Neues Membranventil von ASV

17.04.2015

Das kompakte pneumatische Membranventil wurde speziell für Installationen auf engstem Bauraum entwickelt. Der effiziente Kolbenantrieb schaltet Mediendrücke bis 6 bar bei geringstmöglichen Steuerluftvolumina.

Das MV 309 verfügt über einen stabilen Strömungskörper mit marktüblicher Einbaulänge und ist in allen gängigen Materialkombinationen verfügbar. Der Antrieb wurde so ausgelegt, dass er im Gegensatz zu anderen 6 bar Systemen über ausreichende Kraftreserven für die Betätigung von PTFE beschichteten Membranen verfügt.

Der Anteil der metallischen Bauteile wurde bei diesem Ventil auf ein Minimum reduziert. Auf die konventionelle Bolzenverbindung zwischen Strömungskörper und Antrieb wurde aber bewusst nicht verzichtet da sich mögliche Membranwechsel so deutlich servicefreundlicher gestalten lassen. Luftanschlüsse nach Namur mit integrierten Edelstahlbuchsen sowie ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis runden das Profil des MV 309 ab.

Nennweiten: DN 15 – DN 32

  • Die Vorteile auf einen Blick:

  • kompakte Bauform

  • bis 6 bar Mediendruck auch mit PTFE Membranen

  • geringes Steuerluftvolumen

  • marktübliche Einbaulänge

  • Luftanschlüsse nach Namur

  • ideal zur Umsetzung von Schaltungen auf engstem Bauraum

Bild: MV309–pneumatisches 6 bar Membranventil (Foto: ASV Stübbe GmbH & Co. KG)

Weitere Artikel zum Thema

Membranventile mit Rohrumformgehäuse für Pharma-, Food- und Kosmetikindustrie

19.11.2021 -

Bei der Herstellung von Arzneimitteln, Kosmetika, Lebensmitteln und Getränken sind Membranventile unabdingbar, vor allem wenn es um sterile Prozesse oder pharmazeutische Anwendungen geht. Die meist üblichen Membranventile mit herkömmlichen Schmiede- oder Gussgehäuse verbrauchen aber nicht nur bei der Herstellung recht viel Energie, sondern bei SIP-Prozessen werden auch große Mengen teuren Reinstdampfes benötigt.

Mehr lesen