Trinkwasserpumpstationen für Algerien

01.07.2009

Im Auftrag des nationalen algerischen Trinkwasserversorgers „L’Algérienne des Eaux“ rüstet die KSB-Gruppe vier Pumpstationen mit insgesamt 26 Pumpen und dem dazugehörigen hydraulischen Equipment aus.

Trinkwasserpumpstationen für Algerien

Montage eines zweiströmigen Radiallaufrades, wie sie auch in den Pumpen des „Tafsout-Projektes“ für die Trinkwasserversorgung von Tlemcen in Algerien zum Einsatz kommen werden. (Foto: KSB)

Bei den Pumpen handelt es sich um 22 längsgeteilte Spiralgehäusepumpen mit zweiströmigen Radiallaufrädern sowie vier mehrstufigen Hochdruckpumpen. Die größten Aggregate fördern jeweils über 2.000 Kubikmeter Wasser in der Stunde auf eine Förderhöhe von über 100 Metern. Die Pumpstationen sind in einen Abstand von etwa 60 km hintereinander positioniert und transportieren 200.000 Kubikmeter Trinkwasser pro Tag von einer am Mittelmeer bei Oran gelegenen Entsalzungsanlage in die von rund 1,3 Millionen Menschen bewohnte Region um Tlemcen.

Um die unterschiedlichen Förderkapazitäten der einzelnen Stationen auszugleichen, gibt es mehrere Wasserreservoire, aus denen das Trinkwasser zum Teil mit Hilfe der Schwerkraft zu den nächsten Pumpstationen fließt. Eine weitere technische Besonderheit besteht darin, dass in der ersten Station immer zwei Pumpen hintereinander geschaltet fördern und eine Gruppe bilden.

Anfang 2010 sollen die Pumpen, wenn die Entsalzungsanlage fertig gestellt ist, ihre Arbeit aufnehmen. Die belgische KSB-Vertretung erhielt den Auftrag, da sie seit über 30 Jahren erfolgreich Pumpstationen konzipiert sowie hydraulisch ausgelegt und bis heute 268 Pumpstationen in Algerien ausgerüstet hat.

Weitere Artikel zum Thema

ANDRITZ erhält Auftrag für das Wasserkraftwerk Ialy, Vietnam

19.09.2022 -

Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ hat einen Auftrag von Vietnam Electricity (EVN), einem der führenden Wirtschaftsunternehmen am vietnamesischen Energiemarkt, für die komplette elektromechanische Ausrüstung und technische Dienstleistungen für das Ialy-Wasserkraftwerkserweiterungsprojekt im Sa Thay-Distrikt, Provinz Kon Tum, und Chu Pah-Distrikt, Provinz Gia Lai, Vietnam, erhalten.

Mehr lesen

Triplex-Prozess-Membranpumpen von Lewa fördern kritisches Medium zuverlässig

02.08.2022 -

In einer Nickel-Kobalt-Mine in Papua-Neuguinea waren bis Ende 2017 kostenoptimierte Membranpumpen eines regionalen Herstellers im Einsatz, um 98-prozentige Schwefelsäure zu fördern. Diese wird für die Extraktion des Nickels aus Laterit benötigt. Da die bisher eingesetzten Aggregate jedoch eine hohe Ausfallrate und lange Stillstandszeiten aufwiesen, entschieden sich die Verantwortlichen dafür, sie durch neue Modelle zu ersetzen.

Mehr lesen