Sigmund in den Siemens-Aufsichtsrat bestellt

14.03.2014

Michael Sigmund (56) wurde auf Antrag des Vorstands der Siemens AG vom Amtsgericht Charlottenburg (Berlin) zum neuen Vertreter der leitenden Angestellten in den Aufsichtsrat bestellt. Die Bestellung erfolgt mit Wirkung zum 1. März 2014.

Sigmund in den Siemens-Aufsichtsrat bestellt

Michael Sigmund (Foto: Siemens)

Michael Sigmund tritt die Nachfolge von Rainer Sieg (65) an, dessen Arbeitsverhältnis mit Siemens nach Erreichen der Regelaltersgrenze am 28. Februar 2014 beendet wird und der entsprechend aus dem Aufsichtsrat ausscheidet. "Wir danken Rainer Sieg für sein langjähriges, konstruktives und vertrauensvolles Mitwirken im Aufsichtsrat. Im Namen des gesamten Aufsichtsrats heiße ich Herrn Sigmund willkommen und freue mich auf die künftige Zusammenarbeit", sagte der Siemens-Aufsichtsratsvorsitzende Gerhard Cromme.

Michael Sigmund ist Kommunikationsleiter des Siemens-Sektors Healthcare. Die Gruppe der leitenden Angestellten stellt einen Vertreter im Aufsichtsrat von Siemens. Er gehört zu den zehn Vertretern der Arbeitnehmerseite im 20 Mitglieder umfassenden Aufsichtsrat.

Weitere Artikel zum Thema

Hocheffiziente Motorenreihe von Siemens durchgängig in der Wirkungsgradklasse IE4

06.04.2021 -

Siemens präsentiert im Rahmen der Digital Enterprise Virtual Experience zur Hannover Messe 2021 die Motorenreihe Simotics SD. Diese wird in der Standardausführung durchgängig in der Wirkungsgradklasse Super Premium Efficiency (IE4) angeboten – über das gesamte Leistungsspektrum von 2,2 bis 1.000 kW und für die Polzahlen 2, 4, sowie ab 75 kW für 6 Pole und ab 55 kW für 8 Pole.

Mehr lesen
Direkt zur Produktauswahl im

PumpSelector

NEUESTE NACHRICHTEN

  • Advertisement
  • STELLENMARKT