Plattenmontierte Dosierstationen DSS von Grundfos

26.02.2010

Dosieren ist Präzisionsarbeit und gehört zu den Kernaufgaben in der Chemie-, Verfahrens- und Wasseraufbereitungstechnik.

Plattenmontierte Dosierstationen DSS von Grundfos

Grundfos

Um Medien wie Flockungs-, Fällungs-, Desinfektions- oder Neutralisierungsmittel präzise, kontrolliert und vor allem wirtschaftlich einem vorgegebenen Prozess zuzuführen, werden fertige Dosierstationen eingesetzt.

Zur Erweiterung des Programms von mobilen und Behälterdosierstationen führt Grundfos nun die plattenmontierten Dosierstationen DSS ein. Sie bestehen aus einer PP Platte mit integrierter Auffangwanne, Druckhalte- und Überströmventil, Spülanschlüssen sowie der bzw. den Konsolen für die Dosierpumpen. Die Materialien der mediumführenden Komponenten sowie die Dichtungswerkstoffe können flexibel dem Medium angepasst werden.

Die Pumpenausstattung erfolgt nach der jeweiligen Bedarfssituation, es können bis 3 Dosierpumpen angeschlossen werden. Bei den Anlagentypen mit zwei Pumpen sind entweder beide Pumpen in Betrieb, um das Medium an zwei verschiedene Dosierstellen abzugeben, oder eine Pumpe ist zur Sicherheit als redundante Pumpe ausgelegt. Die Variante mit drei Pumpen ist für die Abgabe an zwei Dosierstellen sowie einer redundanten Pumpe konstruiert.

Die Dosierung der Chemikalien kann aus Großgebinden, Fässern oder IBC Containern erfolgen. Eine Wandmontage ist genauso möglich wie eine Standversion mit Edelstahlfuß. Durch die Verwendung von hochwertigen Materialien kann durch diese Dosierstationen die Dosierung einer Vielzahl von Chemikalien sichergestellt werden.

Die DSS Stationen von Grundfos bieten gegenüber Einzelkomponenten den Vorteil, dass Schnittstellenprobleme nicht mehr auftreten können. Es sind darüber hinaus keine eigenen Montagearbeiten erforderlich, da das gesamte System betriebsbereit vormontiert geliefert wird. Somit ist eine „fertige Lösung“ für die Dosierung von flüssigen Chemikalien aus separaten Vorlagebehältern bzw. Fässern oder Wechselgebinden schnell und sicher installiert. Zudem bekommt man diese komplette Lösung aus einer Hand.

Das Unternehmen Grundfos bietet seit langer Zeit ein breites Spektrum an Dosierpumpen an. Durch innovative Antriebskonzepte mit Schrittmotortechnologie (Digital Dosing) wird ein sehr großer Leistungsbereich mit einer vergleichsweise geringen Anzahl unterschiedlicher Modelle abgedeckt. Alle Pumpen der bekannten Baureihen DME, DDI, DMI, DMS und DMX können bei diesen Dosierstationen verwendet werden.

Weitere Artikel zum Thema

Molkerei Hainichen-Freiberg modernisiert Wasseraufbereitung

21.04.2022 -

Die Molkerei Hainichen-Freiberg hat ihre Wasseraufbereitung modernisiert: Mit Elektrolyseanlagen von ProMinent entfällt der Umgang mit gefährlichen Chemikalien, die bislang für die Desinfektion verwendet wurden. Stattdessen verarbeiten innovative Anlagen direkt vor Ort harmloses Kochsalz zu einer Desinfektionslösung. Die Vorteile für die Molkerei: Eine deutliche Erhöhung der Arbeitssicherheit, geringere Betriebskosten und ein dauerhaft niedriger Wasserverbrauch.

Mehr lesen

Neue Webseite von Orben rund um Heizwasser

13.04.2022 -

Orben, der Wasserspezialist im dreistufigen Vertriebsweg, geht mit einer neuen Webseite online unter www.orben-heizwasser.de. Insbesondere das Service- und Dienstleistungsangebot wurde neu ausgerichtet: So können Fachhandwerker ab sofort direkt über die Unternehmensseite die komplette, normgerechte Aufbereitung oder Neubefüllung von Heiz- und Kreislaufwasser für jede Anlagengröße als Service anfragen.

Mehr lesen

Neuer Katalog zur Heizwasseraufbereitung von Orben

07.04.2022 -

Orben zeigt sein Sortiment rund um SHK in einem neuen Gesamtkatalog. Dazu zählen Füllmobile und Füllstationen, Nachspeiseeinheiten, ein Heizwasser-Filtermobil, das Vollentsalzungsharz mit automatischer pH-Regulierung, Mess- und Prüfsets sowie ein Sortiment an Dienstleistungen und Mietgeräten für die Heizwasseraufbereitung. Das vorgestellte Programm wird über den dreistufigen Vertriebsweg angeboten.

Mehr lesen