ProMaqua macht sich selbstständig

18.10.2006

Seit 1. Juli 2006 agiert die ProMinent ProMaqua im globalen Markt für Anlagen zur Wasseraufbereitung. Die eigenständige GmbH übernimmt von der Mutter, der Heidelberger ProMinent Dosiertechnik, das Geschäftsfeld Water Treatment Solutions (WTS). Sie startet mit dem erklärten Ziel, weltweit zur Spitzenposition aufzuschließen.

ProMaqua macht sich selbstständig

Ralf Kiermaier (oben), Kaufmännischer und Dr. Andreas Wolf, Technischer Geschäftsführer (Foto: ProMinent).

Anwender aus der Nahrungsmittel-, Getränke-, Pharma- und Kosmetikindustrie sowie Betreiber von Schwimmbädern und Anlagen zur Trinkwasseraufbereitung, Kühlwasserdesinfektion oder Legionellenbekämpfung finden bei ProMaqua branchengerechte, anwendungs- und fallspezifische Lösungen. Im Mittelpunkt stehen Wasserdesinfektion, -oxidation und -hygiene. Kunden der genannten Branchen erhalten von ProMaqua außerdem Produkte rund um die Fluid-Dosiertechnik.

Mehr Sicherheit plus mehr Effizienz, dieses Leitmotiv steht über dem Angebot der Branchenexperten von ProMaqua. Alle gängigen Methoden von der Chlordioxid-Entkeimung über die Desinfektion mit UV-Licht und Ozon sowie Chlorelektrolyse-Behandlung bis hin zu Umkehrosmose sind in der Produktpalette vertreten. Zur ebenfalls angebotenen Fluid-Dosiertechnik gehören Spitzenerzeugnisse zum Lagern, zum Transferieren und Dosieren sowie zum Messen und Regeln. Nahezu alle Produkte stammen aus eigener Entwicklung und Fertigung. Überzeugen wollen die Experten vor allem mit kompletten, anschlussfertigen Lösungen einschließlich Beratung und Service. Das Know-how resultiert aus der langjährigen Erfahrung der ProMinent Gruppe in den im Fokus stehenden Anwenderbranchen.

Die Vertriebs- und Service-Spezialisten von ProMaqua nutzen das globale, expandierende Netz der ProMinent Gruppe aus 35 Landesvertriebsgesellschaften und über 60 Vertretungen. An den Standorten in Heidelberg und in der Tschechischen Republik bei der Tochter ProMinent Systems sind 220 Mitarbeiter beschäftigt. Rund 150 von ihnen ar-beiten im Ausland. Der konsolidierte Jahresumsatz beträgt ca. 22 Mio. Euro.

Die Manager und Mitarbeiter verfolgen ehrgeizige Ziele: Bis 2010 wollen sie den Umsatz verdoppelt haben. Infolge erheblicher Investitionsaktivitäten werden neue Arbeitsplätze geschaffen.

An der Spitze der ProMinent ProMaqua GmbH stehen Ralf Kiermaier als Kaufmännischer und Dr. Andreas Wolf als Technischer Geschäftsführer. Beide Manager bringen Erfahrungen aus Führungsfunktionen der Unternehmensgruppe mit. Dr. Andreas Wolf übernimmt außerdem die Verantwortung für den Vertrieb Deutschland.

Weitere Artikel zum Thema

Direkt zur Produktauswahl im

PumpSelector

NEUESTE NACHRICHTEN

  • Advertisement
  • STELLENMARKT