Voith Hydro stellt neue Generation der hydraulischen Turbinenregelung vor

31.05.2021
Voith Hydro führt den hydraulischen Regler HyCon GoHybrid am Markt ein.
Voith Hydro stellt neue Generation der hydraulischen Turbinenregelung vor

Das Kraftwerk Wiblingen in Ulm, Deutschland wurde als erstes mit dem HyCon GoHybrid von Voith ausgestattet. (Bildquelle: Voith GmbH & Co. KGaA)

Der HyCon GoHybrid ist bereits seit Ende letzten Jahres bei der SWU Energie GmbH (ein Tochterunternehmen der Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm GmbH) im Kraftwerk Wiblingen im Einsatz. Der Betreiber des Kraftwerks zeigt sich überzeugt vom schnellen und unkomplizierten Einbau und der Leistung des Reglers.

Eine effiziente Stromproduktion in Kraftwerken ist nur möglich, wenn Turbinen- und Generatorleistung mittels eines Reglers präzise angepasst werden können. Als führender Komplettanbieter für die Ausrüstung von Wasserkraftwerken stellt Voith seit knapp 130 Jahren die dafür nötigen Kernkomponenten her. Bereits im Jahr 1891 entwickelte das Unternehmen den Pfarr-Regler, der zwei Jahre später zum Patent angemeldet wurde und gilt somit als einer der Pioniere auf diesem Feld. Im 20. Jahrhundert nahm Voith diverse Verbesserungen vor und präsentierte neue Entwicklungen, die heute mitunter die Basis für die Automatisierungstechnologie des 21. Jahrhunderts bilden. Bislang wurden weltweit mehr als 18.500 Turbinenregler von Voith ausgeliefert und installiert.

Das Unternehmen stellt seine Expertise mit dem hydraulischen Regler HyCon GoHybrid erneut unter Beweis. Der verantwortliche Produktmanager Felix Lippold spricht von einer Innovation im Bereich der Wasserkraft, da diese durch den Einsatz des Reglers noch effizienter, kostensparender und ökologischer wird als bisher.

Der Name des hydraulischen Reglers HyCon GoHybrid basiert auf seinen besonderen Eigenschaften. Er verbindet die Sicherheit eines konventionellen Systems mit den Vorteilen neuartiger Technologien, durch welche eine drastische Ölreduzierung und Energieeinsparung erreicht wird. Die benötigte Ölmenge wird um bis zu 60 Prozent im Vergleich zu herkömmlichen Hochdruckaggregaten und um bis zu 90 Prozent im Vergleich zu Niederdruckaggregaten gesenkt. Aufgrund der kompakten Bauweise des hydraulischen Aggregats, wird auch der Installationsaufwand geringer.

Der Einbau beim Pilotkunden, der SWU Energie GmbH im Kraftwerk Wiblingen konnte innerhalb eines Tages abgeschlossen werden. Die Anbindung an die bestehende digitale Regelung wird durch wenige Schnittstellen vereinfacht. Standardisierte Komponenten und die reduzierte Komplexität des Systems verringern zudem zukünftig die Wartungskosten für den Betreiber. Das neue Aggregat konnte bereits in den ersten Monaten seit der Inbetriebnahme seine positiven Eigenschaften unter Beweis stellen. Mit weniger als 10 Prozent der Energiemenge, die ein konventionelles Aggregat verbraucht, wurde die Erwartung bei der Energieeinsparung sogar übertroffen. Aufgrund der positiven Erfahrung während des Probebetriebs hat sich die SWU Energie entschieden, den HyCon GoHybrid zu übernehmen. Demnächst wird der HyCon GoHybrid in weiteren Kraftwerken zum Einsatz kommen und bereits im Sommer schon wird die Inbetriebnahme einer Anlage in Schweden stattfinden.

Im Rahmen der Markteinführung des GoHybrid stellt Voith Hydro seine neue Regler Produktfamilie HyCon Go vor. Das Portfolio umfasst neben dem GoHybrid moderne Hydraulikaggregate wie den GoActuate und digitale Regler wie den GoDigital, die jeweils eine perfekte Anpassung an den Einsatz in Wasserkraftwerken gewährleisten. Weitere innovative Reglertechnologien, befinden sich derzeit in der Entwicklung.

Weitere Artikel zum Thema

Direkt zur Produktauswahl im

PumpSelector

NEUESTE NACHRICHTEN

  • Advertisement
  • STELLENMARKT