Überwachungssystem verhindert ungeplante Ausfallzeiten

03.03.2021
Viele Kreiselpumpenbaureihen der Rheinhütte Pumpen werden ab sofort im Standard mit dem i-ALERT2 Sensor ausgestattet. Ausnahmen gibt es bei einzelnen Ausführungen wie zum Beispiel beheizten Pumpen oder wenn auf Kundenwunsch andere Überwachungssysteme eingesetzt werden.
Überwachungssystem verhindert ungeplante Ausfallzeiten

Der Sensor überwacht triaxiale Schwingungen, Temperatur und Betriebsstunden. (Bildquelle: ITT RHEINHÜTTE Pumpen GmbH)

Der am Lagerträger montierte i-ALERT2 Sensor überwacht die Schwingung der Pumpe und die Temperatur der Lager. Überschreitet die Pumpe die voreingestellten Grenzwerte bei zwei aufeinander folgenden Messungen, geht das Gerät in den Alarmmodus. Dieser wird mittels einer rot blinkenden LED am Gerät angezeigt. Die gespeicherten Messwerte können per Funkübertragung auf ein Endgerät übertragen werden. So können unzulässige Betriebszustände erkannt und rechtzeitig Änderungen am Prozess oder der Pumpe vorgenommen werden, bevor es zu einem Ausfall der Maschine kommt.

Der i-ALERT2 Sensor überträgt im Gerät gespeicherte sensorbezogene Daten (wie Vibration, Temperatur, Betriebsstundeninformationen und Gerätestatistikdaten) via Bluetooth an eine kostenlose App. So können Mitarbeiter vor Ort, auch aus einer sicheren Distanz von bis zu 25 Metern, die Maschinenzustandsdaten auf ihrem Mobilgeräten erfassen. Je nach gefördertem Medium ist diese Möglichkeit ein wichtiger Beitrag zur Arbeitssicherheit. Anlagenverantwortliche können alle Daten remote auf einer webbasierten Ai-Plattform einsehen und so ganze Anlagen überwachen. Durch dieses kontinuierliche Monitoring können Fehler frühzeitig erkannt werden. Notwendige Servicearbeiten können somit im Zuge eines geplanten Stillstands der Anlage eingeplant werden. So werden hohe Wartungs- und Produktionsausfallkosten einer ungeplanten Störung vermieden.

Vorteile im Überblick:

  • Intelligente Anlagen
    Überwachung des Zustandes jeder mit einem i-ALERT2 Sensor ausgestatteten, rotierenden Maschine wie Pumpen, Motoren und Lüfter in Ihrer Anlage.
  • Einfache Bedienung
    Legen Sie die Maschinenüberwachung in die Hände des täglichen Bedieners.
  • Sicherheit gewährleisten
    Eine drahtlose Bluetooth Smart-Verbindung ermöglicht die Überwachung aus sicherer Entfernung
  • Zeit sparen
    Schnelle Erfassung mehrerer Maschinen auf einmal und Bedienung von mehreren Geräten mit einem geringeren Personalaufwand.
  • Frühzeitige Feststellung von Schäden
    Ungeplante Maschinenausfälle können 10-mal mehr kosten als eine geplante Wartung.
  • Problemlösungen schaffen
    i-ALERT2 macht die Schwingungsanalyse für jeden verfügbar, der ein Smartphone oder Tablet bedienen kann. Es entstehen keine hohen Kosten und es sind keine speziellen Schulungen erforderlich.

Weitere Artikel zum Thema

Digitale Fabrik: Smart Monitoring überwacht Pumpenbetrieb und liefert Betriebskennzahlen

15.10.2021 -

Das neue Überwachungssystem von LEWA lässt Betreiber ruhiger schlafen und macht Pumpen Smart-Factory-ready: Neben der Erkennung von Störungen und Prozessabweichungen liefert Smart Monitoring auch wichtige Kennzahlen zur wirtschaftlichen Bewertung der Anlage. LEWA unterstützt zusätzlich mit Betriebsanalysen der Laufzeitdaten. Dabei liegt die Datenhoheit immer beim Betreiber.

Mehr lesen

Wirtschaftsmagazin CAPITAL kürt SEEPEX zum „Champion der digitalen Transformation”

01.10.2021 -

Klassischer Maschinenbau hat Zukunft – und die ist oft digital. SEEPEX ist erneut dafür ausgezeichnet worden, dass er die Chancen der Digitalisierung erfolgreich für seine Produkte nutzt. Die Benchmarking Studie des Wirtschaftsmagazins Capital und der Infront Consulting Gesellschaft kürte das Bottroper Unternehmen nun zum „Champion der Digitalen Transformation“.

Mehr lesen
Direkt zur Produktauswahl im

PumpSelector

NEUESTE NACHRICHTEN

  • Advertisement
  • STELLENMARKT