Riesenklappen für größte Kühlanlage der Welt

10.12.2002

Die KSB-Gruppe baut zur Zeit die größten jemals in der Firmengeschichte hergestellten zentrischen Absperrklappen mit einem Innendurchmesser von 3500 mm. Die Armaturen sind bestimmt für die größte Kühlanlage der Welt in Ras Laffan, Katar.

Stundlich werden etwa 300.000 m3 Wasser durch die Absperrklappen strömen. Der Auftrag umfasst 130 Klappen der Baureihe Mammouth mit einem Durchmesser von 950 mm bis 3500 mm.

Alle Armaturen sind mit elektrischen Stellantrieben ausgestattet. Der Auftragswert beträgt etwa 5 Millionen Euro. Die im französischen KSB Werk La Roch-Chalais hergestellten Elastomer-Ringbälge kleiden die Gehäuse von innen vollständig aus. Ab Nennweite 1000 verhindert ein patentiertes Anti-Fluttering-System, das Flattern und Schwingen der Klappenscheibe bei turbulenter Strömung . Für die Fertigung der Durchmesser von 3500 mm hat KSB in Burgos (Spanien) in neue Produktionsmittel investiert. Darunter ist ein neues Prüffeld, auf dem Armaturen bis zu einem Durchmesser von 4000 mm geprüft werden können. Außerdem wurden neue Gußmodelle benötigt und ein neues Design der Klappenscheibe war erforderlich.

Der Endkunde, Qatar Petroleum, erstellt eine neue Kühlanlage, die mit Meerwasser betrieben wird. Diese Anlage ist außergewöhnlich leistungsfähig: Sie versorgt vier Verflüssigungsstraßen, eine petrochemische Fabrik, ein Wärmekraftwerk und eine Entsalzungsanlage.

Weitere Artikel zum Thema

Premium-Technik für Premium-Wohnungen

16.09.2021 -

Der OMNITURM im Frankfurter Bankenviertel ist alles andere als gewöhnlich. Denn zwischen der 15. und der 22. Etage bricht das 190 Meter hohe Gebäude aus seiner vertikalen Ausrichtung aus. „Hüftschwung“ nennen die Architekten der dänischen Bjarke Ingels Group diesen extravaganten Mittelteil mit den hervorstehenden Terrassen.

Mehr lesen

Innofill Glass DRS ECO von KHS überzeugt im Einsatz bei der OeTTINGER Brauerei

06.09.2021 -

Nachdem KHS den Innofill Glass DRS ECO 2019 erstmals der Öffentlichkeit präsentiert hat, zeigt sich im Einsatz bei OeTTINGER, dass die Maschine die anvisierten niedrigen Verbrauchswerte sogar deutlich unterschreitet. Der Brauereistandort in Mönchengladbach spart CO2, Wasser, Energie und Platz. Gleichzeitig profitiert OeTTINGER von einer Qualitätssteigerung im Abfüllprozess.

Mehr lesen
Direkt zur Produktauswahl im

PumpSelector

NEUESTE NACHRICHTEN

  • Advertisement
  • STELLENMARKT