Tsurumi erhöht Fertigungstiefe

02.11.2023
Der Hersteller von Schmutz- und Abwasserpumpen Tsurumi errichtet ein neues Werk am Stammsitz im japanischen Kyoto. Es ist das siebte des Marktführers.
Tsurumi erhöht Fertigungstiefe

So soll das neue Tsurumi-Werk nach Fertigstellung im Herbst 2024 aussehen. Es entsteht am Stammsitz in Kyoto (Bildquelle: Tsurumi)

Das Unternehmen reagiert damit auf Veränderungen in den globalen Lieferketten, die sich seit Corona ergeben haben und durch Schwankungen bei der Teileverfügbarkeit und den Kosten gekennzeichnet sind. Eine größere Kontrolle über den Herstellungsprozess und die Bauteilqualität sind weitere Motive.

Im ersten Schritt investiert Tsurumi rund 70 Millionen Euro. Die Fertigung konzentriert sich zunächst auf Elektromotoren, mithin das Schlüsselelement jeder Pumpe. Die technologische Kompetenz dafür ist vorhanden: Rund 110.000 Motoren stellt man bereits selbst her. Im Mittelpunkt stehen die starken und anspruchsvollen Antriebe etwa für die GPN-Serie, eine robuste Sandpumpe mit einer Förderleistung bis 9000 l/min. Für sie und weitere Baureihen fertigt man bereits Gussteile, die zuvor eingekauft wurden. Teils eine Notwendigkeit: Ausgerechnet im Heimatmarkt Japan ist die Anzahl der Gießereien in den letzten 20 Jahren um etwa 70 Prozent zurückgegangen. Dafür steigt Tsurumi technologisch weit vorn ein: 3D-Drucker schichten die Formen aus vielen Sandlagen auf, was die Präzision im Vergleich zum konventionellen Verfahren erhöht. Das neue Werk soll im Herbst 2024 in Betrieb gehen.

Daniel Weippert, Geschäftsführer in der Europa-Zentrale in Düsseldorf: „Wir erhöhen damit unsere Wettbewerbsfähigkeit im Spitzenfeld der Branche“. Der Markt goutiert das Leistungsversprechen des Herstellers schon länger: Mit einer Jahreskapazität von einer Million Pumpen hat sich Tsurumi zum größten Hersteller der Branche hochgearbeitet und ist führend im Baugewerbe.

Anders als branchenüblich sind die meisten der hierzulande angebotenen 500 Pumpenmodelle (Förderleistung bis 30 m3/min oder 216 m Förderhöhe) ab EU-Lager sofort lieferbar. Modulbauweise, viele Gleichteile und einfache Wartung gepaart mit langlebigen Komponenten sind die oft genannten Erfolgsfaktoren der Pumpen mit dem blauen Wasserwirbel im Logo.

Weitere Artikel zum Thema

Tsurumi feiert 100-jähriges Firmenjubiläum im Jahr des Drachen

26.01.2024 -

Schmutz- und Abwasserpumpen sind das Metier des Herstellers Tsurumi, der zum Jahresauftakt 2024 seinen hundertsten Geburtstag feiert. Über 500 Modelle bis 30 m³/min oder 216 m Förderhöhe stehen allein im Lieferkatalog für Europa. Weltweit sind es sogar über 1800 Serienmodelle mit Motorleistungen bis 300 kW, die der Hersteller für alle denkbaren Anwendungen einschließlich Klar- und Salzwasser anbietet.

Mehr lesen

Drum Prüfe wer ein Lager gründet

26.09.2023 -

In Zeiten fragiler Lieferketten und unzuverlässiger Liefertermine bauen viele Unternehmen wieder eigene Lager auf. Damit rücken plötzlich erneut Fragen nach der Lagerfähigkeit von Produkten in den Fokus. Ein Hersteller von Elektromotoren will es für zu verbauende, beschichtete Elastomerdichtungen genau wissen und beauftragt die Zulieferer, durch Langzeittest belastbare Ergebnisse zu bringen.

Mehr lesen

Chromium-Laufräder bei Tsurumi

07.06.2023 -

Der Pumpenhersteller Tsurumi stattet mehrere Pumpenserien kostenfrei mit ultraharten Chromium-Laufrädern aus. Einmal mehr will Tsurumi damit den Standard im Markt definieren. Der japanische Konzern mit Europa-Zentrale in Düsseldorf ist Hersteller von Schmutzwasserpumpen für das Baugewerbe.

Mehr lesen