ViscoTec mit neuer Spitze im Geschäftsfeld Klebstoff & Chemie

17.08.2016

Christian Heidinger übernimmt die Leitungsposition und punktet mit umfassendem Anwendungs-Know-how

ViscoTec mit neuer Spitze im Geschäftsfeld Klebstoff & Chemie

Christian Heidinger als neue Spitze im Geschäftsfeld Klebstoff & Chemie (Foto: ViscoTec)

Das Geschäftsfeld Klebstoff & Chemie steht ab sofort unter neuer Leitung. Christian Heidinger wird das Vertriebsteam von nun an lenken und Kunden in den verschiedensten Industriezweigen wie beispielsweise Automotive, Erneuerbare Energien, Elektronik, Kunststoffe usw., betreuen.

Christian Heidinger ̶ seit nahezu 10 Jahren Mitarbeiter der ViscoTec GmbH ̶ begann als Techniker für Versuche und Entwicklungen seine Laufbahn bei ViscoTec. Nach einigen Jahren wechselte er in den technischen Vertrieb und zuletzt betreute er Kunden sowie Materialhersteller im Klebstoff- und Chemiebereich als Key Account Manager. So erarbeitete er sich umfassende Anwendungs- und Branchenkenntnisse. Seine Schwerpunkte in der neuen Position sieht er in der Umsetzung strategischer Vertriebsziele im nationalen und internationalen Markt, auch im Hinblick auf Industrie 4.0. Das Geschäftsfeld Klebstoff & Chemie ist spezialisiert auf Dosiersysteme von der Materialaufbereitung bis hin zur Dosierung von 1- und 2-komponentigen, hochviskosen, abrasiven sowie auch schersensitiven Flüssigkeiten und Pasten ̶ von Klebstoffen bis Wärmeleitpasten.

Weitere Artikel zum Thema

Bayerns Best 50 – Gewinner liefert Dosiersysteme in alle Welt

06.08.2018 -

ViscoTec, Hersteller von präzisen Dosier-, Entnahme- und Aufbereitungssystemen, wurde am 23. Juli 2018 zum zweiten Mal die Auszeichnung „Bayerns Best 50“ im Rahmen einer festlichen Abendveranstaltung im Schloss Schleißheim verliehen. Bayerns Staatsminister für Wirtschaft, Energie und Technologie Franz Josef Pschierer überreichte den 50 besten Unternehmen persönlich eine Urkunde und einen bayerischen Porzellan-Löwen.

Mehr lesen

Bürkert entwickelt Systemplattform für die Druck-Zeit-Dosierung

28.02.2018 -

Wenn in Medizin- oder Labortechnik, Pharmaindustrie oder Lebensmittelproduktion flüssige Medien präzise in kleinen und variierenden Mengen abgefüllt werden sollen, bietet sich oft die Druck-Zeit-Dosierung als flexible und hygienische Methode an. Im Gegensatz zu mechanischen Pumpen stört keine Mechanik den Fluss des Mediums, Verunreinigungen durch Abrieb sind nicht zu befürchten und variable Mengen lassen sich mit hoher Reproduzierbarkeit dosieren.

Mehr lesen
Direkt zur Produktauswahl im

PumpSelector

NEUESTE NACHRICHTEN

  • Advertisement
  • STELLENMARKT