Voith unter den Top 3 im Bereich Nachhaltigkeit nach ISS ESG

13.09.2021
Voith wurde von der unabhängigen Ratingagentur ISS ESG erstmals mit der Bewertung B- ausgezeichnet und gehört gemeinsam mit der SKF Group und Johnson Controls zu den drei besten Unternehmen innerhalb der Branche Anlagen- und Maschinenbau weltweit. Damit konnte die Bewertung erstmals seit 2016 von C+ auf B- verbessert werden.

Die Ratingagentur ISS ESG bewertet die Nachhaltigkeitsperformance von Voith im Vergleich mit 167 weiteren Anlagen- und Maschinenbauern. „Das Ratingergebnis ist eine Bestätigung unserer Leistung im Bereich Nachhaltigkeit und das Ergebnis der hervorragenden Arbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weltweit. Und es ist ein Beleg für den Führungsanspruch von Voith im Bereich Nachhaltigkeit in unseren Branchen“ sagt Markus Schönberger, Leiter des Bereichs Corporate Sustainability der Voith Group.

Auch für Banken hat es zunehmende Bedeutung, wenn es um die Bedingungen für Kreditvergaben geht. „Dieses Ergebnis ermöglicht es uns, unsere Finanzierungskosten weiter zu senken, da nachhaltige Unternehmen zunehmend auch an den Finanzmärkten gesucht sind“ erklärt Michael Hannig, Senior Vice President Corporate Finance und Group Treasurer der Voith Group.

Voith hat sich im Vergleich zum Vorjahr bei insgesamt 20 Indikatoren verbessert, darunter Produktdesign und -entwicklung, Diversity & Inclusion sowie bei den Zielen und Aktionsplänen zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen. Bei 53 Indikatoren blieb die Bewertung im Vergleich zum Vorjahr unverändert, bei fünf Indikatoren wurde Voith schlechter als im Vorjahr bewertet.

Als Basis für die externe Evaluierung durch ISS ESG dient hauptsächlich der Voith Nachhaltigkeitsbericht, der seit 2011 jährlich erscheint und den messbaren Mehrwert für Unternehmen, Gesellschaft und Umwelt transparent macht. Des Weiteren werden Informationen von externen Quellen wie Nichtregierungsorganisationen (NGOs), Medien und wissenschaftlichen Einrichtungen berücksichtigt.

Weitere Artikel zum Thema

Junge Marke Puredyne gewinnt Design Award

20.04.2022 -

Erst im vergangenen Jahr hatte ViscoTec sein Portfolio für Bioprinting erweitert und mit Puredyne eine weitere Marke unter der Dachmarke gelauncht. Die Botschaft: Präzise und wiederholgenaue Dosierung kombiniert mit kompaktem, coolem Design funktioniert auch im Bioprinting! Jetzt wurden die Ingenieure des Puredyne-Teams für Ihre Arbeit belohnt: Ihre neu geschaffene Marke erhielt den Red Dot Design Award in der Kategorie Product Design.

Mehr lesen

Endress+Hauser tritt der European Clean Hydrogen Alliance bei

30.03.2022 -

Endress+Hauser ist der European Clean Hydrogen Alliance beigetreten und unterstützt damit die Entwicklung einer sauberen und wettbewerbsfähigen Wasserstoffwirtschaft in Europa. Ziel ist es, mit der Einführung von Wasserstofftechnologien bis zur Mitte des Jahrhunderts CO2-Neutralität zu erreichen. Im Verbund mit anderen Industrie-Partnern will Endress+Hauser so die Bemühungen um eine nachhaltige Zukunft unterstützen.

Mehr lesen