Mit OPTIMUS Heizungsanlagen optimieren

28.06.2004

Vier Tage lang stand zukunftsweisende Energietechnik im Mittelpunkt des Interesses im Park der Villa Hammerschmidt. Bei der „Woche der Umwelt“ vom 2. bis 5. Juni in Bonn präsentierten rund 50 Aussteller Forschungsprojekte rund um nachhaltige Energiekonzepte.

Mit OPTIMUS Heizungsanlagen optimieren

Im Park der Villa Hammerschmidt wurden Forschungsprojekte rund um zukunftsweisende Energietechnik gezeigt. Die Wilo AG zeigte im Rahmen des Projekts OPTIMUS anhand der Brain-Box, wie Heizungssysteme optimiert werden können.

Mit dabei: die Wilo AG. Im Rahmen des Projekts OPTIMUS beschäftigt sich der Dortmunder Pumpenspezialist mit der Optimierung von Heizungssystemen.

Rund 80 Prozent aller Heizungsanlagen im Gebäudebestand könnten ohne großen finanziellen Aufwand wesentlich effizienter arbeiten – allein durch Optimierung der vorhandenen Technik. Wie groß das Potenzial der Energieeinsparung dabei tatsächlich ist, wird im Rahmen des Projekts OPTIMUS geprüft. In Zusammenarbeit mit der Forschungsgruppe Praxisnahe Berufsbildung der Universität Bremen, des Trainings- und Weiterbildungszentrums Wolfenbüttel, der Berufsbildenden Schulen Aurich und der Innung für Sanitär- und Heizungstechnik, Wilhelmshaven wurde der Heizenergie-Verbrauch von rund 100 statistisch relevanten Gebäuden in Norddeutschland gemessen.

Danach wurden die Heizungsanlagen ohne große anlagentechnische Investitionen optimiert. Heizungsinstallateure führten einen hydraulischen Abgleich durch und passten die häufig überdimensionierten Heizungspumpen und Heizflächen den tatsächlichen Erfordernissen an. Zur Zeit werden die Messdaten ausgewertet, das Projekt läuft noch bis Frühjahr 2005.

Die besondere Attraktion auf dem OPTIMUS-Stand in Bonn war die Wilo Brain-Box – eine Stellwand, an der eine Heizungsanlage im Kleinen nachgebaut wurde. Damit können Installationsfehler simuliert und ihre Auswirkungen auf das System gezeigt werden. Die Brain-Box ist ein wichtiges Element der Weiterbildungsmaßnahmen, die Teil von OPTIMUS sind. Bundesweit werden Installateure zum Thema Optimierung von Heizungsanlagen in den 15 Wilo-Brain Centren geschult.

Nicht nur im Rahmen von OPTIMUS engagiert sich Wilo für mehr Energie-Effizienz in der Haustechnik. Bei der Entwicklung neuer Pumpen und Pumpensysteme setzt das Unternehmen regelmäßig neue Maßstäbe – zum Beispiel mit der Wilo-Stratos: Diese Pumpe, die in Heizsystemen, Klimaanlagen und in der Trinkwasserzirkulation eingesetzt werden kann, benötigt bis zu 80 Prozent weniger Energie als herkömmliche Pumpen.

Quelle: WILO SE

Weitere Artikel zum Thema

ANDRITZ erhält Auftrag für das Wasserkraftwerk Ialy, Vietnam

19.09.2022 -

Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ hat einen Auftrag von Vietnam Electricity (EVN), einem der führenden Wirtschaftsunternehmen am vietnamesischen Energiemarkt, für die komplette elektromechanische Ausrüstung und technische Dienstleistungen für das Ialy-Wasserkraftwerkserweiterungsprojekt im Sa Thay-Distrikt, Provinz Kon Tum, und Chu Pah-Distrikt, Provinz Gia Lai, Vietnam, erhalten.

Mehr lesen

Triplex-Prozess-Membranpumpen von Lewa fördern kritisches Medium zuverlässig

02.08.2022 -

In einer Nickel-Kobalt-Mine in Papua-Neuguinea waren bis Ende 2017 kostenoptimierte Membranpumpen eines regionalen Herstellers im Einsatz, um 98-prozentige Schwefelsäure zu fördern. Diese wird für die Extraktion des Nickels aus Laterit benötigt. Da die bisher eingesetzten Aggregate jedoch eine hohe Ausfallrate und lange Stillstandszeiten aufwiesen, entschieden sich die Verantwortlichen dafür, sie durch neue Modelle zu ersetzen.

Mehr lesen