Pumpe für präzises Dispensieren ohne Leckage und Kristallisation

12.08.2011

Mit der neu entwickelten LDP-Pumpe von SMC Pneumatik können Flüssigkeiten präzise dispensiert werden. Die innovative Technologie der SMC Pumpe eliminiert die Leckage- und Kristallisationsprobleme herkömmlicher Keramikpumpen.

Pumpe für präzises Dispensieren ohne Leckage und Kristallisation

Die neu entwickelte LDP-Pumpe dispensiert Flüssigkeiten präzise. (Foto: SMC Pneumatik)

Vorteil: Die Pumpen bleiben bis zu fünf Jahren oder 1,5 Millionen Zyklen wartungsfrei. Anwendung findet die LDP-Pumpe in der Analytik, Diagnostik sowie in der Medizintechnik.

Qualitätsmerkmale

Die neue Serie LDP von SMC basiert auf dem Pumpenprinzip „Liquid Coupled Membrane Pump“. Die Pumpe garantiert eine hohe Präzision beim Dispensieren von Flüssigkeiten. Verantwortlich dafür sind ein Spindelantrieb in Kombination mit einem Stepmotor sowie das Eliminieren des mechanischen Spiels. Die Primärkammer bleibt nach jedem Pumpzyklus leer (blasenfrei); die Sekundärkammer ist hermetisch abgeschlossen.

Die neue Technologie der LDP-Pumpe verhindert Leckage und Kristallisation – beides Probleme von herkömmlichen Keramikpumpen. Zudem schließt die neue Pumpe von SMC eine Fehldispensierung nach einer Systempause aus, weil es durch das integrierte Ventil keinen Rückfluss der Systemflüssigkeit gibt. Die Serie LDP verzichtet auf das herkömmliche Kolben-Zylinder-Konzept, wodurch es auch zu keiner Kristallisation kommen kann, die zum Ausfall der Pumpe führen könnte, selbst wenn das System längere Zeit nicht in Betrieb ist.

Damit steigt die Lebensdauer: Die neue LDP-Pumpe läuft bis zu fünf Jahren oder 1,5 Millionen Zyklen wartungsfrei. Fällt später eine Wartung an, ist die Pumpe aufgrund der Plug&Play-Konzeption einfach im Feld zu ersetzen, da alle pumpenspezifischen Parameter in der integrierten Elektronik gespeichert sind.

Die Serie LDP ist aktuell in zwei Ausführungen erhältlich: mit einem Nominalvolumen von 5 ml für leicht aggressive Flüssigkeiten sowie mit einem Nominalvolumen von 500 µl für stark aggressive Flüssigkeiten. Beide Modelle aspirieren bis zu 1000 µl/sec und dispensieren bis zu 1500 beziehungsweise 1000 µl/sec.

Einsatzbereich

Die Pumpen der Serie LDP dispensieren präzise Starter-Reagenzien, Waschbuffer oder andere Flüssigkeiten wie beispielsweise Silikonöl. Eingesetzt werden sie vor allem bei Anwendungen in der Analytik, Diagnostik und Medizintechnik.

Weitere Artikel zum Thema

Prozesspneumatik mit kleinen Maßen und großer Sicherheit

16.06.2022 -

In der Prozess- und Verfahrenstechnik hat Pneumatik einen hohen Stellenwert, denn Druckluft ist einfach über Rohrleitungen zu verteilen, gut speicherbar, sauber und trocken. Die hohen Strömungsgeschwindigkeiten ermöglichen zudem einen schnellen Funktionsablauf. Um die benötigte Luftleistung sicher zu schalten, bieten sich Ventilblöcke oder Ventilinseln an.

Mehr lesen