Seminar: Versteckte Energiefallen in Pumpensystemen

01.08.2013

Der Haus der Technik e.V. veranstaltet am 10. September 2013 erneut ein Seminar zum Thema "Versteckte Energiefallen in Pumpensystemen" unter der Leitung von Dipl.-Ing. Thomas Dimmers, Pump Consult Düsseldorf, Haan.

Nach den Erfahrungen aus dem Leuchtturmprojekt der Deutschen Energieagentur in Berlin bieten Pumpensysteme in der Regel ein energetisches Einsparpotenzial von durchschnittlich 30 Prozent.

Um dieses Ziel zu erreichen, dürfen aber nicht nur die Pumpen betrachtet werden, deren Vergleich untereinander durch die Herstellerangaben zum Wirkungsgrad relativ einfach bewertet werden können…oder doch nicht? Welche Toleranzklasse hat uns der Hersteller im Angebot genannt? Hinzu kommen die Systemkomponenten; Antriebe, Steuerung oder Regelung, Frequenzumrichter, Rohrleitung und Armaturen, Behältervolumen und Kabel. Ein größerer Kabelquerschnitt zum Motor kann zum Beispiel zu einer deutlich höheren Stromeinsparung führen, als der Austausch eines alten Motors gegen einen Antrieb der Hocheffizienzklasse. Die Investition für das stärkere Kabel ist aber besonders bei großen Leistungen erheblich geringer.

Pumpensysteme verbergen zahlreiche indirekte Stromverbraucher, die vom Stromzähler zwar oft erfasst, jedoch nicht erkannt und differenziert werden. Unscheinbare Stromverbraucher und unerwünschte Druckminderer im Rohrsystem müssen aber im Einzelnen untersucht werden, um mögliche Verbesserungsmaßnahmen qualitativ zu bewerten. Erst wenn die Anlagenkomponenten richtig bemessen und angepasst sind, sollte eine korrekte Selektion des Pumpenaggregats durch eine abgestimmte Hydraulik und Antriebsleistung vorgenommen werden.

Energetische Optimierungsmaßnahmen bieten darüber hinaus den positiven Nebeneffekt, dass sich die Standzeiten der Maschinen und Anlagenteile verlängern. Ausfälle in der Produktion und Kosten in der Instandhaltung können vermieden werden.

Die Teilnehmer des Seminars erhalten viele Hinweise zur energetischen Erfassung und Bewertung aller Komponenten in einem Pumpensystem. In vielen praxisnahen Beispielen werden die Vor- und Nachteile der Optimierungsmöglichkeiten untersucht und in einer Energiebilanz gegenübergestellt.

Termin: 09.10.2013 9:00-17:00 Uhr

Ort: Bremerhaven (Zweigstelle Nord)

Weitere Artikel zum Thema

Sparen mit Herz – Effiziente Lösungen für den gesamten Gebäudelebenszyklus

16.05.2022 -

Setzen Sie bei dem Herzstück Ihres Gebäudes auf die richtige Entscheidung und profitieren Sie von den Vorteilen einer Armstrong Umwälzpumpe – und das über die gesamte Laufzeit Ihres Gebäudelebenszyklus. Erzielen Sie somit beste Energieeinsparungen beim Heizen, Kühlen sowie bei der Regelung Ihres Wasserdrucks und sichern Sie sich eine zuverlässige Performance über die gesamte Lebensdauer Ihrer Anlage.

Mehr lesen

Wilo übernimmt US-Spezialisten für Druckerhöhungsanlagen

12.10.2021 -

Im Rahmen eines Asset-Deals hat die WILO USA LLC, eine Tochtergesellschaft der WILO SE, das operative Geschäft von QuantumFlo, Inc., einem Spezialisten für Druckerhöhungsanlagen und intelligente Pumpensysteme, übernommen. Das Unternehmen mit Sitz in Sanford, Florida/USA bietet qualitativ hochwertige Produkte und innovative, nutzerfreundliche Softwarelösungen für die Auslegung und Steuerung von Druckerhöhungsanlagen.

Mehr lesen

Innofill Glass DRS ECO von KHS überzeugt im Einsatz bei der OeTTINGER Brauerei

06.09.2021 -

Nachdem KHS den Innofill Glass DRS ECO 2019 erstmals der Öffentlichkeit präsentiert hat, zeigt sich im Einsatz bei OeTTINGER, dass die Maschine die anvisierten niedrigen Verbrauchswerte sogar deutlich unterschreitet. Der Brauereistandort in Mönchengladbach spart CO2, Wasser, Energie und Platz. Gleichzeitig profitiert OeTTINGER von einer Qualitätssteigerung im Abfüllprozess.

Mehr lesen