Strategische Akquisition im Wachstumsmarkt Wasseraufbereitung

27.08.2004

Knapp zweieinhalb Monate nach der Ankündigung hat Siemens mit Wirkung zum 31. Juli die Übernahme der amerikanischen US Filter Corporation von dem französischen Mutterkonzern Veolia Environnement, Paris, abgeschlossen und damit die Führung auf dem nordamerikanischen Markt für Wasser und Abwasseraufbereitung übernommen.

Das weltweite Produkt-, System- und Servicegeschäft von US Filter wird mit 5.800 Mitarbeitern und einem Umsatzvolumen von 1,2 Mrd. USD als Geschäftsgebiet "Water Technologies" im Bereich Industrial Solutions and Services (I&S) Teil von Siemens. Der Kaufpreis beträgt 993 Mio. USD.

Mit der Übernahme von US Filter weitet Siemens seine Geschäftsaktivitäten im schnell wachsenden Markt der Wassergewinnung und -aufbereitung aus. US Filter ist der führende Anbieter von Produkten und Dienstleistungen im nordamerikanischen Markt für kommunale und industrielle Wasseraufbereitung. Weltweit verfügt US Filter mit 157 Niederlassungen über einen Zugang zu einer breiten Basis mit rund 50.000 kommunalen und rund 100.000 industriellen Kunden. Über 1.000 Patente sichern das Produkt- und Lösungsportfolio. Sitz der neuen I&S-Bereichsgesellschaft ist Warrendale, Pennsylvania.

"Synergien aus den Kompetenzen von Siemens und US Filter machen Siemens zu einem starken und attraktiven Partner für unsere Kunden in der Wasserwirtschaft", erklärte I&S-Bereichsvorstand Joergen Ole Haslestad zum Abschluss der Übernahme. Siemens werde das bestehende US Filter-Geschäft internationalisieren und dabei die weltweite Aufstellung von Siemens nutzen, um gezielt Marktauftritt und Geschäftsausbau zu forcieren. Während sich in den USA ein Absatzmarkt für Siemens-Produkte neu öffne, könne der Siemens-Anteil am europäischen Wassermarkt gezielt mit Produkten und System von US Filter ausgebaut werden. In China könne Siemens durch seine flächendeckende Präsenz in allen Segmenten der Wasseraufbereitung am künftigen Auf- und Ausbau der Infrastruktur partizipieren.

Weitere Informationen unter finden Sie auf der Website.

Der Siemens-Bereich Industrial Solutions and Services (I&S) bietet innovative Lösungen und Dienstleistungen zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen der Prozess- und Fertigungsindustrie sowie der Infrastruktur. Das Angebot umfasst den gesamten Lebenszyklus von Industrie- und Infrastrukturanlagen, von der Planung und der Errichtung über den Betrieb und die Integration von MES-Lösungen bis zur Instandhaltung und Modernisierung. Bei einem Umsatz von 4,012 Milliarden Euro beschäftigte I&S im Geschäftsjahr 2003 (30. September) weltweit 25.000 Mitarbeiter.

Weitere Artikel zum Thema

Direkt zur Produktauswahl im

PumpSelector

NEUESTE NACHRICHTEN

  • Advertisement
  • STELLENMARKT