Neuer Nachhaltigkeitsbericht von Wilo

18.09.2008

Als einer der ersten Hersteller seiner Branche legt der Dortmunder Pumpenspezialist WILO SE seit nunmehr vier Jahren regelmäßig einen Nachhaltigkeitsbericht vor.

Neuer Nachhaltigkeitsbericht von Wilo

Bereits zum sechsten Mal dokumentiert der Dortmunder Pumpenhersteller WILO SE sein Engagement in einem freiwilligen Bericht. (Foto: Wilo)

Das Dortmunder Traditionsunternehmen, das 2007 mit weltweit rund 6.000 Mitarbeitern 927,3 Mio. Euro umgesetzt hat, orientiert sich bei dieser freiwilligen Transparenz-Offensive an den Prinzipien der Global Reporting Initiative (GRI).

Im Mittelpunkt des neuen Nachhaltigkeitsberichts 2007 stehen der Zusammenhang zwischen Energieeffizienz und Klimaschutz und ein aktueller Überblick über die bereits von Wilo realisierten Nachhaltigkeits-Maßnahmen und Management-Systeme. Ergänzt wird der Report durch die detaillierte Darstellung der ökonomischen, sozialen und ökologischen Leistungsfaktoren. Dazu gehören tabellarische Vierjahresvergleiche z.B. der Weiterbildungsaktivitäten, der Mitarbeiter-Strukturen, der Gesundheitsvorsorge, des Verbrauchs von Energie und Wasser sowie der Abfallmenge und Wiederverwertungsquote. Bemerkenswert sind unter anderem die Ergebnisse für die beiden deutschen Standorte Dortmund und Oschersleben. Hier haben sich die Weiterbildungstage pro Mitarbeiter seit 2004 von 1,6 auf 3,1 in 2007 fast verdoppelt. Die Fluktuationsrate ist seit 2004 von 2,31 % auf 1,97 % in 2007 zurückgegangen. Deutlich reduziert werden konnte der Verbrauch von Energie und Wasser. Ein Glossar mit der Erläuterung der wichtigsten Fachbegriffe erleichtert den Lesern das Verständnis.

Dr. Thomas Schweisfurth, der Vorstandssprecher der WILO SE, unterstreicht in seinem Vorwort das Bekenntnis „zu den Prinzipien einer nachhaltigen Entwicklung sowie zu den Aufgaben eines sozial und ethisch verantwortlich handelnden Unternehmens.“ Das 2007 überarbeitete Leitbild zur Nachhaltigkeit werde auch international allen Vertretungen in über 70 Ländern kommuniziert. Dr. Schweisfurth weiter: „Für uns gehen Nachhaltigkeit und Innovation Hand in Hand. Dabei wollen wir Forschung und Technik in der Pumpenbranche vorantreiben. Die aktive Auseinandersetzung mit dem Klimawandel und die Suche nach Lösungen sehen wir als eine unserer vordringlichsten gesellschaftlichen Aufgaben. Mit Nachdruck arbeiten wir deshalb am Thema Energieeffizienz – nicht nur, indem wir unsere Produkte effizienter machen, sondern auch, indem wir unsere Kunden und andere Bereiche der Gesellschaft über Einsparpotenziale informieren.“

Quelle: WILO SE

Weitere Artikel zum Thema

BTGA-Online-Seminar “Fit im Bad – integrale Planung und Ausführung”

30.03.2021 -

Der BTGA – Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e.V. wird am 27. Mai 2021 von 14.00 bis 16.30 Uhr das kostenfreie Online-Seminar “Fit im Bad – integrale Planung und Ausführung” durchführen: Referenten aus Wissenschaft und Wirtschaft stellen aktuelle DIN-Normen und Entwicklungen des Sanitärbereichs vor; einen Schwerpunkt bilden dabei Nichtwohngebäude.

Mehr lesen
Direkt zur Produktauswahl im

PumpSelector

NEUESTE NACHRICHTEN

  • Advertisement
  • STELLENMARKT