Michel Demaré tritt als Finanzchef von ABB zurück

19.10.2012

ABB hat bekannt gegeben, dass Michel Demaré als Finanzchef und Mitglied der Konzernleitung von ABB zurücktreten wird. Demaré wurde mit Wirkung ab April 2013 zum neuen Verwaltungsratspräsidenten von Syngenta ernannt und wird sich in Zukunft auf seine verschiedenen Verwaltungsratsaufgaben konzentrieren.

Michel Demaré tritt als Finanzchef von ABB zurück

Michel Demaré (Foto: ABB)

Michel Demaré, 56 Jahre, trat ABB 2005 als Chief Financial Officer bei und hatte 2008 einige Monate das Amt des Interimsvorsitzenden der Konzernleitung inne. Ausserdem leitete er mehrere Jahre lang die Organisation Globale Märkte von ABB. Er wird das Unternehmen zu einem noch festzulegenden Termin verlassen.

„Michel Demaré kann bei ABB eine beeindruckende Erfolgsbilanz vorweisen. Die heutige starke Finanzposition des Unternehmens ist Zeugnis seiner herausragenden Leistungen“, sagt Joe Hogan, Vorsitzender der Konzernleitung von ABB. „Wir gratulieren ihm zu seiner Ernennung zum Verwaltungsratspräsidenten von Syngenta und danken ihm für die Energie und Professionalität, mit denen er seine Funktionen bei ABB ausgeübt hat.“

Ein Nachfolger für Demaré wird zu gegebener Zeit bekannt gegeben.

Quelle: ABB Group

Weitere Artikel zum Thema

ebm-papst treibt Internationalisierung voran

26.07.2019 -

Der Hersteller von Ventilatoren und Motoren, ebm-papst, setzt seinen globalen Wachstumskurs fort. Das am 31. März 2019 zu Ende gegangene Geschäftsjahr 2018/19 schloss das baden-württembergische Familienunternehmen trotz schwierigem Marktumfeld, geprägt von politischen Unsicherheiten und Materialverknappungen, mit einem Umsatzerlös von 2,183 Mrd. € ab.

Mehr lesen