereiche oder auch zu den konkreten technischen Details einer Pumpenbaureihe sucht, hat hierüber einen besonders einfachen und schnellen Zugriff auf Katalogdaten, Broschüren, Einbau- und Betriebsanleitungen oder Planungshilfen.

Der „DocumentFinder“ lässt sich intuitiv bedienen, die Suche und Auswahl der gewünschten Dokumente kann mit Hilfe einer übersichtlichen Navigationsstruktur in wenigen Schritten erfolgen. Alle Unterlagen können unmittelbar als PDF-Datei heruntergeladen oder auch als Druckversion kostenlos angefordert werden. Dabei sind alle Dokumente auf www.wilo.de in bis zu 26 Sprachen verfügbar. Über eine Sprachauswahlbox ist die unmittelbare Umschaltung in eine andere Sprache direkt auf der Webseite möglich. Auch die internationalen Internetauftritte der Wilo-Gruppe werden aktuell durch den „DocumentFinder“ ergänzt, dort ist der mehrsprachige Dokumentenabruf in Vorbereitung.

„Mit dieser Neuerung trägt Wilo der zunehmenden Bedeutung der elektronischen Recherche durch Planer, Verarbeiter und Pumpenbetreiber Rechnung“, so Wilo-Marketingleiter Dirk Geißler zu den Hintergründen des erweiterten Internetangebotes. Mit dem „DocumentFinder“ habe man nicht nur den Informationsservice auf www.wilo.de weiter ausgebaut, sondern zugleich einen neuen Maßstab für Online-Dokumentarchive gesetzt. Bereits bisher hatte sich das Wilo-Internetangebot durch besonders hohen Praxisnutzen ausgezeichnet. Hierzu tragen unter anderem eine interaktive Wissensdatenbank rund um die Pumpentechnik und ein Online-Ersatzteilkatalog bei.

Quelle: WILO SE

Weitere Artikel zum Thema

Axel Stepken folgt Jens Riedl im Aufsichtsrat der GEA Group AG

18.03.2024 -

Prof. Dr.-Ing. Axel Stepken, Vorstandsvorsitzender der TÜV SÜD Stiftung, wird sich in der ordentlichen Hauptversammlung am 30. April 2024 den Aktionärinnen und Aktionären zur Wahl als neues Mitglied des Aufsichtsrats der GEA Group Aktiengesellschaft stellen. Für den Fall seiner Wahl hat ihn der Aufsichtsrat zum Mitglied des Präsidial- und Nachhaltigkeitsausschusses des Aufsichtsrats gewählt.

Mehr lesen