Voith unter den Top 3 im Bereich Nachhaltigkeit nach ISS ESG

13.09.2021
Voith wurde von der unabhängigen Ratingagentur ISS ESG erstmals mit der Bewertung B- ausgezeichnet und gehört gemeinsam mit der SKF Group und Johnson Controls zu den drei besten Unternehmen innerhalb der Branche Anlagen- und Maschinenbau weltweit. Damit konnte die Bewertung erstmals seit 2016 von C+ auf B- verbessert werden.

Die Ratingagentur ISS ESG bewertet die Nachhaltigkeitsperformance von Voith im Vergleich mit 167 weiteren Anlagen- und Maschinenbauern. „Das Ratingergebnis ist eine Bestätigung unserer Leistung im Bereich Nachhaltigkeit und das Ergebnis der hervorragenden Arbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weltweit. Und es ist ein Beleg für den Führungsanspruch von Voith im Bereich Nachhaltigkeit in unseren Branchen“ sagt Markus Schönberger, Leiter des Bereichs Corporate Sustainability der Voith Group.

Auch für Banken hat es zunehmende Bedeutung, wenn es um die Bedingungen für Kreditvergaben geht. „Dieses Ergebnis ermöglicht es uns, unsere Finanzierungskosten weiter zu senken, da nachhaltige Unternehmen zunehmend auch an den Finanzmärkten gesucht sind“ erklärt Michael Hannig, Senior Vice President Corporate Finance und Group Treasurer der Voith Group.

Voith hat sich im Vergleich zum Vorjahr bei insgesamt 20 Indikatoren verbessert, darunter Produktdesign und -entwicklung, Diversity & Inclusion sowie bei den Zielen und Aktionsplänen zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen. Bei 53 Indikatoren blieb die Bewertung im Vergleich zum Vorjahr unverändert, bei fünf Indikatoren wurde Voith schlechter als im Vorjahr bewertet.

Als Basis für die externe Evaluierung durch ISS ESG dient hauptsächlich der Voith Nachhaltigkeitsbericht, der seit 2011 jährlich erscheint und den messbaren Mehrwert für Unternehmen, Gesellschaft und Umwelt transparent macht. Des Weiteren werden Informationen von externen Quellen wie Nichtregierungsorganisationen (NGOs), Medien und wissenschaftlichen Einrichtungen berücksichtigt.

Weitere Artikel zum Thema

Wilo bekennt sich erneut zu ehrgeizigen Klimaschutzzielen

19.10.2021 -

Das Dortmunder Technologieunternehmen Wilo hat die so genannte „Business Ambition for 1.5 °C“ unterzeichnet. Im Rahmen der Kampagne der “Science Based Targets Initiative (SBTi)“ bekennen sich Unternehmen und Organisationen dazu, bis 2050 die weltweiten Schadstoffemissionen auf Null zu reduzieren und damit die Erderwärmung auf 1,5 °C zu begrenzen.

Mehr lesen

Endress+Hauser weiter auf Wachstumskurs

13.10.2021 -

Endress+Hauser hat in den vergangenen Jahren rund 46 Millionen Euro in die Erweiterung des Standorts Maulburg investiert. In fast zweijähriger Bauzeit entstanden ein neues Produktions- und Bürogebäude mit über 17.000 Quadratmetern Nutzfläche sowie ein Parkhaus. Das Unternehmen reagiert damit auf das starke Wachstum mit Füllstand- und Druckmesstechnik.

Mehr lesen
Direkt zur Produktauswahl im

PumpSelector

NEUESTE NACHRICHTEN

  • Advertisement
  • STELLENMARKT